Frage an Andreas Dressel von Whyr Guhzfre bezüglich Umwelt

26. Januar 2008 - 11:07

Lieber Herr Dr. Dressel,

als Mitverfasser des Hamburger Hundegesetzes setzen Sie noch immer auf die freiwillige Umsetzung der Globalrichtlinie in den Bezirken. Wir Hundehalter müssen aber immer wieder feststellen, dass es gerade die Vertreter der SPD sind, die sich in den Bezirken
sträuben, auch nur ein Quadratmeterchen mehr Raum für geprüfte und von der Leine befreite Hunde freizugeben. Die verantwortungsbewussten Hundehalter haben ihre Hausaufgaben gemacht. Was werden Sie unternehmen, damit für Hundehalter in allen Bezirken endlich gleiche Bedingungen herrschen? Haben Sie inzwischen z.B. mal mit Rüdiger Rust (SPD, Bezirk Eimsbüttel) gesprochen und ihn über die Globalrichtlinie informiert? Haben Sie ihn aufgeklärt, dass von geprüften Hunden i.d.R. keine Gefahren für andere Parknutzer ausgehen?

Ich freue mich auf Ihre Antwort und verbleibe
mit freundlichen Grüßen
Jule Thumser

Frage von Whyr Guhzfre
Antwort von Andreas Dressel
11. Februar 2008 - 19:52
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 2 Tage

Liebe Frau Thumser,

sorry für die lange Antwortdauer und vielen Dank für die berechtigte Frage.

Ich habe gegenüber allen Bezirksfraktionen deutlich gemacht, in welcher Weise wir uns eine Umsetzung der Globalrichtlinie durch die Bezirke wünschen. Und das werde ich weiter tun. Aber: Einen Durchgriff in dem Sinne, "Bezirk X, Du machst das jetzt so und so", habe ich als Bürgerschaftsabgeordneter nicht. Das hat allenfalls die Gesundheitsbehörde bzw. der Senat gegenüber dem Bezirk.

Dass Sie da noch nicht an allen Stellen zufrieden sind, kann ich gut nachvollziehen. Deshalb setze ich auch auf die gesetzlich vorgesehene Evaluation des Hundegesetzes in der kommenden Wahlperiode. Da werden wir gemeinsam prüfen: Was lief gut, was nicht. Da Sie mich kennen, wissen Sie, dass ich da sehr präzise nachfassen werde.

Beste Grüße
Ihr

Dr. Andreas Dressel