Portrait von Tarek Al-Wazir
Tarek Al-Wazir
DIE GRÜNEN

Frage an Tarek Al-Wazir von Eboreg Uvagry bezüglich Kultur

20. Dezember 2016 - 08:51

Sehr geehrter Herr Tarek Al-Wazir,

der UK/Cayman Hedgefond TCI begrüßt die Deutsche Börse-LSE-Fusion mit "management of the new group will be based more strongly on the Anglo-Saxon model". Wenig später gibt es Vorgaben an VW: https://uk.finance.yahoo.com/news/hedge-fund-tci-backs-deutsche-160001615.html

Bei TCI ist unklar, wo er genau Steuern zahlt, trotzdem drängte er die Japanische Regierung auf Unterlassung von Infrastrukturmaßnahmen, weil es lukrativer erscheint als "der Preis" eines Stromausfalles. https://de.wikipedia.org/wiki/The_Children%E2%80%99s_Investment_Fund

Bei TCI kann man froh sein, wenn in Japan der Strom anbleibt.
Agieren Investmentbanker, ist "Qui Bono" entbehrlich. Hessen, die BRD oder gar ein TCI unbekannter Souverän werden kaum profitieren.

Wer im Auszug der Börse nach Eschborn aus Steuergründen einen Sündenfall sah, dem dürften die Augen nun übergehen.

Von der Steueroptimierung geht es über Beeinflussung durch Steuernichtzahler (TCI) und Dividendenerpressung direkt in Islamismus- und Kriegsfinanzierung über den Staatsfonds von Katar, größter Investor des Fusionsunternehmens. CDU-Vizevorsitzender Thomas Strobl stellte die Eignung Katars als Großinvestor in Deutschland infrage. Die Grüne Abgeordnete Katja Keul verwies darauf, dass Katar in Ägypten, Mali, Syrien, Irak und Libyen islamistische und terroristische Organisationen fördert. Katar weigere sich die Beteiligung eigener Staatsangehöriger an Kämpfen im Ausland und Aufruf zur Teilnahme an solchen Kämpfen unter Strafe zu stellen.(#UNO-Resolution 2170) uvam.

Flüchtlinge - durch Kriegsfinanzierung aus diesen Ländern vertrieben - kommen hier an. Katar werden Hunderte Millionen Dividenden von neuer Börse und VW zufließen.

Ohne Not guten Börsenhandel u. Wandel hässlichsten Strukturen zur Refinanzierung zu geben, ist überaus befremdlich:
https://de.wikipedia.org/wiki/Qatar_Investment_Authority

Wie sehen Sie das mit der Kriegs- oder radikalen Islamismusfinanzierung?

mfg Hintel

Frage von Eboreg Uvagry

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, kannst Du Dich leider auch nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.