Sebastian von Hoff
PIRATEN
Profil öffnen

Frage von Oreaq Vzzvat an Sebastian von Hoff bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

# Demokratie und Bürgerrechte 18. Sep. 2013 - 17:28

Sehr geehrter Herr Hoff,

ich halte die AfD für rechtspopulistisch.

Nun schließt der hessische Ministerpräsident eine Koalition mit der AfD nicht aus.
Siehe diesen Link: Quellennachweis/ Artikel: http://www.fr-online.de/landtagswahl-in-hessen---hintergrund/landtagswah...

Warum diskutieren viele nur immer, ob es Rot-Rot-Grün gibt? In Hamburg hatten CDU und FDP ohne zu zögern mit der AfD koaliert.
Warum thematisiert die Opposition das nicht besser?

Hochachtungsvoll

Bernd Imming

Von: Oreaq Vzzvat

Antwort von Sebastian von Hoff (PIRATEN) 21. Sep. 2013 - 09:31
Dauer bis zur Antwort: 2 Tage 16 Stunden

Hallo Herr Imming,

ich habe den hessischen Wahlkampf ehrlich gesagt überhaupt nicht verfolgt. Bouffier ist ja nach dieser Aussage auch relativ schnell wieder zurück gerudert. Nach der Koalition in Hamburg mit der Schill-Partei ist natürlich nicht gänzlich auszuschließen, dass die CDU wieder eine Koalition mit Rechtspopulisten eingehen würde, allerdings halte ich doch den Einzug der AfD in den hessischen Landtag für sehr unwahrscheinlich.

Auf Bundesebene glaube ich nicht, dass die CDU sich eine Koalition mit der AfD antun würde. Es gibt zwischen beiden Parteien zwar sicherlich etliche Schnittmengen, allerdings in Fragen der Eurorettung, wird sich die CDU sicher nicht in ihren Kurs reinreden lassen wollen und die AfD wird sicher auch nicht sofort alle ihre vermeintlichen Alternativen über Board werfen. Frau Merkel braucht für ihre Regierung einen willigen und fügsamen Steigbügelhalter, den wird sie in der AfD sicher nicht finden.

Ich kann natürlich nicht für die gesamte Opposition sprechen, aber ich mache lieber Wahlkampf mit Themen als mit möglichen Koalitionen.

Mit freundlichen Grüßen,
Sebastian von Hoff