Portrait von Wolfram Prieß
Wolfram Prieß
PIRATEN
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Wolfram Prieß zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Wolfram Prieß von Thomas B. bezüglich Kultur

Sehr geehrter Herr Prieß,
Können Sie mir bitte schreiben wo ihre persönlichen Schwerpunkte für den Wahlkreis 2 in Berlin-Mitte liegen? Was möchten sie DIREKT in meinem Wahlkreis verändern?! Wie lange sind Sie hier schon Abgeordneter? Und wie stehen sie genau zur Kulturförderung in Berlin?

Frage von Thomas B. am
Thema
Portrait von Wolfram Prieß
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen

Sehr geehrter Herr B.,

eine wichtige Aufgabe, die ich im Abgeordnetenhaus übernehmen möchte,
ist es, die Bürgerbeteiligung in der Stadtentwicklungspolitik voran zu
treiben und zu verstärken. In der derzeitigen Situation der wachsenden
Stadt wächst der Druck, die verbleibenden Baulücken in der Innenstadt
zuzubauen und die Bebauung überall zu verdichten. Auch wenn der Wunsch
nach zusätzlichem Wohnraum nachvollziehbar ist, so dürfen diese
Verdichtungsbestrebungen nicht über die Köpfe der Bewohner der Kieze
hinweg beschlossen und durchgesetzt werden. Darüber hinaus muss das
Land (und der Bezirk) auch auf eine sozial ausgewogene Entwicklung der
Kieze achten, wohingegen gerade in der Innenstadt bei unkontrollierter
Entwicklung eine Aufwertung und eine Verdrängung der angestammten
Bevölkerung droht.

Abgeordneter bin ich seit 2011. Gewählt wurde ich über die Landesliste,
ich lebe schon länger in Berlin Mitte, seit etwa fünf Jahren hier im
Wahlkreis (vorher in Gesundbrunnen).

Zur letzten Frage der Kulturförderung möchte ich sagen, dass ich sie
für eine notwendige staatliche Leistung halte. Nach meiner persönlichen
Auffassung darf sich die Förderung aber nicht auf einige wenige große
Einrichtungen beschränken, sondern es bedarf auch der Unterstützung für
viele kleinere Einrichtungen, die sich häufig auch mit einfacheren
Mitteln erreichen lässt, etwa dem Zur Verfügung stellen von Freiräumen
zum Arbeiten und zur Präsentation von Ergebnissen u.ä.

Damit konnte ich Ihre Fragen hoffentlich ausreichend beantworten,

mit freundlichen Grüßen,

Wolfram Prieß