Jahrgang
1956
Wohnort
Paderborn
Berufliche Qualifikation
Dipl.Pädagogin
Ausgeübte Tätigkeit
Landtagsabgeordnete
Wahlkreis

Wahlkreis 101: Paderborn II

Wahlkreisergebnis: 13,7 %

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2012-2017

Die politischen Ziele von Sigrid Beer

Für diese Ziele setze ich mich ein:

Wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt!
Mit uns Grünen…
…bleiben wir Vorreiter bei der Energiewende, sorgen für dezentrale Energieerzeugung und Wertschöpfung in der Region,
… bewahren wir das Naturerbe und schaffen neue Perspektiven für Menschen und Wirtschaft mit einem Nationalpark,
…können Mittelstand und Handwerk bei Klima und Energie schwarze Zahlen schreiben.

Für Teilhabe und Gerechtigkeit sorgen
Mit uns Grünen
…schaffen wir das Recht auf inklusive Bildung und setzen Inklusion konsequent und sorgsam um,
…sorgen wir dafür, dass Klimaschutz fair und effizient umgesetzt wird und Energiearmut durch präventive Beratungsangebote verhindert wird.

Verbraucherschutz- Gesundheitsschutz gewährleisten
Mit uns Grünen
•…gibt es einen konsequenten Nichtraucherschutz.
•…sorgen wir für konsequente Lebensmittelkontrolle und Umweltschutz.
Wir haben 300 Stellen in der Umweltverwaltung, zur Lebensmittelkontrolle neu geschaffen. Aber das ist aktive Vorsorgepolitik. Wir reden vom Verbraucherschutz nicht nur nach dem nächsten Skandal, sondern wir handeln.

Haushaltspolitik nachhaltig gestalten
Mit uns Grünen
•…sparen wir mit Grips, d.h. systematische Aufgabenkritik statt sozialem Kahlschlag:
•…investieren wir in die Zukunft, d. h. Kinder und Bildung, damit wir vorbeugen können und nicht reparieren müssen
•…sorgen wir für eine Verbesserung der Einnahmesituation.
Das ist der Dreiklang mit dem wir die Schuldenbremse ansteuern. Schwarz-Gelb muss die Finger von unsinnigen Steuergeschenken lassen, die doch nur den höheren Einkommen nutzen. Spitzenverdiener müssen mehr für das Gemeinwohl leisten. Für den Haushalt 2012 waren bereits Einsparungen im dreistelleigen Millionenbereich vorgesehen.
Wir haben Grüne Weichen gestellt und diesen Weg wollen wir mit einer noch stärkeren Fraktion weiterverfolgen.

Über Sigrid Beer

Vita
Lebenslauf allgemein
Geboren 1956 in Paderborn, als ältestes von drei Mädchen, ev.

Grundschulen: Einschulung 1962 Luther-Schule, 1963 Wechsel zur Melanchthon-Schule

Pelizaeus-Gymnasium, Abschluss 1975 mit allgemeiner Hochschulreife

Verheiratet seit 1977, drei Kinder, geb. 1979, 1983 und 1986

Beruf
1975 – 1980 Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie, Soziologie, ev. Theologie an der Gesamthochschule Paderborn, Abschluss Diplom-Pädagogin

1978 - 1979 Unterricht in der Kathol. GS Dionysius Elsen (Fach Ev. Religion)

1980 -1987 Tätigkeit in der ev. offenen Kinder- und Jugendarbeit, Leiterin eines Hauses der offenen Tür, u. a. mit Ausbildungsbetreuung von ErzieherInnen und SozialpädagogInnen

1987-1989 Familienphase

1990-2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Paderborn in Forschung und Lehre mit dem Schwerpunkt Schulpraktische Studien – Gesundheitsförderung – Schulentwicklung für den Sachunterricht und das Lehramt für die Sekundarstufe I (Hauswirtschaft)

Vorsitzende des AK Umweltorientierte Hochschule der Universität Paderborn (1992-1998)

Aktives Mitglied im PLAZ (Ausschuss Primarstufe, Ausschuss Fachdidaktik – Allgemeine Didaktik, Ausschuss Berufspraxis (bis 2002)

Forschungstätigkeit in der Projektleitung
Ernährung und Gesundheit im Kreis Neuss (1995 -1998) im Auftrag des Kreises Neuss

Ernährung in der Schule (1999-2001) im Auftrag des BMVEL

Seit 2002 freiberuflich tätig als Gutachterin und Fachautorin, Konzeptionsentwicklung und Auswertung von Schulwettbewerben, Vortrags- und Seminartätigkeit

Lehrbeauftragte im Department Sport und Gesundheit der Universität Paderborn, Fachgruppe Ernährung und Verbraucherbildung

Forschungstätigkeit
Mitarbeit im Forschungsprojekt REVIS (Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen) im Auftrag des BMVEL

Mitarbeit im Projekt anschub.de der Bertelsmann-Stiftung (Allianz für nachhaltige Schulgesundheit und Bildung in Deutschland)

Mitglied in der fachdidaktischen Gesellschaft Haushalt in Bildung und Forschung e. V.

Mitglied im Arbeitskreis Ernährung und Schule der DGE

Mitglied im Arbeitskreis Ernährung und Esskultur des BMVEL

Ehrenamt
1969 -1979 Kindergottesdienst, ev. Kinder- und Jugendarbeit, CVJM

ab 1984 Elternvertreterin in Kindergarten und Grundschule

1989 Gründung und Vorsitz der Elterninitiative zur Gründung einer Gesamtschule in PB-Elsen

1990-1999 Vorsitzende der Schulpflegschaft der Gesamtschule Paderborn-Elsen

1996 stellvertretende Vorsitzende,1997-2003 Vorsitzende des Landeselternrats der Gesamtschulen in NW e. V., Beauftragte des Bundeselternrats im Themenfeld Gesundheitsförderung

Seit 2000 Vorsitzende des Vereins der Eltern und Förderer der Gesamtschule Paderborn-Elsen

Seit November 2010 Nebenamtliches Mitglied der Kirchenleitung der EkvW

Mitgliedschaft
Förderverein des Flüchtlingsrats Paderborn e. V.

Gemeinnützige Gesellschaft Gesamtschule ( seit 2004 Beisitzerin im Landesvorstand)

Förderverein Nationalpark Senne e.V.

Gesellschaft für Christlich–Jüdische Zusammenarbeit Paderborn e.V.

Paderborner Initiative gegen Jugendarbeitslosigkeit e. V.

Verein der Eltern und Förderer der Gesamtschule Paderborn-Elsen e. V. (Vorsitz seit 2000)

Freunde der Stadtbibliothek e. V.

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Paderborn

Politik
1994-1999 sachkundige Bürgerin im Bezirksausschuss Elsen

Seit 1999 - Mitglied B90/Die Grünen

1999-2005 Mitglied der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Stadt Paderborn

2000 - 2004 Sprecherin des Stadtverbandes Paderborn

2002 - 2003 im erweiterten SprecherInnenteam der Landesarbeitsgemeinschaft Bildung/Schule

2003 - 2005 Sprecherin der LAG Bildung/Schule

Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Bildung

2004 und 2009 Bürgermeisterkandidatin in der Stadt Paderborn

Seit Juni 2005 Landtagsabgeordnete, Sprecherin für Bildung, Kirchenpolitik, Mitglied im Petitionsaussschuss, seit 2010 Parlamentarische Geschäftsführerin -
nach Auflösung des Landtags am 14.3.2012: Mitglied im Ständigen Ausschuss des Landtags nach Art. 40 der LV

Seit 2008 Vorsitzende des OWL-Bezirksverbandes Bündnis 90/Die Grünen

Alle Fragen in der Übersicht
# Umweltpolitik 27Apr2012

Sehr geehrte Frau Beer,

wenn in einer Stadt in NRW wie die meine Rheine an der Ems ein Fluss fließt, muss sich die Kommune mit der...

Von: Senax Urzryg

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Die Hochwassersicherung ist aus Sicht der Grünen eine unverzichtbare Aufgabe in der Zuständigkeit der Kommunen. Die konkrete Situation in Rheine kenne ich nicht, daher bitte ich um Verständnis, wenn ich hier jetzt keine Aussagen dazu machen kann. (...)

Sehr geehrte Frau Beer,

wir, die „ Elterninitiative Kölner GU-Schulen“, möchten Sie und Kandidaten anderer Parteien um Beantwortung...

Von: Fgrsna Znpu

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Die rot-grüne Landesregierung hat gerade den Investitionen in Bildung Priorität eingeräumt. So konnte die grüne Schulministerin für eine Anhebung der OGS-Paschaulen um 14% sorgen. (...)

Sehr geehrte Frau Beer,

Sie waren in der 15. Wahlperiode Sprecherin der Grünen im Ausschuss für Schule und Weiterbildung in NRW.
...

Von: Trbet Avrqrezüyyre

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Beer,

Sie waren in der 15. Wahlperiode Sprecherin der Grünen im Ausschuss für Schule und Weiterbildung in NRW.
...

Von: Trbet Avrqrezüyyre

Antwort von Sigrid Beer
DIE GRÜNEN

(...) Nicht nur für mich als grüne Bildungspolitikerin, für uns Grüne insgesamt, ist gutes und engagiertes Personal an den Hochschulen besonders wichtig, insbesondere vor dem Hintergrund des erhöhten Betreuungsaufwands in den neuen Studiengängen und der steigenden Studierendenzahlen durch den doppelten Abiturjahrgang. Daher wollen wir die Zahl zunehmender, prekärer Beschäftigungsverhältnisse beim wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Personal an den Hochschulen abbauen und den wissenschaftlichen Nachwuchs über Juniorprofessuren und die Stärkung des Mittelbaus fördern. (...)

%
3 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
7 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.