Tobias Hans
CDU

Frage an Tobias Hans von Xriva Ubssznaa bezüglich Sport, Freizeit und Tourismus

22. März 2020 - 22:16

Hallo Herr Hans,

Ich habe eine Frage bezüglich der ,,Ausgangssperre‘‘. Ich wollte heute eine kleine Runde mit meinem Motorrad drehen, alleine!!! Bin in die Polizeikontrolle gekommen und darf also nicht Motorrad fahren.

Jetzt stellt sich für mich die Frage: Warum darf man kein Motorrad fahren?

Die Motorradfahrer haben ihre Schutzkleidung inklusive Helm und Handschuhe an und fahren einfach nur ohne bestimmtes Ziel und jegliche Kontaktmöglichkeit zu anderen.

Diese Frage hat schon große Diskussionen, in unserer Gruppe ausgelöst. Ganz klar, es darf nicht in Gruppen gefahren werden. Im gegenzug dürfen Fahrradfahrer aber fahren und diese sind jetzt noch mehr unterwegs als vor der Verordnung.

Ich bitte um eine kurze Stellungnahme.

Lg Ubssznaa

Frage von Xriva Ubssznaa
Antwort von Tobias Hans
26. März 2020 - 11:26
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 13 Stunden

Sehr geehrter Herr Hoffmann,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die Saarländische Landesregierung hat am 20. März 2020 und zuletzt am 25. März 2020 im Rahmen von Allgemeinverfügungen weitere Sofortmaßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen. Dazu gehört auch die von Ihnen angesprochene Einführung von Ausgangsbeschränkungen. Wichtig ist hierbei aber: Wir werden auch weiterhin niemanden einsperren. Mit diesen Ausgangsbeschränkungen wollen wir die Saarländerinnen und Saarländer allerdings noch besser vor den Gefahren des Coronavirus schützen und unser Gesundheitssystem vor einer Überlastung bewahren.

Gemäß dieser Allgemeinverfügungen sind Ausfahrten von Motorradfahren weiterhin erlaubt, weil sie zunächst kein erhöhtes Infektionsrisiko darstellen. Dies gilt insbesondere dann, wenn sie alleine stattfinden. Wir haben daher die saarländische Polizei, deren Beamtinnen und Beamten in dieser für uns alle außergewöhnlichen Situation tagtäglich großartige Arbeit leistet, darüber informiert, dass Motorradausfahrten weiterhin zu gestatten sind.

Mit freundlichen Grüßen
Tobias Hans