Jahrgang
1956
Wohnort
Sendenhorst
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaftler (M.A.)
Ausgeübte Tätigkeit
MdB, Obmann des Ausschusses für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen Landesgeschäftsführer der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik Nordrhein- Westfalen
Wahlkreis

Wahlkreis 130: Warendorf

Wahlkreisergebnis: 27,9 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 7

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag

Über Bernhard Daldrup

Geboren am 01. Juni 1956 in im wunderschönen niedersächsischen Sendenhorst, wuchs ich römisch-katholisch auf. Mittlerweile bin ich verheiratet und habe zwei Kinder.

Alle Fragen in der Übersicht

(...) Warum entscheiden sich die Politiker für den Impfzwang? Man kann doch nicht Menschen zu etwas zwingen, was die gar nicht wollen. (...)

Von: Bytn Zvapu

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

(...) Verlieren die ihr aktives Wahlrecht innerhalb ihrer Partei, weil die bei den Abstimmungen im Ortsverein nicht da sein können? (...)

Von: Puevfgbcu Fgerory

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Ich bin co-Autor des Aufsatzes im DIW Wochenbericht über ein Mietkaufmodell. Können wir uns bitte kurzfristig zu einem Informationsgespräch treffen? (...)

Von: Crgre Teüaqyvat

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

Sehr geehrter Herr Teüaqyvat,

vielen Dank für die Gesprächsanfrage. Mein Bundestagsbüro wird Sie demnächst...

# Arbeit 3Juni2019

(...) wie stehen sie zu den Thema, das eine Firma, wie Thyssenkrupp, wegen eines Beschlusses der EU-Kommission, tausende Arbeitsplätze streichen muss ? Und finden sie das die Politik in der Richtung irgendwas machen sollte? (...)

Von: Avxynf Qnzuhvf

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...) Auch bei einer Fusion mit dem indischen Unternehmen Tata plante Thyssenkrupp, Arbeitsplätze zu streichen. Weder ist die Streichung von Arbeitsplätzen allein der Entscheidung der EU-Kommission anzulasten noch „muss“ der Konzern zwingend Tausende von Arbeitskräften entlassen. (...)

(...) Werden im Falle einer Enteignung auch private Investoren enteignet mit zum Beispiel zwei Mehrparteien Häusern? (...)

Von: Tnoevry Xyrvar

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...) Ich kann die Wut der Menschen, die auf solche Ideen kommen, nachvollziehen. Wohnen ist ein Grundrecht und darf nicht nur Profitinteressen unterworfen sein. Gegen Missstände auf dem Wohnungsmarkt müssen wir entschlossenere Maßnahmen ergreifen. (...)

(...)

Von: Sryvk Oyüzry

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...)

# Umwelt 20Nov2018

(...) In den letzten Monaten bin ich durch die extreme Trockenheit in Europa und katastrophale Wetterereignisse auf der ganzen Welt mit dem Thema „Klimaschutz“ konfrontiert worden. Auf jedem Acker waren die entstandenen Schäden direkt vor unserer Haustür unübersehbar. (...)

Von: Wbfrs Fgeham

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...) vielen Dank für Ihr Gesprächsangebot, das ich gern annehme. Das Thema ist mir wichtig. Ich werde mich in Kürze mit einem Terminvorschlag per E-Mail an Sie wenden. (...)

# Umwelt 4Okt2018

(...) es interessiert mich, wie Sie persönlich zum Braunkohleausstieg stehen ! Sehen Sie noch eine realistische Chance, die Rodung des Hambacher Forstes zu stoppen und so auch den Braunkohleausstieg zu beschleunigen? (...)

Von: ensnry jnygre

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...)

Was halten Sie von folgenden Maßnahmen zur Dämpfung der Wohnungsnot: 1. (...)

Von: Puevfgbcu Fgerory

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...) Auf dem Wohngipfel am 21. September ist ein Maßnahmenbündel für mehr bezahlbaren Wohnraum und mehr Mieterschutz beschlossen. In den Vereinbarungen des Wohngipfels wird die besondere Bedeutung des sozialen Wohnungsbaus noch einmal bekräftigt. (...)

# Familie 23Juni2018

(...) Welche Gründe liegen noch vor? (...)

Von: Whretra Inafrybj

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...) Wie Sie vielleicht inzwischen mitbekommen haben, wird es beim Baukindergeld keine Begrenzung der Wohnfläche geben. Darauf hat sich die SPD mit der CDU/CSU im Koalitionsausschuss verständigt. (...)

Sehr geehrter Herr Daldrup, eine kurze Frage: Wie werden Sie am 28.6.2018 bei der Einführung der Weidetierprämie abstimmen? Mehrere Parteien sind nach meiner Information dafür. (...)

Von: Zvpunry Zrlre

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...) Wir möchten deshalb explizit Schafhalter/Ziegenhalter (nicht Weidetiere generell, z.B. auch Milchkühe etc.) entlasten und verhandeln über eine Finanzierung aus dem Bundeshaushalt. Eine solche "Schafprämie" würde, auch für die besonders betroffenen Wanderschäfer Abhilfe schaffen, die nicht mit europäischen Agrarmitteln gefördert werden können. (...)

# Soziales 12Dez2017

(...) Sie glauben doch hoffentlich nicht wirklich an die "Kulanz der Vermieter". Haben Sie daher eine Deckelung der Umlage der Grundsteuer auf die Mieter in Ihrem Gesetzesentwurf vorgesehen? Sinnvoll wäre eine Deckelung der Umlagefähigkeit der Grundsteuer auf die jetzigen Grundsteuerbescheide. (...)

Von: Znep Rvpuuneqg

Antwort von Bernhard Daldrup
SPD

(...) Jetzt aber zu ihrer eigentlichen Frage, der Umlage der Grundsteuer auf die Mieten. Sie haben Recht, momentan zahlen nicht die Haus- und Grundstückseigentümer die Grundsteuer, sondern die Mieter als Teil der Nebenkosten. (...)

%
11 von insgesamt
13 Fragen beantwortet
17 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik Nordrhein-Westfalen e.V. Düsseldorf Landesgeschäftsführer Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017 Stufe 2 monatlich 3.500–7.000 € 84.000–168.000 €
Kreis Warendorf Warendorf Stellv. sachkundiger Bürger Themen: Staat und Verwaltung seit 24.10.2017
St. Josef-Stift Sendenhorst Sendenhorst Mitglied des Kuratoriums Themen: Gesundheit seit 24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung