Andrew Ullmann
Dr. Andrew Ullmann
FDP
Profil öffnen

Frage von Hyevxr Jrgmry an Dr. Andrew Ullmann bezüglich Gesundheit

# Gesundheit 12. Sep. 2018 - 19:02

Sehr geehrter Herr Ullmann,
es würde mich sehr interessieren, was ihre Meinung zum Thema Medizinstudium und Numerus Clausus ist.
Halten sie es für logisch/sinnvoll, dass viele Universitäten auf den Numerus Clausus achten, wenn es um Bewerber auf ein Medizinstudium geht oder würden sie es als besser betrachten, wenn man die Annahme der Studenten auf einen anderen Weg klären würde, zum Beispiel mit einem Test?

Ich würde mich sehr über eine Antwort von ihnen freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

U.Jrgmry

Von: Hyevxr Jrgmry

Antwort von Andrew Ullmann (FDP) 27. Sep. 2018 - 15:56
Dauer bis zur Antwort: 2 Wochen 20 Stunden

Sehr geehrte Frau Jrgmry,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich gerne wie folgt beantworten möchte:

Es liegt auf der Hand, dass Schülerinnen und Schüler mit einem guten Abitur den Nachweis erbracht haben, dass sie gute Lernfähigkeiten besitzen. Diese Fähigkeiten sind auch fürs Medizinstudium von Bedeutung. Meine Erfahrungen als Facharzt für Innere Medizin und Universitätsprofessor haben mir jedoch gezeigt, dass es mehr als ein gutes Abitur braucht, um eine gute Ärztin oder ein guter Arzt zu werden. Insoweit ist die Fixierung auf den Numerus clausus als einziges Auswahlkriterium für einen Medizinstudienplatz neben der Sache.

Daher befürworte ich aus persönlicher Überzeugung zumindest für einen erheblichen Teil der zur Verfügung stehenden Medizinstudienplätze Auswahltests, in denen beispielsweise neben naturwissenschaftlichen Kenntnissen und Fähigkeiten auch soziale Fähigkeiten Berücksichtigung finden. Die Auswahltests sollten auch transparent und möglichst bundeseinheitlich sein.

Allerdings bin ich der Auffassung, dass die Universitäten im Rahmen der vom Bundesverfassungsgericht gesteckten Grenzen selbst entscheiden sollten, wie die Vergabe der Studienplätze erfolgt.

Mit freundlichen Grüßen

Andrew Ullmann