Andreas Schwarz

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
Andreas Schwarz
Frage stellen
Jahrgang
1965
Wohnort
Strullendorf
Berufliche Qualifikation
Diplom-Betriebswirt
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 236: Bamberg

Wahlkreisergebnis: 22,9 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 19

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Andreas Schwarz

Geboren am 3. März 1965 in Berleburg; evangelisch-lutherisch;
verheiratet, ein Kind.

Vier Jahre Grundschule Strullendorf; zwei Jahre Hauptschule
Strullendorf; vier Jahre Realschule Hirschaid mit Abschluss
"Mittlerer Reife"; zwei Jahre Fachoberschule Bamberg; Studium der
Betriebswirtschaftlehre mit dem Abschluss Dipl.-Betriebswirt (FH)
in den Schwerpunkten Steuerrecht und Außenhandel an der
Georg-Simon-Ohm-Hochschule Nürnberg.

1992 selbstständig; 1996 hauptamtlicher Erster Bürgermeister der
Gemeinde Strullendorf.

Mitglied in Sozialverband VdK Deutschland;
Dienstleistungsgewerkschaft ver.di; Arbeiterwohlfahrt;
Wasserwacht; Feuerwehr; diverse Sportvereine.

1990 Gemeinderat in Strullendorf; von 1996 bis 2013 Erster
Bürgermeister von Strullendorf; 2002 Kreisrat im Kreistag zu
Bamberg; 2008 Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Bamberg/Land;
2011 Beisitzer im SP-Bezirk Oberfranken; 2012 stellvertretender
Vorsitzender SPD-Unterbezirks Bamberg/Forchheim; 2013
Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion.

Alle Fragen in der Übersicht
# Finanzen 23Juni2017

Sehr geehrter Herr Schwarz,
zu ihrer heutigen Rede im Bundestag (23.06.) zu den Ergebnissen des Cum-Ex Untersuchungsausschuss habe ich...

Von: Wüetra Inafrybj

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Da es sich bei den Cum-Ex-Netzwerken, bestehend aus Bankern, (...) Wer solche Geschäfte betrieben hat, handelte mit hoher krimineller Energie. (...)

Sehr geehrter Herr Schwarz,

mehr als 4 Millionen Bundesbürger, Tendenz steigend, weigern sich derzeit hartnäckig den Rundfunkbeitrag (ehem...

Von: Zngguvnf Xneznaa

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Für mich ist ein staatsfern organisierter, qualitativ hochwertiger und vielfältiger Rundfunk ein unverzichtbarer Beitrag für Demokratie und Kultur in unserem Land, den es zu erhalten gilt. Als Bürger möchte ich, wie Sie, dass mein Beitrag sinnvoll genutzt wird und den technischen und qualitativen Ansprüchen der Gegenwart entspricht. (...)

Sehr geehrter Herr Schwarz,

Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort zum EU-Türkei-Abkommen. Allerdings bleibt die Frage offen, was...

Von: Znk Fgenho

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Wie in jedem Politikfeld jedoch gilt: sollte sich an Vereinbarungen nicht gehalten werden, müssen Situationen neu bewertet werden. Dies dann aber auch wirklich erst, wenn es so weit ist. (...)

Sehr geehrter Herr Schwarz,
mir geht es um die Vereinbarungen zwischen der EU und der Türkei zum Asylrecht. Insofern sind Sie vielleicht...

Von: Znk Fgenho

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Durch das Abkommen soll die unkontrollierte irreguläre und auch lebensgefährliche Einreise von Flüchtlingen nach Europa über die Ägäis verhindert werden. Seit dem 20. (...)

# Gesundheit 29Apr2016

Können Sie mir einen plausiblen Grund nennen, warum Sie für Fracking sind?
Reichen Ihnen die negativen Forschungsergebnisse nicht aus?...

Von: Pynhqvn Jnygre

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Die Initiativen der Oppositionsparteien (aktuelle Sitzungswoche: Entwurf eines Gesetzes der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Änderung des Bundesberggesetzes zur Untersagung der Fracking-Technik sowie der Antrag „Verbot von Fracking in Deutschland“ durch die Fraktion DIE LINKE) bringen Deutschland jedoch diesem Ziel keinen Schritt näher. Sie sind politisch nicht umsetzbar und belegen lediglich populistisch-strategische Absichten der Oppositionsparteien. Mir fehlt in dieser Sache jedes Verständnis gegenüber meinen Abgeordnetenkollegen von Grünen und Linke. (...)

29Apr2016

Hallo Herr Schwarz,
wieso Ihr "Nein" zum Fracking-Verbot?
Naja, nun weiß ich wenigstens wen ich bei der nächsten Wahl nicht mehr...

Von: Zngguvnf Xneznaa

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Die Initiativen der Oppositionsparteien (aktuelle Sitzungswoche: Entwurf eines Gesetzes der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Änderung des Bundesberggesetzes zur Untersagung der Fracking-Technik sowie der Antrag „Verbot von Fracking in Deutschland“ durch die Fraktion DIE LINKE) bringen Deutschland jedoch diesem Ziel keinen Schritt näher. Sie sind politisch nicht umsetzbar und belegen lediglich populistisch-strategische Absichten der Oppositionsparteien. Mir fehlt in dieser Sache jedes Verständnis gegenüber meinen Abgeordnetenkollegen von Grünen und Linke. (...)

# Umwelt 29Apr2016

Sehr geehrter Herr Schwarz,

in Sachen Ihrer Stimme gegen das Fracking-Verbot darf ich höflichst Ihre Argumente hiermit anfordern, da mir...

Von: Ervaubyq Neargu

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Die Initiativen der Oppositionsparteien (aktuelle Sitzungswoche: Entwurf eines Gesetzes der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Änderung des Bundesberggesetzes zur Untersagung der Fracking-Technik sowie der Antrag „Verbot von Fracking in Deutschland“ durch die Fraktion DIE LINKE) bringen Deutschland jedoch diesem Ziel keinen Schritt näher. Sie sind politisch nicht umsetzbar und belegen lediglich populislediglich populistisch-strategische Absichtensitionsparteien. Mir fehlt in dieser Sache jedes Verständnis gegenüber meinen Abgeordnetenkollegen von Grünen und Linke. (...)

# Finanzen 22Apr2016

Wie viel "kostet" der Kinderfreibetrag (7.248€ p.a) den Staat im Jahr?

Von: Znkvzvyvna Xynfra

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) 17,2 Mio. Kinder, für die Kindergeld gezahlt wird. Der finanzielle Umfang des Familienleistungsausgleichs betrug etwa im Jahr 2013 insgesamt rd. (...)

13Apr2016

Hallo Herr Schwarz,
70% der deutschen Bevölkerung sind gegen eine Neuzulassung von Glyphosat.
Sie haben sich als gewählter...

Von: Zngguvnf Xneznaa

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Ich vertraue dem Fachwissen deutscher und europäischer Bewertungsbehörden. Gleichzeitig bin ich auch der Auffassung, dass der Gebrauch von Glyphosat verringert werden muss. Ein langsamer Ausstieg erscheint mir auf das Hinwirken der SPD-Bundestagsfraktion durchaus realistisch. (...)

# Finanzen 9Feb2016

Wie sehen Sie zur Begrenzung der Bargeldzahlung in Höhe von 5000 Euro und wie zum Ansinnen von Herrn Draghi alle 500 Euro Banknoten zu eliminieren...

Von: Eboreg Jvrtäegare

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

Sehr geehrter Herr Wiegärtner,

zuallererst möchte ich klarstellen: niemand in der SPD, der großen Koalition oder der Bundesregierung möchte...

# Integration 31Aug2015

Thema : Einwanderung/Asylanten

Sehr geehrter Andreas Schwarz:

Da ich -auf Grund des Moderationskodexes nur Fragen stellen darf...

Von: Urvam Znvre

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Dies muss respektiert werden und auch möglich bleiben, denn nur Diversität in diesem Sinne ermöglicht eine vielschichtige Betrachtung der Situation, welche unabdingbar für eine zufriedenstellende Gesamtlösung ist. Man darf bei allem Unmut nur nicht vergessen, dass wir hier über Menschen reden, die dem Elend des Krieges entfliehen wollen und uneingeschränkt Grund- und Menschenrechte in unserem Land genießen. Einen Rechtsstaat wie unseren zeichnet aus, dass er eben diese lang erkämpften Rechte wahrt und achtet und zur Grundlage seines Handelns macht. (...)

Sehr geehrter Herr Schwarz,

das Thema, ein "125 ccm - Zweirad" mit dem Führerschein Klasse B fahren zu können, beschäftigt immer wieder die...

Von: Vevf Gurhar

Antwort von Andreas Schwarz
SPD

(...) Die SPD-Bundestagsfraktion hält es jedoch nicht für sinnvoll dies in Deutschland zu praktizieren. Dabei geht es jedoch nicht darum, der „Lobby der Fahrschulen“ gerecht zu werden, wie Sie es behaupten. (...)

%
36 von insgesamt
36 Fragen beantwortet
41 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Mitglied

Stellv. Mitglied

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Sonnenstudio „Golden Sun“ GbR Strullendorf Geschäftsführer Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Spielwaren - Schwarz Strullendorf Internetversand und Einzelhandel Themen: Wirtschaft 2014 Stufe 2 einmalig 3.500–7.000 € 3.500–7.000 €
Spielwaren - Schwarz Strullendorf Internetversand und Einzelhandel Themen: Wirtschaft 2014 Stufe 1 einmalig 1.000–3.500 € 1.000–3.500 €
Spielwaren - Schwarz Strullendorf Internetversand und Einzelhandel Themen: Wirtschaft 2014 Stufe 4 einmalig 15.000–30.000 € 15.000–30.000 €
Landkreis Bamberg Bamberg Mitglied des Kreistages Themen: Staat und Verwaltung 22.10.2013–24.10.2017
Sparkasse Bamberg Bamberg Mitglied der Verbandsversammlung Themen: Öffentliche Finanzen, Steuern und Abgaben, Finanzen, Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Sonnenstudio „Golden Sun“ GbR Strullendorf Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung