Jahrgang
1956
Wohnort
Paderborn
Berufliche Qualifikation
Dipl.Pädagogin
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wahlkreis

Wahlkreis 101: Paderborn II

Wahlkreisergebnis: 13,7 %

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2012-2017
Parlament beigetreten
08.06.2005

Über Sigrid Beer

Geboren am 22. Februar 1956 in Neuhaus (Paderborn); verheiratet,
drei Kinder.

Abitur 1975. 1975 bis 1980 Studium der Fächer
Erziehungswissenschaft, Soziologie, Psychologie und ev. Theologie
an der Universität Paderborn. Abschluss als Diplom-Pädagogin 1980.
1978 bis 1979 Tätigkeit als Lehrerin. 1980 bis 1987 Tätigkeit in
der offenen Kinder- und Jugendarbeit, Leiterin eines Hauses der
offenen Tür. 1990 bis 2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der
Universität Paderborn. Seit 2002 freiberufliche
Erziehungswissenschaftlerin. 2002 bis 2005 als Gutachterin und
Fachautorin sowie in Forschung und Lehre an der Universität
Paderborn tätig.

Mitglied der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN seit 1999. 2000 bis
2005 Sprecherin des Stadtverbandes Paderborn von BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN. Seit 2008 eine der Vorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
im Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe. 2002 bis 2005 eine der
Sprecherinnen der Landesarbeitsgemeinschaft Bildung und Schule.
2003 bis 2005 Delegierte im Bezirksrat Ostwestfalen-Lippe. Seit
2005 Delegierte der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung. Seit 2012
Mitglied im Landesvorstand von BÜNDNIDS 90/DIE GRÜNEN NRW. Seit
2013 Mitglied in der Kommission des Bundesvorstandes
"Weltanschauungen, Religionsgemeinschaften und Staat". Seit 2015 im
Sprecher*innenteam der LAG Christ*innen. 1994 bis 1999 Sachkundige
Bürgerin im Bezirksausschuss Elsen der Stadt Paderborn. 1999 bis
2005 Mitglied des Rates der Stadt Paderborn. Seit Juli 2010
Parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN. Mitglied des Ständigen Ausschusses nach vorzeitiger
Beendigung der 15. Wahlperiode infolge der Selbstauflösung des
Landtags.

Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen seit 8. Juni
2005.

Alle Fragen in der Übersicht

Kennen sie folgenden Satz?

"In den Parlamenten selbst wird Demokratie in der Regel durch Sperrklauseln, das Übergewicht der Exekutive, den...

Von: Senax Sybevna

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Momentan ist in vielen Räten und Kreistagen eine Tendenz zu einer starken Zersplitterung wahrzunehmen. In vielen Räten sitzen 10 Gruppierungen und mehr, einige davon nur mit einem oder zwei Mandaten. (...)

25Juni2015

Hallo Frau Beer

Sie haben der Änderung des Landesjagdgesetzes zugestimmt. Neu geregelt ist z.B. die Entnahme von verwilderten und...

Von: Naqernf Oäue

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Im Sinne einer ökologischen Jagdreform sind nun auch zahlreiche Verbesserungen für den Tierschutz enthalten. Einer von vielen wichtigen Punkten im Sinne des Tierschutzes war hierbei das Verbot des Haustierabschusses. Neben der Verwechselung mit der heimischen Wildkatze, die immer wieder zum Abschuss einer geschützten Art führt, war es auch tierschutzpolitisch höchst fragwürdig, Hauskatzen zum Abschuss freizugeben. (...)

Sehr geehrte Frau Beer,

warum erhält Paderborn keine Stadtbahn?

Und wieso werden die Strecken Hameln-Lemgo und Rahden-Bassum nicht...

Von: Zvpunry Raffyra

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Stadtbahn Paderborn Für den Bau und den Betrieb von Stadtbahnen sind die Kommunen zuständig. Durch das Land kann ggf. (...)

Sehr geehrte Frau Beer,

warum erhält Paderborn keine Stadtbahn?

Und wieso werden die Strecken Hameln-Lemgo und Rahden-Bassum nicht...

Von: Zvpunry Raffyra

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Schulen 27Apr2014

Sehr geehrte Frau Beer,

in Ihrer Antwort vom 10.4.2014 zum Thema GTR Einführung schreiben Sie, dass der Ergänzungserlass die GTR-Einführung...

Von: Pbevaan Ohfpuxüuy

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Schulen 27Apr2014

Sehr geehrte Frau Beer,

in Ihrer Antwort vom 10.4.2014 zum Thema GTR Einführung schreiben Sie, dass der Ergänzungserlass die GTR-Einführung...

Von: Pbevaan Ohfpuxüuy

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Schulen 20März2014

Sehr geehrte Frau Beer,

die Presse berichtet über Vorbehalte bei der verpflichtenden Einführung
von graphikfähigen Taschenrechnern in...

Von: Zvpunry Xüfgre

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Die Anregung, statt eines Taschenrechners auch Apps auf Tablets oder Smartphone nutzen zu können und damit auf die Anschaffung der sogenannten GTR- oder CAS-Rechner verzichten zu dürfen, ist besonders für Schulen interessant, die Tablets auch sonst schon für Unterrichtszwecke nutzen. Im einem Fachgespräch des Schulausschusses haben Expert*innen hierzu berichtet. (...)

# Schulen 16Jan2014

Sehr geehrter Frau Beer,

am 14.01.14 habe ich bei wdr5 verfolgt, dass eine Klage des Humanistischen Verbands NRW beim OVG Münster zur...

Von: Nyrknaqen Fpujnem

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Bislang wurde in zwei Richtungen darauf reagiert: Einerseits wurde auch Religionsunterricht für andere Bekenntnisse eingerichtet. (...) Ich bin in Gesprächen mit Expertinnen und Experten, Verbänden und Initiativen darüber, wie ein solcher Unterricht in der Grundschule aussehen könnte und müsste. (...)

Sehr geehrte Frau Beer,
folgende Fragen habe ich zum Verbraucherschutz,
u. a. fordern Sie den Antibiotikaeinsatz in tierischen...

Von: Rpxneg Onegryf

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Eine Kontrolldichte und -genauigkeit nach Kassenlage darf es nicht geben. Bezüglich der von Ihnen angesprochenen Kontrolldefizite insbesondere auch auf kommunaler Ebene haben die Regierungsparteien in NRW vor kurzem den Antrag "Eine effektive Lebensmittelkontrolle stärkt insbesondere die Ernährungswirtschaft in NRW" ins Plenum eingebracht. Hierin fordern wir von der Landesregierung u.a. (...)

Sehr geehrte Frau Beer,
folgende Fragen habe ich zum Verbraucherschutz,
u. a. fordern Sie den Antibiotikaeinsatz in tierischen...

Von: Rpxneg Onegryf

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 26Aug2013

Sehr geehrte Frau Beer,

in den vergangenen Wochen und Tagen kam immer öfter an die Öffentlichkeit, dass es unter anderem bei...

Von: Fhfnaar Xnvfre

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Die Diskussion um den Inzestparagrafen ist schon im Jahr 2008 durch ein Urteil des Bundesverfassungsgerichts ( https://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rs20080226_2bvr03... ) und 2012 durch ein Urteil des Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte debattiert worden. Ich will deutlich sagen, dass ich die ethische Grenzziehung für richtig und notwendig halte. (...)

# Schulen 2Apr2013

Schulqualität und Referenzrahmen

Sehr geehrte Frau Beer,

danke für Ihre ungewöhnliche Bereitschaft, meine Anfragen so schnell zu...

Von: Uhoreghf Onaarlre

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Also heisst es doch, politisch die Erkenntnisse umzusetzen, damit die Arbeit der Schulen an den entscheidenden Stellen unterstuetzt wird. Damit ist nicht von den vorherigen Ergebnissen und Berichten verloren, sondern es wird systematisch daraus weiterentwickelt. (...)

%
15 von insgesamt
28 Fragen beantwortet
63 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.