Birgit Kömpel

| Kandidatin Bundestag
Frage stellen
Jahrgang
1967
Wohnort
Eichenzell (Kreis Fulda)
Berufliche Qualifikation
Personalberaterin
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 174: Fulda

Wahlkreisergebnis: 20,2 %

Liste
Landesliste Hessen, Platz 10
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Birgit Kömpel: Neutral
Zunächst muss die Automobilindustrie dafür sorgen, dass die Fahrzeuge ordentlich umgerüstet werden. Dann brauchen wir auch keine Fahrverbote!
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Eine Obergrenze lehne ich ab und ist mit dem Genfer Flüchtlingsabkommen auch nicht machbar. Wir müssen die Flüchtlinge endlich innerhalb Europas verteilen und Länder wie Italien nicht alleine mit dem Problem lassen.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Birgit Kömpel: Stimme zu
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Birgit Kömpel: Neutral
Wir brauchen bessere Löhne, denn die garantieren später auch eine gute Rente. Dann müssen wir das Rentenniveau auf ca. 50 % stabilisieren und müssen aufpassen, dass die Beiträge nicht überproportional steigen. Die SPD hat ein hervorragendes Konzept für die Zukunft der Rente.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Birgit Kömpel: Stimme zu
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Birgit Kömpel: Stimme zu
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Birgit Kömpel: Neutral
Ich bin für mehr Bürgerbeteiligung aber wir haben eine repräsentative Demokratie und sollten auch weiterhin darauf vertrauen. Brexit und andere Beispiele haben uns gezeigt, dass mit Stimmung auch kurzfristig Politik gemacht werden kann. Die Auswirkungen sind dann aber leider langfristig.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Birgit Kömpel: Neutral
Wir brauchen eine gute Balance zwischen unserer Freiheit und der Sicherheit. Eine 100&-ige Sicherheit kann niemand gewähren. Wichtig ist hier, die Polizei und die Justiz zu stärken, damit die bereits vorhandenen Gesetze auch angewandt werden können.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Birgit Kömpel: Stimme zu
Es geht hier um viele Arbeitsplätze - ein Strukturwandel kann nicht von heute auf morgen bewältigt werden. Aber mittel- und langfristig müssen wir diese Subventionen einstellen.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Birgit Kömpel: Stimme zu
Bildung soll von der KiTa bis zur Hochschule kostenfrei sein. Kinder sind unsere Zukunft, es lohnt sich für den Staat, in unsere Zukunft zu investieren.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Birgit Kömpel: Stimme zu
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Kirche leistet einen wichtigen gesellschaftlichen und sozialen Beitrag in unserem Land.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Birgit Kömpel: Neutral
Wir brauchen mehr Europa und vor allem mehr Solidarität zwischen den Mitgliedsstaaten. Dies gilt nicht nur für die Verteilung der Flüchtlinge sondern auch für finanzielle Unterstützung.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Ich bin für eine eher moderate Anhebung des Steuersatzes. Aber auch für das Prinzip: Starke Schultern können mehr tragen.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Birgit Kömpel: Lehne ab
Die Realität zeigt uns etwas anderes: Nur wenige können heute bis zu einem Alter von 67 Jahren arbeiten. Wie soll das denn in der Zukunft besser gehen? Das würde faktisch nur eine Rentenkürzung bedeuten
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Birgit Kömpel: Stimme zu
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Birgit Kömpel: Stimme zu
Alle Fragen in der Übersicht

Hallo Frau Kömpel,

im Juni haben Sie für die Gesetzesänderung bezüglich der Autobahn GmbH mit JA gestimmt. Nach aktueller Nachrichtenlage...

Von: Hyevxr Züyyre

Antwort von Birgit Kömpel
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 8Sep2017

Sehr geehrte Frau Kömpel

Im Kandidatencheck reagieren Sie auf die Position "Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes...

Von: Gubznf Fpuüyyre

Antwort von Birgit Kömpel
SPD

(...) Fahrverbote scheinen zunächst als sinnvoll. Wir können aber den Menschen, die täglich in die Innenstädte fahren, um ihrer Arbeit nachzugehen nicht erklären "Ihr könnt nicht mehr zu eurem Arbeitsplatz fahren, ihr müsst euren Job aufgeben!". (...)

Hallo, Frau Kömpel,

wie ist es angesichts von "vollen Kassen" / Steuereinnahmen sprudeln wie lange nicht mehr,mit dem von der...

Von: Unegzhg Eüofnz

Antwort von Birgit Kömpel
SPD

(...) vielen Dank für Ihre Fragen bezüglich der Hartz4-Regelungen. Ich bin ganz Ihrer Ansicht, dass es “Aufstocker” in Zukunft nicht mehr geben sollte. Deshalb haben wir unter anderem den gesetzlichen Mindestlohn eingeführt. (...)

Sehr geehrter Frau Kömpel,

wie stehen Sie zur Einführung einer bundesweiten Volksabstimmung ?

Von: Ibyxre Unax

Antwort von Birgit Kömpel
SPD

(...) Volksabstimmungen. Wie gefährlich Volksabstimmungen sein können, hat die Situation in Großbritannien gezeigt. Hier wurde kurzfristig mit Stimmungsmache und eindeutigen Lügen den Menschen Angst gemacht und die Folgen der Volksabstimmung sind leider langfristig (Brexit) und die junge Generation muss darunter leiden. (...)

%
3 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
19 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.