Fragen an Prof. Dr. Matthias Zimmer

CDU | Abgeordneter Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 59 Fragen.

Sie sehen 59 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

(...) Zimmer, wie stehen Sie zum Einsatz automatischer Gesichtserkennung durch staatliche Behörden und private Unternehmen? Werden Sie dagegen stimmen, wenn der Bundestag darüber abstimmen soll? (...)

Von: Byvivn Xyvzz

(...) das ist eine reichlich allgemeine Frage, deswegen kann ich es auch nur allgemein beantworten. Erstens kann Gesichtserkennung durch staatliche Behörden sinnvoll sein, je nachdem, wo sie eingesetzt wird. Das sehe ich bei privaten Unternehmen nicht so, gebe aber zu, dass ich offen für Argumente bin. (...)

(...) Sie scheinen mit dieser Antwort die innenpolitische Dimension des benannten Sachverhaltes zu verkennen. NesT setzt auf das unentgeltliche Engagement beteiligter Bundesbürger und eine von diesen anteilig zu erbringende Finanzierung der Kaltmiete für 2 Jahre, die mit der Unterbringung eines Flüchtlings entsteht. (...)

Von: Gubznf Fpuüyyre

(...) ich habe meiner von Ihnen erwähnten Antwort nichts hinzuzufügen. Ob irgendetwas passieren könnte, entzieht sich meiner Kenntnis; folglich kann ich auch nichts beitragen zu der Frage, welche hypothetischen Konsequenzen sich aus den diesbezüglichen hypothetischen Annahmen ergeben. Oder, wie man in englischsprachigen Ländern sagt: Your guess is as good as mine. (...)

# Gesundheit 12Jan2020

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Zimmer,

am kommenden Donnerstag wird abgestimmt im Bundestag wegen des Organspendegesetzes.

Wie wollen...

Von: Gvan Unnt

(...) ich werde nicht für die doppelte Widerpruchslösung stimmen; mein Name steht auf dem Antrag des Gesetzes zur Stärkung der Entscheidungsbereitschaft bei der Organspende. Eine eingehendere Begründung können Sie auf meiner Webpage unter Matthias-zimmer.de im Unterpunkt "Standpunkte"/ "Organspende...." vom 4. (...)

(...) Was werden Sie persönlich als Mitglied des Ausschusses für Menschenrechte und humanitäre Hilfe dafür tun, damit die Rechte von Julian Assange gewahrt werden und dass er als politisch Verfolgter den nötigen Schutz bekommt? (...)

Von: Zvpunry Zrqra

(...) Großbritannien ist ein Rechtsstaat. Da bedarf es keiner Belehrung durch ein MdB aus Deutschland. (...)

# Integration 11Jan2020

Guten Tag Herr Zimmer,

Die Bundesregierung hat in 2019 das Projekt „Neustart im Team“ (NesT) gestartet.

„Neustart im Team“ (NesT)...

Von: Gubznf Fpuüyyre

(...) Bezüglich der UNHCR bin ich überzeugt, dass die Vorwürfe innerhalb des UN-Systems aufgearbeitet werden. Als Parlamentarier bin ich kein Strafverfolger. (...)

# Soziales 23Dez2019

(...) quelle: https://www.bild.de/bild-plus/geld/wirtschaft/wirtschaft/rente-mit-63-vi... Gibt es seitens der Politik konkret erkennbare Bestrebungen, die seit dem 01.07.2014 eingeführte Variante der abschlagsfreien Altersrente mit/ab dem 63. Lebensjahr wieder abzuschaffen? (...)

Von: Urvxr Ebtnyy

(...) nein. Das ist die Antwort auf Ihre beiden Fragen. Bitte glauben Sie nicht alles, was in der BILD steht. (...)

# Gesundheit 17Dez2019

(...) Es gibt unzaehlige Berichte vom Pflegenotstand in Deutschland. Vielfach kommen auslaendische Pfleger zum Einsatz, die auch kommen aus finanzieller Not und werden ausgebeutet. (...)

Von: Zngguvnf Rpxreyr

(...) niemand verharmlost etwas. Die Koalition hat sich in ihrem Koalitionsvertrag verpflichtet, viele tausend neue Stellen im Pflegebereich zu schaffen. Dazu wird auch massiv aus dem Ausland angeworben, etwa aus Mexiko, wo jüngst Gesundheitsminister Spahn unterwegs war. (...)

# Gesundheit 17Dez2019

(...) Liegt den das Entstehen der Einsamkeit und Anonymität nicht auch damit zusammen, das eben mehr Industrienormen und Zeittaktung in der Pflege als wichtig angesehen werden? (...)

Von: Zngguvnf Rpxreyr

(...) Ich sehe nicht, warum es hier eine staatliche Zuständigkeit geben soll. Wo soll das enden? In einem Beauftragten für Glück und gute Verdauung? (...)

(...) was macht die Bundesregierung, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen? (...)

Von: Zngguvnf Rpxreyr

(...) der Bund fördert den sozialen Wohnungsbau in 2020/2021 mit zwei Milliarden Euro und hat sich im Koalitionsvertrag erklärt, in der laufenden Legislaturperiode den Bau von 1,5 Millionen Wohnungen und Eigenheimen erreichen zu wollen, sowohl frei finanziert und öffentlich gefördert. Wir haben das Baukindergeld wieder eingeführt und wollen, dass die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Grundstücke an Kommunen zum Zweck der sozialen Wohnbauförderung verbilligt anbieten kann. (...)

# Soziales 10Dez2019

Welche Rolle spielt die christliche Soziallehre noch in der CDU?

Von: Puevfgvna Nyrknaqre Gvrgtra

(...) Das zu ändern habe ich mir vorgenommen. In 2015 habe ich deshalb ein Buch zum Thema Nachhaltigkeit aus Perspektive der Soziallehre veröffentlich, im Februar erscheint (auch bei Herder) ein Buch über die Frage, wie stark die Soziale Marktwirtschaft ihre Impulse aus der Soziallehre bezogen hat. Ich glaube, in diesen Zeiten ist die Besinnung auf die Soziallehre notwendiger denn je. (...)

(...) Meine Fragen betreffen Julian Assange: (...)

Von: Znab Syvpx

(...) 2. in einem Rechtsstaat kann es zu Menschenrechtsverletzungen kommen. Sie werden dann aber ggf. (...)

# Arbeit 28Nov2019

(...) Ich habe eine fünfjährige körperpsychotherapeutische Ausbildung, und war 7 Jahre stellvertretende Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Körperpsychotherapie. Vor kurzem habe ich von meinem Verband erfahren, dass ein Gutachten erstellt werden soll, in Bezug auf die Abschaffung des Heilpraktikerberufs. Kann der Gesetzgeber riskieren, dass Tausende dadurch in ihrer Existenz gefährdet würden und ist das nicht durch das Besitzstandsrecht unmöglich? (...)

Von: Znetvg Tebffznaa

(...) das Bundesministerium für Gesundheit hat ein Gutachten ausgeschrieben, um das Spektrum der heilpraktischen Behandlung zu überprüfen. Als ein Teil des Gutachtens soll auch geprüft werden, ob die grundsätzliche Möglichkeit besteht, den Beruf insgesamt entfallen zu lassen. (...)

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.