Ulrich Petzold

| Abgeordneter Bundestag 2013-2017
© CDU / CSU-Fraktion
Frage stellen
Jahrgang
1951
Berufliche Qualifikation
Diplomingenieur
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 70: Dessau - Wittenberg

Wahlkreisergebnis: 44,6 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 3
Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Ulrich Petzold

Geboren am 23. September 1951 in Wittenberg; evangelisch;
verheiratet, zwei Kinder.

1970 Abitur und Facharbeiterabschluss als Schlosser; 1970 bis
1974 Studium Technologie der Metallverarbeitung an der
Technischen Hochschule in Magdeburg mit Abschluss als
Diplomingenieur.

Tätigkeiten in der technischen Überwachung der Chemie- und
Braunkohleindustrie; seit 1999 Fachreferent der DEKRA Automobil
GmbH.

Seit Oktober 1989 Mitglied der CDU, seit Februar 1990
Kreisvorstandsmitglied der CDU in Gräfenhainichen und Wittenberg,
seit 1998 Vorsitzender des CDU-Kreisverbandes Wittenberg.

Mitglied des Bundestages 1990 bis 1998 und seit 2002.

Alle Fragen in der Übersicht

Sehr geehrter Herr Petzold MdB

Nach Fragestellung bei der Bundesregierung hatte ich kürzlich falsch adressiert. Daher wende ich mich...

Von: Zvpunry Yberam

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Gesundheit 2Feb2017

Hier ein Vorschlag der schon längst, so oder ähnlich hätte verabschiedet werden können: Die Krankenkassenreform, bei der ALLE in eine Kasse...

Von: Cnfpny Bofg

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Guten Tag Herr Petzold,

auch wenn Sie diese Plattform müht sehr mögen, bietet sie dich anderen Nutzern die Möglichkeit, ihre Antworten und...

Von: Znevb Ceryy

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sicherheit 23Mai2016

In der MZ Wittenberg wird auf mangelnde Sicherheit hingewiesen
Die Sexualdelikte haben zu genommen, die Angst der Frauen ist nicht von der...

Von: Oehab Onhre

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

(...) Zur Sache: Natürlich ist zurzeit die Besorgnis der Bevölkerung in Folge des in der Kriminalstatistik nachgewiesenen Anstiegs von Delikten in fast allen Bereichen sehr hoch. Dieses wird oftmals mit der Flüchtlingspolitik des vergangenen Jahres begründet und leider die Verunsicherung der Menschen genutzt, um Themen in den Medien möglichst reißerisch zu vermitteln. Deswegen ich bitte Sie noch einmal einen Blick auf die Zeitangaben in der Berichterstattung der Mitteldeutschen Zeitung zu werfen. (...)

# Sicherheit 15Jan2016

Ihr Bundestagskollege Klaus-Peter Willsch hat die Bürger aufgerufen, ihre Abgeordneten wegen der derzeitigen Asylpolitik unter Druck zu setzen. „...

Von: Zvpunry Unee

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

(...) Natürlich werde ich aber auch auf meiner Abgeordnetenadresse und selbstverständlich auch direkt auf der Straße und in Versammlungen zum Thema Zuwanderung angesprochen. In den allermeisten Fällen gelingt es mir dabei die Petenten davon zu überzeugen, dass das, was jetzt passiert, nicht der Untergang unserer Heimat und das eine vernünftige Auseinandersetzung mit dem Thema zwingend erforderlich ist. Deswegen kann ich Ihnen insoweit folgen, dass sachliches Handeln mit Augenmaß das Gebot der Stunde ist, aber wir uns nicht von Scharfmachern verunsichern lassen dürfen. (...)

# Soziales 4Dez2015

Seit 1. August dieses Jahres bin ich Rentnerin. 43 Jahre habe ich als Lehrerin pflichtbewusst meine Arbeit getan. Im Vergleich zu den Lehrern, die...

Von: Znevba Tnegznaa

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

(...) So wurde Ihnen in den vergangenen Jahren auch immer weniger Steuern von Ihren Rentenbeiträgen abgezogen. Im Jahr 2040 werden dann für alle Zugangsrentner die Rentenbezüge voll versteuert. Ihre Rente wird durch ihr persönliches Rentenzugangsjahr auf Dauer zu 70% besteuert. (...)

Sehr geehrter Herr Petzold,

Meine Frage : Wie lange werden die Einwohner der Stadt Wörlitz noch hingehalten, bis unsere regionalen...

Von: Nyserq Fxben

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

(...) Leider ist es in unserer sozialen Marktwirtschaft nicht mehr möglich über ein politisches Dekret die Ansiedlungsstellen für eine Einkaufseinrichtung festzulegen. Doch schienen die marktwirtschaftlichen Voraussetzungen für eine solche Einkaufseinrichtung gerade dadurch gegeben zu sein, dass die einzige Lebensmittel-verkaufseinrichtung in Wörlitz in absehbarer Zeit schließen wird. (...)

# Umwelt 23Juni2014

Sehr geehrter Herr Petzold,

"Fracking" der umstrittene Vorgang der Gasgewinnung aus Schiefergestein ist inzwischen wieder in die politische...

Von: Crgre Svfpure

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

(...) herzlichen Dank für Ihre Mail zum Fracking. Bevor Sie allerdings beim Fracking als Verbrechen an Mensch und Natur sprechen, bitte ich Sie, sich vernünftig über den Sachverhalt zu informieren. Dazu empfehle ich Ihnen die Studie „Umweltauswirkungen von Fracking bei der Aufsuchung von Erdgas aus unkonventionellen Lagerstätten“, die im Auftrag des Umweltbundesamtes erstellt wurde. (...)

Sehr geehrter Herr Petzold,

es regt sich massiver Widerstand gegen die Schließung von Haltepunkten der DB im Stadtgebiet von Zahna – Elster...

Von: Enycu Znek

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

(...) leider ist es tatsächlich so, dass sich das Verkehrskonzept der Deutschen Bahn sehr stark auf Untersuchungen der letzten Jahre stützt und wirklich keine Augenblicksentscheidung ist. Dabei war die sehr schwache Frequentierung der Haltestelle Klebitz augenfällig, die auch beim besten Willen zukünftig keine positive Tendenz erkennen ließ. Natürlich ist es auch eine Frage der Bestellung des Nahverkehrs durch das Land Sachsen-Anhalt. (...)

22Feb2014

Sehr geehrter Herr Petzold,

mich würde Ihre persönliche Begründung zur Enthaltung des Anti-Korruptionsgesetzes interessieren, welchem Sie...

Von: Crgre Fgeöuzre

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

(...) dem Gesetzentwurf zur Abgeordnetenbestechung habe ich nicht zugestimmt, weil hier ein Gesetzentwurf, der alle Abgeordnte in allen Ebenen betrifft, innerhalb von 14 Tagen durch das Parlament gepeitscht wurde. Gerade auch den betroffenen Abgeordneten in den vielen Kommunalparlamenten wurde keine Zeit gegeben, sich mit dem Gesetzestext zu befassen und Stellung zu nehmen. (...)

# Gesundheit 13Okt2013

Sehr geehrter Herr Petzold,

ich studiere im 16. Semester Energie- und Verfahrenstechnik an der TU Berlin. Aufgrund überfüllter Kurse, sowie...

Von: Fnfpun Sevrfr

Antwort von Ulrich Petzold
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
7 von insgesamt
11 Fragen beantwortet
15 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
DEKRA Certification GmbH "Stuttgart" Mitglied des Lenkungsgremiums Themen: Wirtschaft 2013
Stadt Kemberg "Kemberg/OT Selbitz" Mitglied des Ortschaftsrates Selbitz Themen: Staat und Verwaltung 2013
Internationaler Bund (IB) Kinder- und Jugendhilfeverbund Wittenberg "Wittenberg" Mitglied des Beirates Themen: Außenpolitik und internationale Beziehungen, Bildung und Erziehung, Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen, Jugend, Soziale Sicherung 2013
Stiftung Arbeit und Umwelt der IG Bergbau, Chemie, Energie "Hannover" Mitglied des Beirates Themen: Arbeit und Beschäftigung, Umwelt 2013

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung