Robert Drewnicki
SPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Robert Drewnicki zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Robert Drewnicki von Andreas W. bezüglich Verkehr

Sehr geehrter Herr Drewnicki,

wie wichtig ist für Sie der Weiterbau der A100 nach Treptow, insbesondere vor dem Hintergrund wahrscheinlicher Koalitionsverhandlungen? Wird die SPD von der von Ihnen im rbb Kandidaten-Check geäußerten Haltung ggf. abweichen?

Frage von Andreas W. am
Thema
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 15 Stunden 56 Minuten

Sehr geehrter Herr Witt,

vielen Dank für Ihre Frage. Wie in dem von Ihnen benannten Kandidatencheck dargestellt, halten wir als SPD die Verlängerung der A 100 für ein wichtiges Infrastrukturprojekt, das unter anderem auch von der Berliner Wirtschaft gewollt und unterstützt wird. Für uns ist aber auch klar, dass dieses Projekt in eine Reihe von weiteren Verkehrsmaßnahmen eingebettet werden soll (Ausbau von Tram, Steigerung des Fahrradverkehrs etc.), die gemeinsam zu einer Verkehrsentlastung und auch Umweltentlastung vor allem von Wohngebieten führen sollen

Zurzeit geht es im Wahlkampf darum, als SPD ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen und im Nachgang der Wahl werden wir am Ende eine Koalition mit der Partei eingehen, mit der wir gemeinsam die meisten sozialdemokratischen Inhalte umsetzen können.

Das Projekt A100 eingebettet in ökologisch, nachhaltige Verkehrsmaßnahmen bleibt für uns auch in Koalitionsverhandlungen ein extrem wichtiges Infrastrukturprojekt genauso wie der Willy-Brandt-Flughafen in Schönefeld. Dafür und für vieles anderes werden wir uns in Koalitionsgesprächen einsetzen, damit wir mit einem SPD-geführten Senat weiter an einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung Berlins arbeiten können. Das schafft Arbeit, entlastet die Sozialausgaben und führt zu Mehreinnahmen.

Es wäre aber unredlich von mir, an dieser Stelle das Ergebnis von
Koalitionsverhandlungen vorweg zu nehmen und irgendetwas zu versprechen.

In der Hoffnung auf Ihr Verständnis dafür verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen

Robert Drewnicki