Christian Lindner
FDP
Profil öffnen

Frage von Yrbauneq Xruere an Christian Lindner bezüglich Finanzen

# Finanzen 23. Sep. 2017 - 13:24

Sehr geehrter Herr Lindner,

aus welchem Grund wird keine (mathematisch) stetige Funktion für den Steuersatz in Abhängigkeit des Einkommens verwendet? I.e., wieso finden sich unstetige Sprünge im Steuersatz bei gewissen Grenzeinkommen?

Von: Yrbauneq Xruere

Antwort von Christian Lindner (FDP) 27. Juni. 2018 - 12:21
Dauer bis zur Antwort: 9 Monate 6 Tage

Sehr geehrter Herr Kehrer,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.
Unterschiedliche Steuersätze im Tarifverlauf haben in Deutschland und anderen Ländern eine lange Tradition. Der deutsche Einkommensteuertarifverlauf beginnt mit zwei linear-progressiven Tarifzonen und einer linearen Stufe ("Reichsteuersatz"). Da die Steuerbelastung nur für den nächsten verdienten Euro gilt (Grenzsteuersatz), gibt es die Belastungssprünge nicht in der Durchschnittsbetrachtung. Zur Frage wieso keine andere Funktion für den Steuersatz verwendet wird, muss ich Sie an das BMF verweisen. Die Freien Demokraten setzen sich dafür ein den sogenannten Mittelstandsbauch abzuflachen und so einen leistungsgerechteren linearen Tarif zu gestalten.
Ich wünsche Ihnen alles Gute und sende beste Grüße
Ihr Christian Lindner