Fragen und Antworten

Das „Transparenz-Versprechen“ ist eine Aktion von abgeordnetenwatch.de. Hintergründe und Auswertungen hier.

Abstimmverhalten

Über Tanja Machalet

Geburtsname
Breuer
Ausgeübte Tätigkeit
Angestellte im öffentlichen Dienst
Berufliche Qualifikation
Dipl. Volkswirtin
Wohnort
Meudt
Geburtsjahr
1974

Tanja Machalet schreibt über sich selbst:

Lachend am Geländer

Ich bin im Westerwald geboren, zur Schule gegangen, habe mir hier in der Region  mit Ferienjobs meinen Führerschein und mein erstes Auto finanziert. 1993 habe ich  Abitur am Mons-Tabor-Gymnasium in Montabaur und danach eine Bankausbildung  gemacht. Als zweites von vier Kindern aus einem Arbeiterhaushalt hat mich das Thema  Gerechtigkeit und gleiche Chancen schon früh beschäftigt. Und für mich war immer klar: Das erreichen wir nur gemeinsam und dafür steht nur die SPD. Deshalb bin ich  1991 in die SPD eingetreten und wenig später auch in die Gewerkschaft. Als Erste  aus meiner Familie konnte ich damals studieren, weil mich die gewerkschaftsnahe  Hans-Böckler-Stiftung gefördert hat. Neben meinem Volkswirtschaftslehre-Studium in  Trier habe ich mich intensiv bei den Jusos engagiert. Gute Arbeit, gerechte Löhne, faire Verteilung - dafür haben wir damals gekämpft. Und dafür kämpfe ich auch heute noch. Nach meiner Zeit an der Uni bin ich mit meiner Familie aus Überzeugung in meine Heimat  zurückgekehrt. In Meudt haben wir unser Haus gebaut. Seit über zehn Jahren bin ich hier Vorsitzende des DRK-Ortsvereins. Meine Kraft ziehe ich aus vielen Gesprächen und Begegnungen, aus dem Laufen  und Spazierengehen in der Natur. Meine Familie trägt mich und gibt mir Halt. Ich bin  stolz, fast ein Jahrzehnt die Politik für Rheinland-Pfalz als Landtagsabgeordnete der  Region mitgestaltet zu haben. Ein besonderes Anliegen war mir immer die Situation der Alleinerziehenden im Kreis, die es oft schwer haben. In meinen Politikfeldern – der Gesundheits-, Arbeits- und Sozialpolitik, wo man Menschen am nächsten sein kann – möchte ich weiter konkret vor Ort helfen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordnete Bundestag 2021 - 2025
Aktuelles Mandat

Fraktion: SPD
Eingezogen über den Wahlkreis: Montabaur
Mandat gewonnen über
Wahlkreis
Wahlkreis
Montabaur
Wahlkreisergebnis
31,00 %
Wahlliste
Landesliste Rheinland-Pfalz
Listenposition
2

Kandidatin Bundestag Wahl 2021

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Montabaur
Wahlkreis
Montabaur
Wahlkreisergebnis
31,50 %
Wahlliste
Landesliste Rheinland-Pfalz
Listenposition
2

Abgeordnete Rheinland-Pfalz 2016 - 2021

Fraktion: SPD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Montabaur
Wahlkreisergebnis
30,80 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
27

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2016

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Montabaur
Mandat gewonnen über
Wahlliste
Wahlkreis
Montabaur
Wahlkreisergebnis
30,80 %
Wahlliste
Landesliste
Listenposition
27

Abgeordnete Rheinland-Pfalz 2011 - 2016

Fraktion: SPD
Wahlkreis: Montabaur
Wahlkreis
Montabaur

Kandidatin Rheinland-Pfalz Wahl 2011

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Montabaur
Wahlkreis
Montabaur
Listenposition
41

Politische Ziele

Liebe Wählerinnen und Wähler,

ich bewerbe mich um das Direktmandat, weil ich für die Menschen im Wahlkreis und im Land gerechte und soziale Politik machen will. Ich bin in Berod aufgewachsen. Nach der Ausbildung zur Bankkaufrau und dem Wirtschaftsstudium bin ich in meine Heimat zurückgekehrt, damit meine Kinder hier aufwachsen können. Ich habe selbst erlebt, wie schwierig es für Arbeiterkinder ist, aufs Gymnasium zu gehen und zu studieren. Das prägt mich. "Bildungschancen für alle" ist deshalb meine Grundüberzeugung. Dafür will ich Menschen begeistern. Meine Familie ist mein Zentrum. Hier finde ich Ausgleich und erkenne, was die wichtigen Dinge im Leben sind! Ich sehe aber auch an meiner Situation und im Gespräch mit anderen Eltern, vor welchen Schwierigkeiten Familien heute stehen. Daher setze ich mich für ein Bildungs- und Betreuungssystem ein, dass Familien Wahlfreiheit gibt, ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen zu leben. Das möchte ich mitgestalten. Mit Augenmaß und dem Kontakt zu Ihnen. Am 27. März haben Sie die Wahl. Die Wahl, ob wir die Kinderbetreuung weiter so ausbauen, dass Familien selbst entscheiden können, wie sie Privates und Beruf gestalten. Die Wahl, ob wir Bildung so organisieren, dass alle ihre Potentiale ausschöpfen können. Die Wahl zwischen einer Politik für die Menschen, oder nur für Lobbyisten. Gemeinsam können wir Zukunft besser machen. Herzlichst, Ihre

Dr. Tanja Machalet

Meine Pläne für den Westerwald:

  • Mit der Beitragsfreiheit von Kindergärten haben wir den ersten Schritt getan. Ich setze mich dafür ein, dass die Kinderbetreuung bedarfsgerecht ausgebaut wird, damit es eine echte Wahlmöglichkeit gibt.
  • Ich will den weiteren Ausbau der Ganztagsschulen, wo dies von den Eltern und Schulen gewollt und unterstützt wird - auch über die Grundschule hinaus.
  • Versorgung muss im Dorf bleiben. Ich setze mich ein für den Erhalt von Dorfläden und den Auf- und Ausbau von Dorfzentren, wo immer dies vor Ort gewünscht ist.
  • Ich will flexible und bedarfsgerechte Lösungen für den Nahverkehr wie Bürgerbusse und Anruf-Sammel-Taxis.

Der Westerwald auf gutem Kurs: Die SPD-Landesregierung hat in den letzten Jahren viel für den Westerwald getan. Seit 2006 sind fast 20 Mio. € in den Ausbau der Ganztagsschulen im Westerwald geflossen. Wir haben die Voraussetzung dafür geschaffen, dass sich das Ehrenamt entwickeln kann. So wurden z.B. die Feuerwehren seit 2006 mit 2 Mio. € unterstützt, der Sportstättenbau mit über 3 Mio. €. In das Innovationscluster Metall-Keramik-Kunststoff wurden über 7 Mio. € investiert, über 120 Mio. € in den letzten 10 Jahren in die Verkehrsinfrastruktur. So wurde der Westerwald zu einer der Boom-Regionen des Landes. Diese Arbeit will ich mit Ihnen und für Sie fortsetzen. Denn ich weiß, dass die SPD die Zukunft der Menschen besser machen kann! Helfen Sie uns dabei.