Fragen an Michael Hennrich

CDU | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 22 Fragen.

Sie sehen 22 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Gesundheit 9Sep2019

(...) Haben Sie sich mit dem Beipackzettel mindestens einer für die Umsetzung des Gesetzes vorgesehenen Impfung auseinandergesetzt ?. (Das heißt eine in Deutschland zugelassene und erhältliche MMR oder MMRV -Impfung, z.B MMR-Priorix oder Priorix Tetra beide von Glaxo Smith Kline) (...)

Von: Qntzne Bgg

(...) Aufgrund all meiner Informationen halte ich eine für bestimmte Personengruppen verpflichtende Masernimpfung deshalb für vertretbar. Diese Zustimmung gilt übrigens über Parteigrenzen hinweg bis hin zu den Grünen. (...)

# Gesundheit 2Aug2019

(...) Ich werde bald (mit 34) das Sterbefasten antreten, weil ich nicht mehr kann und niemand die Krankheit mit dem nötigen Respekt und Priorität behandelt. Einige meiner Leidensgenossinnen können auch nicht mehr, und bekommen nur Steine in den Weg gelegt. (...)

Von: Zvpunryn Obetre

(...) Der G-BA hat lt. § 92 SGB V den gesetzlichen Auftrag "eine ausreichende, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung der Versicherten" zu gewährleisten. (...)

# Gesundheit 26Juli2019

(...) Gibt es eine wissenschaftlich validierte Studie, die die erwartbaren Todesfälle in Deutschland quantifiziert, weil Bäume sterben? (...)

Von: Jreare Znvre

(...) Auf Ebene der Bundesländer gibt es hierfür ausgearbeitet Pläne zum Umgang mit den Folgen des Klimawandels sowie daraus abgeleitete Informationen mit Verhaltenstipps für Bürger. Auf Bundesebene existiert die Deutsche Anpassungsstrategie an den Klimawandel, Federführung hat hier das Bundesumweltamt. Das Gesundheitsministerium hat zudem aktuelle eine Studie veröffentlich, die Ihre Fragen betrifft. (...)

# Gesundheit 24Juli2019

(...) Wie soll, im Falle des Inkrafttretens des Masernschutzgesetzes, mit einem Impfschadensverdacht umgegangen werden? (...)

Von: Qntzne Bgg

(...) Dies war leider nicht erfolgreich. Der Herdenschutz ist aber wichtig, um diejenigen zu schützen, die nicht oder noch nicht geimpft werden können. Sie führen diese Personengruppe selbst an. (...)

# Gesundheit 19Juni2019

(...) In Deutschland sterben 8 von 100 Herzinfarktpatienten im Krankenhaus, in Dänemark nur 4. (...) Menschen die leben würden, wenn bei uns däniwenn bei uns dänische Verhältnisse herrschtendieser Bericht zutreffend sein. (...)

Von: Crgre Fnaqre

(...) Eine Herausforderung besteht hier aktuell nicht zuletzt darin, dass immer mehr Menschen die Notaufnahme aufsuchen, obwohl bei ihnen kein Notfall vorliegt. Dies sorgt für unnötige Verzögerungen und Engpässe, bei denjenigen, die tatsächlich schnell Hilfe benötigen. Eine Übersicht der geplanten Maßnahmen finden Sie auf der Seite des Ministeriums: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/notfallversorgung.html (...)

# Gesundheit 27Mai2019

(...) den Rettungswagen kein Durchkommen ermöglicht. Ich habe mir letztens gedacht ob nicht die Möglichkeit bestehe, das z.B. ein Notarzt auf einem Motorrad die Erstversorgung durchführen kann. Mit einem Motorrad würde der Arzt oder auch ein Rettungssanitäter überall schnell hinkommen. (...)

Von: Sybevna Evpugre

(...) vielen Dank für Ihre Nachricht. Bitte wenden Sie sich bei dem Thema "Rettungsdienste" an meinen CDU-Bundestagskollegen Herrn Lothar Riebsamen. (...)

(...) Ist von Ihrer Partei CDU eine Gedenkveranstaltung für die Opfer angedacht bzw. würden Sie persönlich vergleichbares unterstützen? (...)

Von: Crgre Fcrr

(...)

(...) 693 bzw. 81,3 Prozent oder 4 von 5 Zustimmungen zur Organ- und Körperspende erfolgten ohne die Einwilligung der Sterbenden, einzig durch den "Kunstbegriff" Angehörige. (...)

Von: xynen jnyqznaa

(...) Ihre Darstellung der Zahlen aus dem Bericht der Deutschen Stiftung Organspende und deren Interpretation kann ich nicht teilen. Der Report legt hier aus meiner Sicht andere Schlussfolgerungen nahe. (...)

# Senioren 20Mai2019

Bei der Betriebsrente wird wegen eines Gesetzes der SPD aus dem Jahr 2004 bei der Auszahlung der Betriebsrente u. a. (...)

Von: Zvpunry iba Yüggjvgm

(...) Sie verweisen ganz richtig auf den Ursprung dieser Regelung in der rot-grünen Regierungszeit 2004. Hintergrund war damals auch, dass die Leistungsausgaben der Krankenversicherung sehr viel höher waren als die eigene Beitragseinzahlung der Rentner, sie deckten nur rund 43 Prozent ab, während es einige Jahre zuvor noch 72 Prozent waren. (...)

# Gesundheit 18Mai2019

(...) Wieso gibt es kaum noch/ keine staatlichen bzw. städtisch geführte Krankenhäuser mehr; stattdessen sind so ziemlich alle Kliniken privatisiert und Kapitalgesellschaften (GmbHs)? Das passt nicht zu einem sozialen Gesundheitssystem. (...)

Von: Zvpunryn Obetre

(...) Für diesen Wandel muss man aus meiner Sicht verschiedene Faktoren anführen. Wesentlich ist sicherlich, dass die Bundesländer ihrer Pflicht zur Finanzierung der Krankenhausinfrastruktur nicht immer gerecht werden. Das belastet Kliniken in ihrer Bilanz und entzieht ihnen Substanz, da entsprechende Investitionen quer aus den laufenden Betriebseinnahmen finanziert werden müssen. (...)

# Finanzen 5Mai2019

(...) Parlamentarier stellen sich telegen den Medien, um für die verpflichtende Organspende zu werben https://www.welt.de/politik/deutschland/video191173007/Lauterbach-ueber-... . (...)

Von: Puevfgvar Jntare

(...) Beides erachte ich für denkbar wichtig und die öffentliche Debatte zeigt schlicht, dass es hier ein großes öffentliches Interesse gibt. Dies in Ihrem scharfen Ton wahlweise als "PR-Rummel" oder "Werbekampagne" abzuqualifizieren, ist aus meiner Sicht absolut unpassend. (...)

# Gesundheit 14Apr2019

(...)

Von: Thqeha Wbua

Sehr geehrte Frau Wbua,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da Sie gleichlautende Fragen u.a. an meinen...

Pages