Frage an Christian Lindner von Erangr Zrlre bezüglich Gesundheit

19. Februar 2020 - 22:56

Sehr geehrter Herr Lindner!

Gestern kam die Meldung, dass es aufgrund gefährlicher Magnetfelder des Bahnverkehrs in der Hafencity am Löhsepark kein Wohnungsbauprojekt geben wird. Hamburg gehe "auf Nummer sicher" bei Elektrosmog. Zu der auch dort geplanten Schule meldete sich Schulsenator Ties Rabe zu Wort: "Zu einer guten Schule gehört ein gesundes Lernumfeld." Wie Ihnen vielleicht bekannt sein wird, zählt zu Elektrosmog auch die Hochfrequenzstrahlung wie z.B. von Mobilfunksendemasten, WLAN usw. Deshalb habe ich 2 Fragen an Sie:

1. Sind Sie der Meinung, dass dauerstrahlende, nicht abschaltbare WLAN-Router in allen Klassenräumen an allen hamburger weiterführenden Schulen keine Gesundheitsgefahr für Kinder und Schulpersonal darstellen?

2. Ist die Einführung von 5G in der Hafencity (Hamburg Modellregion! für 5G) ohne Technikfolgenabschätzung und ohne Einhaltung des Vorsorgeprinzips für Sie kein Gesundheitsrisiko für die sich dort aufhaltenden Menschen?

Mit freundlichen Grüßen
Erangr Zrlre

Frage von Erangr Zrlre
Antwort von Christian Lindner
16. März 2020 - 18:53
Zeit bis zur Antwort: 3 Wochen 4 Tage

Sehr geehrte Frau Zrlre,

haben Sie vielen Dank für Ihre Frage.

Von WLAN-Routern geht erwiesenermaßen keine Gesundheitsgefahr aus. Allein wenn Sie sich einen Meter vom Router wegbewegen, verringert sich die Strahlenbelastung um 80 Prozent.

Was den neuen Mobilfunkstandard angeht, so soll 5G in Frequenzbereichen eingesetzt werden, in denen bereits heute Mobilfunk betrieben wird (2-GHz Band), die für vergleichbare Nutzungen vergeben sind (3,6-GHz-Band) oder die solchen Frequenzbändern benachbart sind (700-MHz-Band). Ein prinzipieller Unterschied zur 4G-Technologie ist also nicht gegeben, zumal eine krebserzeugende Wirkung von Strahlung erst in sehr viel kurzwelligeren Bereichen nachgewiesen werden konnte, also bei Röntgenstrahlung und Gammastrahlung. Auch das Bundesamt für Strahlenschutz geht davon aus, dass von 5G keine gesundheitsrelevanten Wirkungen ausgehen, solange alle Grenzwerte ordnungsgemäß eingehalten werden. Auch gibt es also keinen Grund zur Sorge.

Grundsätzlich täte unserem Land etwas mehr Vertrauen in Technik nicht schlecht. Bei WLAN-Routern denke ich zunächst einmal an die Chancen, die funktionierendes Internet an Schulen für einen modernen Unterricht bedeutet.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Lindner