Portrait von Christin Thüne
Christin Thüne
AfD

Frage an Christin Thüne von Unaf-Wbnpuvz Züaq bezüglich Bildung und Erziehung

12. Oktober 2018 - 10:08

Sehr geehrte Frau Thüne,

die Bundesregierung und auch immer mehr Bundesländer gehen, nach anfänglichen zögern, zwischenzeitlich auf deutliche Distanz bei der (geplanten) Zusammenarbeit mit der sich unter Kontrolle der türkischen Religionsbehörde befindenden Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (türkisch: Diyanet İşleri Türk İslam Birliği, kurz: DITIB).

In Hessen ist die DITIB zusammen mit der Ahmadiyya-Muslim Jamat Kooperationspartner der Landesregierung bei der bereits vor einigen Jahren erfolgten Einführung und Ausrichtung von islamischen Religionsunterricht an hessischen Grundschulen.

- Wie steht die AfD zur Einführung und Ausrichtung von islamischen Religionsunterricht an hessischen Grundschulen?

Für die Beantwortung der Frage im Voraus dankend und mit freundlichen Grüßen

Unaf-Wbnpuvz Züaq

Frage von Unaf-Wbnpuvz Züaq
Antwort von Christin Thüne
25. Oktober 2018 - 10:12
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 6 Tage

Sehr geehrter Herr Münd,
einen bekenntnisorientierten Islamunterricht lehnt die AfD ab.
Wir wenden uns strikt gegen jede politische und religiöse Einflussnahme
durch islamische Moschee-Verbände wie Ahmadiyya oder DITIB.
Wir treten dafür ein, die Unterrichtserlaubnis für diese Verbände sofort
zu widerufen.
Den von der hessischen Landesregierung eingeführten islamischen
"Religionsunterricht" lehnen wir grundsätzlich ab.
Mit freundlichen Grüßen
Christin Thüne