Fragen und Antworten

Frage an
Carsten Meyer-Heder
CDU

Sehr geehrter Herr Meyer-Heder, die Umweltpolitik der EU beruht auf den Grundsätzen der Vorsorge und Vorbeugung und Schutz der menschlichen Gesundheit (Artikel 191 des geltenden EU-Vertrags. https://dejure.org/gesetze/AEUV/191.html). Demnach sind die EU-Bürger, anders als im US-Recht, grundsätzlich vor Produkten zu schützen, deren Unbedenklichkeit nicht erwiesen ist. (...) Werden Sie sich in der Bürgerschaft dafür einsetzten, dass 5G-Antennen in Bremen und Bremerhaven erst dann errichtet werden, wenn durch wissenschaftliche Untersuchungen nachgewiesen worden ist, dass die 5G-Strahlung über die Dauer von mehreren Jahren insbesondere für Kinder unbedenklich ist. (...)

Gesundheit
13. Mai 2019

(...) Es ist mir insgesamt ein wichtiges Anliegen, dass Kinder und Jugendliche vor gesundheitsgefährdenden Emissionen geschützt werden. Für die Suche und Festlegung von Mobilfunk-Sendestandorten wurde in Bremen bereits im Jahr 2002 ein Prüf- und Entscheidungsverfahren vereinbart, um die unfreiwillige dauerhafte Exposition der Bevölkerung, insbesondere der Kinder, mit hochfrequenten Feldern auch unterhalb der Grenzwerte der 26. BImSchV möglichst gering zu halten. (...)

Frage an
Carsten Meyer-Heder
CDU

(...) laut Wahlplakat versprechen Sie den Bremern eine höhere Bildungsqualität durch mehr Technologie im Klassenzimmer. (...)

Wissenschaft, Forschung und Technologie
06. Mai 2019

(...) Wenn Sie mit Blick auf die aktuelle Situation in den Bremer Schulen von einer Bildungsmisere sprechen, so kann ich das, so wie viele Menschen in unseren zwei Städten auch, ohne weiteres unterschreiben. Dass sich hier etwas ändern muss, ist unstrittig. (...)

Frage an
Carsten Meyer-Heder
CDU

(...) Also für alle Parteien eine Win-Win-Win-Situation! Auch müßte man sich über die Ansichten des Landesverbandes der Kleingärtner hinwegsetzen. Es gibt Vereine und viele Eigentümerparzellen, die mit diesem Landesverband keine Schnittstellen haben! (...)

Umwelt
13. April 2019

(...) Die Zukunft der Kaisenhäuser hat in der Tat eine lange politische Geschichte. Seit 2002 gibt es ja den sogenannten Kudella-Erlass, der besagt, dass Bewohner ein Auswohnrecht auf Lebenszeit in ihrem Kaisenhaus haben. An diesem halten wir fest. (...)

Abstimmverhalten

Über Carsten Meyer-Heder

Ausgeübte Tätigkeit
MdBB
Berufliche Qualifikation
Studium der Wirtschaftswissenschaften
Geburtsjahr
1961

Carsten Meyer-Heder schreibt über sich selbst:

Mein Name ist Carsten Meyer-Heder, ich bin 58 Jahre, verheiratet und habe drei Kinder. 
Ich bin in Bremen geboren und aufgewachsen. 1979 habe ich mein Abitur im Holter Feld gemacht. Als junger Mann habe ich viele Jahre in einer 10er-WG im "Viertel" gelebt. Nach meinem Zivildienst in einer Kurzzeitpflege habe ich von 1982 bis 1986 Wirtschaftswissenschaften an der Uni Bremen studiert und war nebenbei als Musiker unterwegs. Ich war auf der Suche, was genau ich im Leben machen will.
Manchmal macht das Leben jedoch mit uns Menschen, was es will: Mit Ende 20 bin ich schwer erkrankt. Es folgten zwei schwierige Jahre im Kampf gegen den Krebs. Aber diese Erfahrung war auch ein Einschnitt für mich, mein Leben zielstrebiger anzugehen. Nach meiner Genesung habe ich eine Umschulung zum Programmierer begonnen. Und wusste schon nach zwei Wochen: das ist es, dafür brenne ich!
1993 habe ich das IT-Unternehmen neusta gegründet. Ganz klein. In einem Hinterhof, mit viel Leidenschaft. Über die Jahre wuchs neusta zur Unternehmensgruppe team neusta und ist heute einer der deutschlandweit führenden Anbieter von Softwarelösungen, Beratungs- und Serviceleistungen rund um IT, eCommerce und Kommunikation. 2014 war ich Bremer „Unternehmer des Jahres“, 2018 ist team neusta auf den ersten Platz im Ranking der Internetagenturen aufgestiegen, heute beschäftigt das Unternehmen mehr als 1.000 Mitarbeiter. Die Führung habe ich bereits im vergangenen Jahr in die Hände langjähriger Kollegen und Wegbegleiter abgegeben.
Mein Leben ist – zugegeben –  in 58 Jahren eher bunt statt stromlinienförmig gelaufen. Große und kleine Veränderungen gehören zu mir. Eine übergreifende Klammer gibt es jedoch: Bremen. Ich bin in dieser Stadt geboren, gescheitert und wieder aufgestanden. Ich bin in dieser Stadt Vater von drei Kindern geworden und habe ein erfolgreiches Unternehmen gegründet. Ich habe hier viele großartige Momente, aber auch Niederlagen erlebt. Kurzum: Bremen ist meine Heimat. Und Bremen liegt mir am Herzen.
In unserem schönen Bundesland läuft jedoch nicht alles rund. Schlechtes Bildungsniveau, hohe Armut, wenig Fortschritt, viel Stau, hohe Kriminalität, kaum Mut für Neues und Bürger wie Unternehmen, die lieber nach Niedersachsen ziehen – Bremens Image hat so viel Luft nach oben, leider auch über die Landesgrenzen hinaus. Ich bin mir sicher: Unser Bremen kann mehr. Statt nur zu nörgeln, will ich etwas ändern. Dafür setze ich mich als Abgeordneter der CDU-Fraktion und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft ein.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Carsten Meyer-Heder:
Abgeordneter Bremen

Unser Bremen kann mehr. Gerade hier bei uns – wo man sprichwörtlich nur über den Marktplatz muss –  besteht die große Chance, schneller und agiler als andere Bundesländer zu sein. Aber anstelle von Agilität steht stattdessen oft Lethargie, an Stelle von Lösungen stehen Bedenken, an Stelle von Pragmatismus steht Ideologie. Das zu ändern, geht nur mit neuen Ideen und innovativen Strukturen. Politik bedeutet für mich, pragmatische Lösungen für Bremen und Bremerhaven zu entwickeln, inhaltliche Antworten auf Ziele und Aufgaben der Zukunft zu geben, Mut zu Schwerpunktsetzungen zu haben und Politik auch als Managementaufgabe zu verstehen. Ich möchte, dass ein Ruck durch unser tolles Bundesland geht und Bremen und Bremerhaven aus dem Image-Tief herauskommen. 
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bremen
Aktuelles Mandat

Fraktion: CDU
Eingezogen über den Wahlkreis: Bremen
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Bremen
Erhaltene Personenstimmen:
104589
Wahlliste:
Wahlbereich Bremen
Listenposition:
1

Politische Ziele

Unser Bremen kann mehr. Gerade hier bei uns – wo man sprichwörtlich nur über den Marktplatz muss –  besteht die große Chance, schneller und agiler als andere Bundesländer zu sein. Aber anstelle von Agilität steht stattdessen oft Lethargie, an Stelle von Lösungen stehen Bedenken, an Stelle von Pragmatismus steht Ideologie. Das zu ändern, geht nur mit neuen Ideen und innovativen Strukturen. Politik bedeutet für mich, pragmatische Lösungen für Bremen und Bremerhaven zu entwickeln, inhaltliche Antworten auf Ziele und Aufgaben der Zukunft zu geben, Mut zu Schwerpunktsetzungen zu haben und Politik auch als Managementaufgabe zu verstehen. Ich möchte, dass ein Ruck durch unser tolles Bundesland geht und Bremen und Bremerhaven aus dem Image-Tief herauskommen. 

Kandidat Bremen Wahl 2019

Angetreten für: CDU
Wahlkreis: Bremen
Mandat gewonnen über:
Wahlkreis
Wahlkreis:
Bremen
Erhaltene Personenstimmen:
104589
Wahlliste:
Wahlbereich Bremen
Listenposition:
1

Politische Ziele

Ich habe mich dafür entschieden, als Spitzenkandidat und gemeinsam mit der CDU für einen politischen „Reset“ zu kämpfen. Am 26. Mai 2019 wollen wir als stärkste Kraft ins Rathaus einziehen und ich will Präsident des Senats werden. Unser Bremen kann mehr. Gerade hier bei uns – wo man sprichwörtlich nur über den Marktplatz muss –  besteht die große Chance, schneller und agiler als andere Bundesländer zu sein. Aber anstelle von Agilität steht stattdessen oft Lethargie, an Stelle von Lösungen stehen Bedenken, an Stelle von Pragmatismus steht Ideologie. Das zu ändern, geht nur mit einem Regierungswechsel, neuen Ideen und innovativen Strukturen. Politik bedeutet für mich, pragmatische Lösungen für Bremen und Bremerhaven zu entwickeln, inhaltliche Antworten auf Ziele und Aufgaben der Zukunft zu geben, Mut zu Schwerpunktsetzungen zu haben und Politik auch als Managementaufgabe zu verstehen. Ich möchte, dass ein Ruck durch unser tolles Bundesland geht und Bremen und Bremerhaven aus dem Image-Tief herauskommen. Mehr über mich, meine Ziele und meine Zukunftsideen für unsere beiden Städte, erfahren Sie auf meiner Website https://www.carsten-meyer-heder.de/