Portrait von Carsten Meyer-Heder
Carsten Meyer-Heder
CDU
100 %
/ 4 Fragen beantwortet

Was können wir gegen die regelmäßigen Techno Partys auf der Gallopprennbahn unternehmen?

Sehr geehrter Herr Meyer-Heder,
seit ca. 3 Monaten kommen wir direkten Anwohner der Gallopprennbahn in den zweifelhaften Genuss des "Kultur" Vereins Kuckkuck. Allein Samstag haben wir und unsere Nachbarn diverse Male die Polizei gerufen. Heute lesen wir im Weser Kurier , dass diese "Kultur" hier dauerhaft angesiedelt werden soll. Wir haben bereits das Ordnungsamt und die Zwischenzeit Zentrale angesprochen, es passiert nichts. Ein Nachbar hat das direkte Gespräch mit Kuckkuck gesucht, ihm wurde nur mitgeteilt, dass alles genehmigt ist. Ich habe jetzt Donnerstag einen Termin beim Anwalt, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass wir eine wöchentliche Beschallung, die man auch in den Häusern laut hören kann, hinnehmen müssen.
Haben Sie eine Meinung dazu und wissen vielleicht, ob das alles so einfach genehmigt werden kann?
Mit freundlichen Grüßen
Susan Riethmüller

Frage von Susan R. am
Portrait von Carsten Meyer-Heder
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen

Moin Frau Riethmüller,

vielen Dank für Ihre Nachricht. Bitte entschuldigen Sie, dass die Antwort wahlkampfbedingt etwas länger gedauert hat. Der Abschluss von Zwischennutzungsverträgen durch die ZwischenZeitZentrale Bremen (ZZZ) - hier mit dem Kuckkuck Kollektiv - ist auch für uns alles andere als transparent. An solchen Entscheidungen werden weder die betroffenen Beiräte (in diesem Fall von Hemelingen und der Vahr) noch die parlamentarischen Gremien beteiligt. Die Arbeit der ZZZ hatten wir Ende letzten Jahres im Rahmen einer Kleinen Anfrage thematisiert. Die Antwort des Senats vom 02.02.2021 finden Sie in der Anlage. Im Hinblick auf Ihr Anliegen werden wir für die nächste Sitzung der Deputation für Mobilität, Bau und Stadtentwicklung am 30.09.2021 wir von der Grünen Bausenatorin Dr. Maike Schaefer einen schriftlichen Bericht anfordern, wann, wie, für welchen Zeitraum und unter welchen Auflagen, insb. hinsichtlich des Lärmschutzes, die Lenkungsrunde der ZZZ die Erlaubnis zur Zwischennutzung durch das Kuckkuck Kollektiv auf der Galopprennbahn erteilt hat. Wenn Sie mir Ihre Email-Adresse mitteilen, leite ich Ihnen den Bericht gerne weiter, sobald er uns vorliegt. Ansonsten können Sie sich für alle Fragen rund um die Galopprennbahn und die ZZZ auch gerne an unseren örtlich zuständigen Abgeordneten Marco Lübcke wenden (https://cdu-fraktion-bremen.de/fraktion/person/marco-luebke-mdbb). Er weiß über den Vorgang bereits Bescheid.

Beste Grüße

Carsten Meyer-Heder

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Carsten Meyer-Heder
Carsten Meyer-Heder
CDU