Andreas Dressel
SPD

Frage an Andreas Dressel von Sybevna Qratyre bezüglich Innere Sicherheit

23. Februar 2008 - 10:13

Guten Tag,

Der Friedensnobelpreisträger IPPNW schreibt:
„Die am 1. August 2001 in Kraft getretene rot-grüne Strahlenschutzverordnung erlaubt die unbegrenzte Freisetzung radioaktiver Abfälle in die Umwelt. Alte stillgelegte Atommeiler können abgerissen und der strahlende Bauschutt schlichtweg auf der nächsten Hausmülldeponie abgeladen werden. Dr. Sebastian Pflugbeil, Präsident der Gesellschaft für Strahlenschutz, rechnet mit zigtausend Strahlentoten aufgrund der neuen Verordnung.“
Beleg:
www.ippnw.de/Atomenergie/strahlenschutz

Sie kandidieren für ein Mandat. Was haben Sie persönlich bisher und für die Öffentlichkeit nachweisbar gegen diesen vom Friedensnobelpreisträger IPPNW kritisierten und oben angeführten unhaltbaren Zustand unternommen?

Verbindlichst!
Florian Dengler

Frage von Sybevna Qratyre
Antwort von Andreas Dressel
23. Februar 2008 - 22:04
Zeit bis zur Antwort: 11 Stunden 51 Minuten

Sehr geehrter Herr Dengler,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich mit meinen Kollegen Umweltpolitikern gerne weiter erörtern möchte. Ich bin in diesem Themenbereich selbst kein Experte. Mögen Sie mir Ihre Mailadresse an andreas.dressel@spd-fraktion-hamburg.de schicken, damit eine direkte Rückmeldung möglich ist?

Besten Dank und beste Grüße
Dr. Andreas Dressel MdHB

Antwort von Andreas Dressel
24. Februar 2008 - 18:54
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 8 Stunden

Sehr geehrter Herr Dengler,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich mit meinen Kollegen Umweltpolitikern gerne weiter erörtern möchte. Ich bin in diesem Themenbereich selbst kein Experte. Mögen Sie mir Ihre Mailadresse an andreas.dressel@spd-fraktion-hamburg.de schicken, damit eine direkte Rückmeldung möglich ist?

Besten Dank und beste Grüße
Dr. Andreas Dressel MdHB