Fragen und Antworten

Abstimmverhalten

Über Zaklin Nastic

Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Berufliche Qualifikation
Studium in Slawistik
Geburtsjahr
1980

Zaklin Nastic schreibt über sich selbst:

Portrait von Zaklin Nastic

Lebenslauf:
- geboren am 29.01.1980 in Gdynia (Polen)
- seit 1990 lebe ich in Hamburg, zunächst u.a. auf dem Flüchtlingsschiff Bibi-Altona
- zwei Kinder
- nach Abitur habe ich Slawistik studiert, bis ich Mutter wurde und meine Tochter schwer erkrankte
- seit 2008 Mitglied DIE LINKE
- seit 2011 Abgeordnete der Bezirksversammlung Eimsbüttel, sowie Fraktionsvorsitzende, Fachsprecherin für Sozialpolitik, Migration, Inklusion, Gesundheit und Stadtplanung
- seit 2014 Mitglied im Bundesausschuss DIE LINKE
- 2016-2018 Landessprecherin DIE LINKE Hamburg
- seit 2017 MdB Fraktion DIE LINKE., dort menschenrechtspolitische Sprecherin der Fraktion
- seit 2018 Mitglied im Bundesvorstand der Partei DIE LINKE.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Zaklin Nastic:
Abgeordnete Bundestag

Solidarität in einer offenen Gesellschaft für soziale Gerechtigkeit ! Liebe Hamburgerinnen, liebe Hamburger, DIE LINKE steht für Frieden und soziale Gerechtigkeit. Dies sind Grundsätze welche in einer fortschrittlichen, weltoffenen Gesellschaft realisierbar sind: Frieden ist die Grundlage für eine sozial gerechte Welt, soziale Gerechtigkeit ist die Bedingung für eine friedvolle Gesellschaft, in der Bildung, Gesundheit, Arbeit, Wohnen, Energieversorgung, Kultur und Teilhabe für alle Menschen gewährleistet sein sollte und kann. DIE LINKE ist die einzige Partei, die sich für ein Ende der Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums in private Taschen einsetzt. Ich streite für eine Demokratisierung der Verteilungsverhältnisse. Krieg und Rüstungsexporte sind die Fluchtursache Nr. 1. Die Privatisierung von Renten und Krankenhäusern sind die Ursachen für Altersarmut. Waffenhändlern und den Eliten gehört die Macht des Geldes aus der Hand genommen. Zur Solidarität in einer offenen Gesellschaft als Waffe für soziale Gerechtigkeit gibt es keine Alternative. Und diese ist International.     DIE LINKE ist das Stärkste was die Schwachen haben.
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste Hamburg
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Hamburg-Eimsbüttel
Wahlkreisergebnis
10,40 %
Wahlliste
Landesliste Hamburg
Listenposition
2

Politische Ziele

Solidarität in einer offenen Gesellschaft für soziale Gerechtigkeit ! Liebe Hamburgerinnen, liebe Hamburger, DIE LINKE steht für Frieden und soziale Gerechtigkeit. Dies sind Grundsätze welche in einer fortschrittlichen, weltoffenen Gesellschaft realisierbar sind: Frieden ist die Grundlage für eine sozial gerechte Welt, soziale Gerechtigkeit ist die Bedingung für eine friedvolle Gesellschaft, in der Bildung, Gesundheit, Arbeit, Wohnen, Energieversorgung, Kultur und Teilhabe für alle Menschen gewährleistet sein sollte und kann. DIE LINKE ist die einzige Partei, die sich für ein Ende der Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums in private Taschen einsetzt. Ich streite für eine Demokratisierung der Verteilungsverhältnisse. Krieg und Rüstungsexporte sind die Fluchtursache Nr. 1. Die Privatisierung von Renten und Krankenhäusern sind die Ursachen für Altersarmut. Waffenhändlern und den Eliten gehört die Macht des Geldes aus der Hand genommen. Zur Solidarität in einer offenen Gesellschaft als Waffe für soziale Gerechtigkeit gibt es keine Alternative. Und diese ist International.     DIE LINKE ist das Stärkste was die Schwachen haben.

Kandidatin Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Hamburg-Eimsbüttel
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Hamburg-Eimsbüttel
Wahlkreisergebnis
10,40 %
Wahlliste
Landesliste Hamburg
Listenposition
2

Politische Ziele

Solidarität in einer offenen Gesellschaft für soziale Gerechtigkeit ! Liebe Hamburgerinnen, liebe Hamburger, DIE LINKE steht für Frieden und soziale Gerechtigkeit. Dies sind Grundsätze welche in einer fortschrittlichen, weltoffenen Gesellschaft realisierbar sind: Frieden ist die Grundlage für eine sozial gerechte Welt, soziale Gerechtigkeit ist die Bedingung für eine friedvolle Gesellschaft, in der Bildung, Gesundheit, Arbeit, Wohnen, Energieversorgung, Kultur und Teilhabe für alle Menschen gewährleistet sein sollte und kann. DIE LINKE ist die einzige Partei, die sich für ein Ende der Umverteilung des gesellschaftlichen Reichtums in private Taschen einsetzt. Ich streite für eine Demokratisierung der Verteilungsverhältnisse. Krieg und Rüstungsexporte sind die Fluchtursache Nr. 1. Die Privatisierung von Renten und Krankenhäusern sind die Ursachen für Altersarmut. Waffenhändlern und den Eliten gehört die Macht des Geldes aus der Hand genommen. Zur Solidarität in einer offenen Gesellschaft als Waffe für soziale Gerechtigkeit gibt es keine Alternative. Und diese ist International.     DIE LINKE ist das Stärkste was die Schwachen haben.

Kandidatin Hamburg Wahl 2015

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis
Lokstedt-Niendorf-Schnelsen
Wahlkreisergebnis
2,60 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
9