Stefan Scheffold
CDU

Frage an Stefan Scheffold von Nezva Xbyo bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrter Herr Scheffold,

die Auschwitzüberlebende Esther Bejarano und die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) fordern, dass der 8. Mai ein bundesweiter Feiertag werden muss.
Aufgrund zunehmender gesellschaftlicher Polarisierung mit antisemistischen, rassistischen und ausländerfeindlichen Aktivitäten auf der einen Seite, halte ich es für ein starkes gesellschaftliches Signal, des Kriegsendes, den 8. Mai 1945, mit einem eigenen Feiertag zu gedenken. Es würde sicherlich für die andere Seite, Menschen mit demokratischen, sozialen und völkerverbindenden Einstellungen, Ansporn sein. Ich möchte an die Worte des ehemaligen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker erinnern, der vom 8. Mai 1945 als einem Tag der Befreiung sprach.

Meine Frage an Sie lautet: welche konkreten Schritte haben Sie bereits unternommen oder planen Sie, damit der 8. Mai 2021 endlich ein bundesweiter Feiertag wird?

Mit freundlichen Grüßen
Armin Kolb

Frage von Nezva Xbyo
Antwort von Stefan Scheffold
29. Juni 2020 - 16:53
Zeit bis zur Antwort: 7 Stunden 24 Minuten

Sehr geehrter Herr Xbyo,

vielen Dank für Ihre Anregung. Ein bundesweiter Feiertag kann nur vom Bundestag beschlossen werden. Ich bin Landtagsabgeordneter von Baden-Württemberg. Ich bitte daher, Ihr Anliegen an den Deutschen Bundestag zu richten.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Scheffold