Frage an
Steffen Flath
CDU

Sehr geehrter Herr Flath,

Landwirtschaft und Ernährung
11. August 2009

(...) Ich teile Ihre Verärgerung über die Haftungsmodalitäten von Vorstandsmitgliedern der HRE oder anderen Konzernen. Ich bin der Meinung, dass zu einem Markt mit persönlicher Haftung auch für Vorstandsmitglieder in großen Konzernen zurückgekehrt werden sollte. Die Begründer der sozialen Marktwirtschaft sahen bereits den Zusammenhang zwischen Chance und Risiko: "Wer den Nutzen hat, muss den Schaden tragen." (...)

Frage an
Steffen Flath
CDU

Sehr geehrter Herr Flath,

wie hoch schätzen Sie das Einkommen eines Selbständigen/Handwerksmeister vor Abzug der Krankenversicherungsbeiträge, Altersvorsorge und Beitrag zur Berufsgenossenschaft?

Verbraucherschutz
05. August 2009

(...) Sehen Sie mir bitte nach, dass ich bei der Vielzahl von Selbständigen und Handwerkern sowie ihrer Professionen keine Schätzung des Einkommens abgeben kann. (...) Mir ist es aber wichtig, deutlich zu machen, dass ich höchsten Respekt vor der Leistung von Selbständigen und Handwerkern habe. (...)

Frage an
Steffen Flath
CDU

Halten Sie es noch für zeitgemäß das Landtagsabgeordnete in Sachsen keinen Cent für ihre eigene Altersversorgung aufwenden, im Gegenzug aber ein Mehrfaches gegenüber einem Arbeitnehmer an Pensionen kassieren?

Finanzen
18. Juli 2009

(...) Zweckmäßiger wäre aus meiner Sicht eine Behandlung vergleichbar mit einem Selbstständigen. Das heißt höhere Diäten, dafür ist dann ein Abgeordneter für seine Absicherung selbst verantwortlich. Eine solche Umstellung ist in den 90-ziger Jahren mangels Mehrheit gescheitert. (...)