Björn Simon
CDU
Profil öffnen

Frage von Gubznf Fpuüyyre an Björn Simon bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 01. Aug. 2018 - 13:49

Guten Tag Herr Simon,

am 30.07.2018 weise ich darauf, dass zwischen dem 19. Juni und dem 4. Juli 2018 mindestens 483 Menschen im Mittelmeer ertrunken sind. Seit mehr als 4 Wochen werden aber Schiffe und Flugzeuge festgesetzt, deren Einsatz vor dieser Festsetzung vielen Hunderten in Seenot geratenen Menschen das Leben retten konnte. Ich frage, ob Sie den Außenminister und Ihre Kolleg(inn)en kontaktieren werden um gemeinsam Lösungen zu suchen, die das Sterben und Leiden im Mittelmeer nachhaltig beenden können?

https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/bjorn-simon/question/2018-07-30...

In Ihrer unter gleichem Link abrufbaren Antwort bitten Sie um Verständnis, dass Sie nicht mehr auf abgeordnetenwatch antworten möchten. Sie empfänden es als besonders bedauerlich, dass Portale wie abgeordnetenwatch als selbsternannte Mittler zwischen Abgeordneten und Bürgern auftreten und damit suggerieren würden, dass Abgeordnete sonst nicht ansprechbar oder nur unter öffentlichem Druck zugänglich wären. Sie hätten zudem den Eindruck gewonnen, dass über Portale wie abgeordnetenwatch oft nicht wirklich ernst gemeinte und konkrete, sondern vielmehr überaus plakative Fragen gestellt würden. Teilweise würden die Portale auch für Agitation und Propaganda instrumentalisiert.

Ich bedauere Ihre aktuelle Haltung und kann für diese kein Verständnis aufbringen.

Abgeordnetenwatch bietet eine weitere Kontaktmöglichkeit zwischen Abgeordneten und Bürgerschaft an, die öffentlich einsehbare Dialoge ermöglicht..

1. Bedeutet diese Transparenz nicht einen Gewinn für die Demokratie?
2. Haben gesellschaftliche Akteure nicht das Recht auf ein eigenständiges politisches Handeln?
3. Wo behauptet Abgeordnetenwatch, dass Abgeordnete nicht ansprechbar wären?
4. Wo lässt sich der Versuch der Suggestion eines solchen Gedankens nachweisen?
5. Wo lassen die bis zum 30.07.2018 auf abgeordnetenwatch an Sie gestellten 3 Fragen erkennen, dass diese nicht ernst gemeint sind?

Viele Grüße, Thomas Schüller

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Björn Simon (CDU) 02. Aug. 2018 - 12:51
Dauer bis zur Antwort: 23 Stunden 2 Minuten

Sehr geehrter Herr Fpuüyyre,

ich danke Ihnen erneut für Ihre über das Portal abgeordnetenwatch.de gestellte Frage und Ihr Interesse an meiner politischen Arbeit. Wie in meiner Antwort vom 31. JuIi auf Ihre am 30. Juli gestellte Anfrage bereits ausgeführt gehe ich jederzeit gerne auf Ihr Anliegen und das der Bürgerinnen und Bürger meines beheimateten Wahlkreises Offenbach ein, bitte allerdings höflich um Verständnis, dass ich dies nicht weiter auf dieser Plattform tun werde. Ich bin - wie ebenso in meiner Antwort vom 31. Juli verdeutlicht - insbesondere über die öffentliche E-Mail-Adresse meines Bundestagsbüros (bjoern.simon@bundestag.de) immer unmittelbar ansprechbar und erreichbar und freue mich auch weiterhin auf den direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern.

Mit freundlichen Grüßen
Björn Simon

Dieser Text ist ein Standard-Textbaustein, der die Frage nicht beantwortet. Wir zählen sie daher nicht in der Statistik.