Dr. Anja Weisgerber
CSU
Profil öffnen

Frage von Ervauneq Mjnamvtre an Dr. Anja Weisgerber bezüglich Verbraucherschutz

# Verbraucherschutz 23. März. 2009 - 16:48

Sehr geehrte Frau Dr. Weisgerber,

vielen Dank für Ihre aussagekräftige Antwort. Eine Antwort, die unsere schlimmsten Befürchtungen bestätigt und eine Forderung http://www.spiegel.de/sptv/special/0,1518,118675,00.html des derzeitigen Bayr. Ministerpräsidenten Seehofer, aus 1994(!), zur traurigen Realität werden lässt:
"Im März 1994 forderte Bundesgesundheitsminister Seehofer (CSU) in Brüssel eine EU-weite Einfuhrsperre, um "das nicht zu verantwortende Experiment am Menschen" zu beenden. Aber er konnte sich bei seinen EU-Kollegen nicht durchsetzen. Daraufhin verzichtete er auf "Alleingänge"."

Wer trägt nun die Verantwortung für das, lt. Seehofer, nicht zu verantwortende Experiment am Menschen bzw. wer stoppt nun endlich diesen Wahnsinn?

Deutsche und vor allem Bayerische Behörden sind dazu leider nicht in der Lage!

Muss es erst zu einer durchaus möglichen "Springflut" von vCJK-Erkrankungen bei unseren Kindern kommen, wie jüngst vom LMU-Prof. Dr. Kretzschmar in der FAZ http://www.faz.net/s/Rub7F74ED2FDF2B439794CC2D664921E7FF/Doc~E634D322A51...

""Wir wissen aber nicht, ob in Form einer Springflut", kommentierte Hans Kretzschmar kürzlich in Lancet Neurology, "oder nur als ein unmerkliches Plätschern." behauptet?

MfG
R. Zwanziger

Von: Ervauneq Mjnamvtre

Antwort von Anja Weisgerber (CSU)

Sehr geehrter Herr Zwanziger,

wie bereits in unserer letzten Antwort dargelegt, sorgt der Maßnahmenkatalog Tierseuchen Teil XI dafür, dass bei einem positiven BSE-Falle eine Desinfektion durchgeführt wird, die so gründlich als möglich ist. Dieser Maßnahmenkatalog wurde von der Staatsverwaltung erlassen, dient der Eindämmung der Seuche und dem Schutz der Bürger und ist zudem nur eine von vielen Reaktionen der Behörden auf die Gefahren der BSE-Seuche. So ist die Verfütterung von Tiermehl an alle lebensmittelliefernden Tiere in Deutschland verboten. EU-weit ist die Verfütterung von aus Säugetiergewebe gewonnenen Futtermitteln an Wiederkäuer seit Juni 1994 verboten. Auch werden jährlich außerordentlich umfangreiche BSE-Tests vollzogen. Näheres hierzu entnehmen sie bitte der Homepage des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ( http://www.bmelv.de/cln_044/nn_752016/DE/07-SchutzderTiere/Tierseuchen/B... ).

Mit herzlichen Grüßen

Dr. Anja Weisgerber