Frage an
Thomas Jarzombek
CDU

Sehr geehrter Herr Jarzombek,

28. April 2016

(...) Anders als bei der konventionellen Gasförderung gibt es in Deutschland noch keine Erfahrungen mit der Gasförderung in sogenannten unkonventionellen Lagerstätten, also in Schiefer- und Kohleflözgestein. Deshalb ist in den Regierungsentwürfen geregelt, dass zum jetzigen Zeitpunkt und mit dem derzeitigen Wissensstand kein kommerzielles unkonventionelles Fracking in Deutschland möglich ist. Für Schiefer-, Ton-, Mergel- und Kohleflözgestein oberhalb 3000-Metern Tiefe wurde ein generelles und unbefristetes Frackingverbot vorgesehen. (...)

Frage an
Thomas Jarzombek
CDU

Herr Jarzombek,

ich erfahre soeben daß Sie sowohl gegen ein Frackingverbot in Deutschland als auch gegen ein Verbot des mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit krebserregenden Giftes Glyphosat gestimmt haben.

Gesundheit
28. April 2016

(...) Vor diesem Hintergrund und mit Blick auf bestehende Ängste und Vorbehalte gegenüber der Fracking-Technologie ist eine Versachlichung der Debatte erforderlich. Es ist deshalb richtig und zielführend, dass die Bundesregierung in ihren Entwürfen Wissenschaft und Forschung eine zentrale Stellung einräumt. (...)

Frage an
Thomas Jarzombek
CDU

Sehr geehrter Herr Jarzombek,

auf diesem Wege moechte ich mich zunaechst fuer Ihre bisherigen Bemuehungen fuer die Stadt Duesseldorf im Rahmen Ihres Bundestagsmandates bedanken.

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
29. Januar 2016

(...) Um für anerkannte Flüchtlinge und Asylberechtigte einen zusätzlichen Integrationsanreiz zu schaffen, wird eine unbefristete Niederlassungserlaubnis nur erteilt, wenn der anerkannte Flüchtling seinerseits Integrationsleistungen erbracht hat. Die dafür erforderlichen Bedingungen werden soweit wie möglich denjenigen angeglichen, die für andere Ausländer gelten (Sprache, Ausbildung, Arbeit, keine Sicherheitsbedenken). (...)