Andreas Lämmel
CDU

Frage an Andreas Lämmel von Znkvzvyvna Fgrva bezüglich Staat und Verwaltung

21. September 2017 - 09:38

Sehr geehrter Herr Lämmel,

in den vergangenen Wochen schockierten die Meldungen über die zahlreichen Sicherheitslücken der Software PC-Wahl, die zur schnellen Auszählung der Stimmen u.a. der Bundestagswahl eingesetzt wird. Wie viele Programme, die in der öffentlichen Verwaltung eingesetzt werden, ist auch PC-Wahl eine Software, dessen Code nicht öffentlich vorliegt. Dies hätte die Aufdeckung und Behebung der Schwachstellen sicherlich viel früher ermöglicht — nur einer der Vorteile von freier/Open-Source-Software.

Mir persönlich erscheint es weiterhin moralisch nur folgerichtig, wenn Software, die die öffentliche Hand entwickeln lässt und mit dem Geld aller (Steuergelder) finanziert wird, anschließend auch allen gleichermaßen zur Verfügung steht — dies lässt sich als Open-Source-Software am besten sicherstellen.

Wie stehen Sie generell zu der Forderung, Software, die die öffentliche Verwaltung entwickeln lässt, generell unter eine freie/Open-Source-Lizenz zu stellen, wie dies bspw. vom Chaos Computer Club gefordert wird?

Mit freundlichen Grüßen
Znkvzvyvna Fgrva

Frage von Znkvzvyvna Fgrva

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.