Fragen und Antworten

Nordrhein-Westfalen
Frage an
Roger Beckamp
AfD

(...) Ich appelliere an Sie, sich für die obdachlosen Flüchtlinge aus Moria einzusetzen und eine möglichst zeitnahe Einreise nach Deutschland zu ermöglichen. Wie ist Ihre Position zu dieser Frage in dieser Situation? (...)

Ausländerpolitik, Zuwanderung
12. September 2020

(...) Die AfD und auch ich persönlich sind deshalb nicht der Ansicht, dass Brandstiftung und kriminelle Energie mit einer Einreise nach Deutschland belohnt werden sollten. (...)

Abstimmverhalten

Über Roger Beckamp

Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt für Immobilien- und Baurecht
Geburtsjahr
1975

Aktuelle Politische Ziele von Roger Beckamp:
Abgeordneter Nordrhein-Westfalen

Liebe Wahlberechtigte ! Warum mich wählen? Warum soll mit der AfD eine weitere Partei in den Landtag von NRW? Und dann auch noch sogenannte „Rechtspopulisten“! In NRW bekennt man sich doch zu bunter Vielfalt, zu grenzenloser Weltoffenheit und zu naiver Toleranz. Man geißelt Rassismus, Islamophobie und allgegenwärtigen Sexismus. Besonders tun das die rot-grüne Landesregierung und ihre Unterstützer in den Zeitungsstuben und in den Vorständen von Kirchen und Gewerkschaften. Man ist dort so unendlich nobel, so dermaßen gut, dass kein Widerspruch mehr möglich scheint. Wer kann schon wagen zu sagen, dass das Glück a l l e r Menschen der Welt nicht sein höchstes Ziel darstellt? Wer will nicht ‚kritisch‘ sein, überkommene Denkmuster hinterfragen‘? Irgendwie immer und alles im Dienst der guten Sache. Dieser Sache diene ich nicht. Für mich ist  wichtig: Ich möchte direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild und entsprechend die Hürden für Volksentscheide und Bürgerbegehren senken. Damit stelle ich mich entschieden gegen die Entmündigung durch den übergriffigen Politikbetrieb. Ich möchte Einwanderung regulieren und reduzieren. Denn ja, ich schätze die Vielfalt fremder Kulturen, doch ich bin ganz gerne Deutscher und möchte, dass Köln und NRW uns auch weiterhin Heimat bleiben. Ich möchte Filz und Korruption bekämpfen. Gerade im Kölner Stadtrat habe ich den berüchtigten kölschen Klüngel kennengelernt, die Selbstbedienungsmentalität und die Selbstgerechtigkeit.  Wir können ja doch nichts erreichen ? Sicher, auf absehbare Zeit werden unsere Forderungen im Landtag wohl nicht erfüllt werden, in die Parlaments-Arbeit müssen wir uns ja auch erst noch hineinfinden. Doch für den Anfang leisten wir erst einmal ehrliche Oppositionsarbeit mit Herz für unser Land. Denn unser Programm heißt Realität. Ihr Roger Beckamp Rechtsanwalt Direktkandidat Wahlkreis 14 – Köln II (Lindenthal), Landeslistenplatz 2
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Nordrhein-Westfalen
Aktuelles Mandat

Fraktion: AfD
Eingezogen über die Wahlliste: Landesliste
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Köln II
Wahlkreisergebnis:
3,20 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
2

Politische Ziele

Liebe Wahlberechtigte ! Warum mich wählen? Warum soll mit der AfD eine weitere Partei in den Landtag von NRW? Und dann auch noch sogenannte „Rechtspopulisten“! In NRW bekennt man sich doch zu bunter Vielfalt, zu grenzenloser Weltoffenheit und zu naiver Toleranz. Man geißelt Rassismus, Islamophobie und allgegenwärtigen Sexismus. Besonders tun das die rot-grüne Landesregierung und ihre Unterstützer in den Zeitungsstuben und in den Vorständen von Kirchen und Gewerkschaften. Man ist dort so unendlich nobel, so dermaßen gut, dass kein Widerspruch mehr möglich scheint. Wer kann schon wagen zu sagen, dass das Glück a l l e r Menschen der Welt nicht sein höchstes Ziel darstellt? Wer will nicht ‚kritisch‘ sein, überkommene Denkmuster hinterfragen‘? Irgendwie immer und alles im Dienst der guten Sache. Dieser Sache diene ich nicht. Für mich ist  wichtig: Ich möchte direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild und entsprechend die Hürden für Volksentscheide und Bürgerbegehren senken. Damit stelle ich mich entschieden gegen die Entmündigung durch den übergriffigen Politikbetrieb. Ich möchte Einwanderung regulieren und reduzieren. Denn ja, ich schätze die Vielfalt fremder Kulturen, doch ich bin ganz gerne Deutscher und möchte, dass Köln und NRW uns auch weiterhin Heimat bleiben. Ich möchte Filz und Korruption bekämpfen. Gerade im Kölner Stadtrat habe ich den berüchtigten kölschen Klüngel kennengelernt, die Selbstbedienungsmentalität und die Selbstgerechtigkeit.  Wir können ja doch nichts erreichen ? Sicher, auf absehbare Zeit werden unsere Forderungen im Landtag wohl nicht erfüllt werden, in die Parlaments-Arbeit müssen wir uns ja auch erst noch hineinfinden. Doch für den Anfang leisten wir erst einmal ehrliche Oppositionsarbeit mit Herz für unser Land. Denn unser Programm heißt Realität. Ihr Roger Beckamp Rechtsanwalt Direktkandidat Wahlkreis 14 – Köln II (Lindenthal), Landeslistenplatz 2

Kandidat Nordrhein-Westfalen Wahl 2017

Angetreten für: AfD
Wahlkreis: Köln II
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Köln II
Wahlkreisergebnis:
3,20 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
2

Politische Ziele

Liebe Wahlberechtigte ! Warum mich wählen? Warum soll mit der AfD eine weitere Partei in den Landtag von NRW? Und dann auch noch sogenannte „Rechtspopulisten“! In NRW bekennt man sich doch zu bunter Vielfalt, zu grenzenloser Weltoffenheit und zu naiver Toleranz. Man geißelt Rassismus, Islamophobie und allgegenwärtigen Sexismus. Besonders tun das die rot-grüne Landesregierung und ihre Unterstützer in den Zeitungsstuben und in den Vorständen von Kirchen und Gewerkschaften. Man ist dort so unendlich nobel, so dermaßen gut, dass kein Widerspruch mehr möglich scheint. Wer kann schon wagen zu sagen, dass das Glück a l l e r Menschen der Welt nicht sein höchstes Ziel darstellt? Wer will nicht ‚kritisch‘ sein, überkommene Denkmuster hinterfragen‘? Irgendwie immer und alles im Dienst der guten Sache. Dieser Sache diene ich nicht. Für mich ist  wichtig: Ich möchte direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild und entsprechend die Hürden für Volksentscheide und Bürgerbegehren senken. Damit stelle ich mich entschieden gegen die Entmündigung durch den übergriffigen Politikbetrieb. Ich möchte Einwanderung regulieren und reduzieren. Denn ja, ich schätze die Vielfalt fremder Kulturen, doch ich bin ganz gerne Deutscher und möchte, dass Köln und NRW uns auch weiterhin Heimat bleiben. Ich möchte Filz und Korruption bekämpfen. Gerade im Kölner Stadtrat habe ich den berüchtigten kölschen Klüngel kennengelernt, die Selbstbedienungsmentalität und die Selbstgerechtigkeit.  Wir können ja doch nichts erreichen ? Sicher, auf absehbare Zeit werden unsere Forderungen im Landtag wohl nicht erfüllt werden, in die Parlaments-Arbeit müssen wir uns ja auch erst noch hineinfinden. Doch für den Anfang leisten wir erst einmal ehrliche Oppositionsarbeit mit Herz für unser Land. Denn unser Programm heißt Realität. Ihr Roger Beckamp Rechtsanwalt Direktkandidat Wahlkreis 14 – Köln II (Lindenthal), Landeslistenplatz 2