Portrait von Thorsten Frei
Thorsten Frei
CDU
100 %
38 / 38 Fragen beantwortet

Frage an Thorsten Frei von Petra C. bezüglich Gesundheit

Hr. Frei,

herkömmliche Impfstoffe werden nur kühl aufbewahrt ( z. B. Kühlschrank )

Warum muss / wird dieser Impfstoff COVID19 bei -70°C gelagert werden ?

Mit freundlichen Grüßen

P. C. -. P.

Frage von Petra C. am
Thema
Portrait von Thorsten Frei
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 14 Stunden 4 Minuten

Sehr geehrte Frau Chrzonsz-Piatek,

vielen Dank für Ihre Mail. Da ich kein Pharmazie-Experte bin und auch in die Entwicklungsprozesse in keiner Weise eingebunden bin, kann ich auch nur die öffentlich zugänglichen Quellen auswerten. Der Grund für die Lagerung und den Transport des Biontech/Pfizer-Vakzins bei -70 Grad beruht auf den Erfahrungen des Herstellers. Bei diesen Temperaturen kann der Wirkstoff am sichersten transportiert werden, ohne seine Wirkung zu verlieren und zu verderben. Für die eigentliche Impfung muss der Wirkstoff dann aber natürlich zunächst aufgetaut werden. Im Kühlschrank ist er dann wohl bis zu drei Tage haltbar und bei Zimmertemperatur bis zu einem Tag. Danach verliert er seine Wirkung. Warum dies im Detail so ist, könnten nur der Hersteller und die Prüfbehörden beantworten. Ein Grund ist sicherlich das mRNA-Herstellungsverfahren.

Andere Hersteller entwickeln andere Impfstoffe. Bei denen bestehen dann andere Anforderungen an die Temperatur. Der US-Hersteller Moderna, der auch sehr weit mit Entwicklung und Zulassung ist, schreibt bspw. "nur" -20 Grad für Lagerung und Transport vor. Auch dies erscheint viel, ist bei anderen Impfstoffen für andere Krankheiten aber wohl nicht unüblich. Nur meist sehen die Patienten ausschließlich den aufgetauten Impfstoff aus dem Kühlschrank, bevor er in den Arm injiziert wird. Da macht man sich üblich keine Gedanken zur Transporttemperatur.

Astra Zeneca, ein britischer Hersteller, arbeitet ebenso an einem Corona-Impfstoff, verfolgt dabei aber einen anderen Ansatz mittels herkömmlicher Vektortechnik. Demnach ist dabei eine Lagerung und Lieferung ohne Kühlung möglich. Allerdings ist dieser Impfstoff erst später im Jahr 2021 verfügbar. Erstens ist die Zulassung noch nicht so weit, da es Verzögerungen bei den klinischen Testphasen gab. Zweitens ist der Wirkungsgrad bisher deutlich niedriger.

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Frei

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Thorsten Frei
Thorsten Frei
CDU