Jahrgang
1973
Wohnort
Hamburg-Eimsbüttel
Berufliche Qualifikation
Studium (Politikwissenschaften und Geschichte)
Ausgeübte Tätigkeit
MdHB
Liste
Landesliste, Platz 2
Parlament
Hamburg

Hamburg

Bei weiterführenden Schulen soll es in den kommenden Jahren keine grundlegenden Reformen mehr geben.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
Die Studiengebühren sollen wieder eingeführt werden - das Geld sollen die Hochschulen zusätzlich erhalten.
Position von Dr. Roland Heintze: Neutral
Hamburg soll im Bundesrat eine Initiative für die Einführung bundesweiter Volksabstimmungen starten.
Position von Dr. Roland Heintze: Lehne ab
Die sieben Hamburger Bezirke sollen als eigene Städte auftreten und nicht mehr als Einheitsgemeinde.
Position von Dr. Roland Heintze: Lehne ab
In Hamburg soll die Kita grundsätzlich gebührenfrei sein.
Position von Dr. Roland Heintze: Neutral
Die Schuldenbremse ist gut für Hamburg.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
Die Reiterstaffel und das Polizeiorchester sollten aufgelöst werden. Sie kosten zu viel.
Position von Dr. Roland Heintze: Neutral
Hamburg sollte viel mehr Flüchtlinge aufnehmen, als bisher.
Position von Dr. Roland Heintze: Neutral
Zur Verbesserung der öffentlichen Sicherheit soll es mehr Videoüberwachung auf Straßen und Plätzen geben.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
Der bezirkliche Ordnungsdienst sollte wieder eingeführt werden.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
Gerichte und Staatsanwaltschaften sind zu verstärken, damit die Justiz schneller arbeiten kann.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
Der Kulturetat sollte deutlich erhöht werden.
Position von Dr. Roland Heintze: Neutral
Sozial Benachteiligte sollen den Öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen können.
Position von Dr. Roland Heintze: Lehne ab
Hamburg soll die Olympischen Spiele ausrichten.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
Für eine bessere Luftqualität und um die Klimaziele zu erreichen, soll eine City-Maut eingeführt werden.
Position von Dr. Roland Heintze: Lehne ab
Das Busbeschleunigungsprogramm soll gestoppt werden.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
Statt einer neuen U-Bahnlinie soll eine Stadtbahn gebaut werden.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
In der Innenstadt sollte es mehr Parkplätze geben.
Position von Dr. Roland Heintze: Stimme zu
Für den Fahrradverkehr soll mehr getan werden, auch wenn das auf Kosten des Autoverkehrs geht.
Position von Dr. Roland Heintze: Lehne ab
Falls die Elbvertiefung gerichtlich gestoppt wird, muss der Hafen als Ausgleich mehr öffentliche Fördergelder erhalten.
Position von Dr. Roland Heintze: Neutral
Der Hafen soll in der Wirtschaftspolitik stets Vorrang haben.
Position von Dr. Roland Heintze: Neutral
Der Senat sollte stärker in den Wohnungsmarkt eingreifen, um ausreichend preiswerten Wohnraum sicherzustellen.
Position von Dr. Roland Heintze: Neutral
Alle Fragen in der Übersicht

(...) Ist es nicht besser, dass das Wahlrecht eine Mischung aus Listen- und Personalwahl wird, d.h. die Landeslisten bleiben echte (Partei-)Listen – ohne personale Auswahl – und die Wahlkreislisten bleiben echte Personallisten, weil man eigentlich nur im Wahlkreis die Chance hat, die Kandidierenden ausreichend kennen zu können? (...)

Von: Jbys Zrex

Antwort von Dr. Roland Heintze
CDU

(...) das Wahlrecht in Hamburg stellt einen Kompromiss verschiedener Interessengruppen dar und ist somit sicher nicht ohne Schwächen. Allerdings beinhaltet es die Möglichkeit, eine oder mehrere Landeslisten ohne weitere personale Auswahl zu wählen, so dass eine Kenntnis der Kandidaten hier gar nicht notwendig ist. (...)

# Umwelt 27Jan2015

(...) Wie leben Sie Tierschutz im Alltag? (...)

Von: Pynhqvn Fgüpx

Antwort von Dr. Roland Heintze
CDU

(...) Januar 2015 auf Ihre identischen Fragen ( https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/dietrich-wersich ) entnehmen können, ist für uns als CDU-Fraktion der Schutz von Tieren eine Herzensangelegenheit und deshalb haben wir uns in der laufenden Wahlperiode mehrfach dafür eingesetzt. Unter anderem haben wir uns dafür stark gemacht, das aus allen Nähten platzende Tierheim an der Süderstraße besser zu fördern und die Situation von wildlebenden Katzen mit einem gezielten Maßnahmenpaket zu verbessern. Doch sowohl diese beiden als auch unser Antrag für Verbesserungen am Hundegesetz wurden von der SPD-Mehrheitsfraktion in der Bürgerschaft abgelehnt. (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.