Frage an Peter Tschentscher von Fvrtsevrq Fgerfvat bezüglich Familie

17. Februar 2020 - 19:53

Im Oktober 2019 gab es ein Förderprogramm für Lastenfahrräder. Allerdings war dieses sehr schnell aufgebraucht. War das schon alles, oder werden Sie ein solches (oder ähnliches) Programm nochmals auflegen? Können Sie sich vorstellen, bei der Vergabe Prioritäten zu setzen für Personen, die kaum Zeit finden um Förderprogramme zu durchsuchen? Ich denke da an Familien, oder auch an Jungunternehmer.

Frage von Fvrtsevrq Fgerfvat
Antwort von Peter Tschentscher
21. Februar 2020 - 16:24
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 20 Stunden

Sehr geehrter Herr Fgerfvat,

das Förderprogramm für Lastenräder wird zum 1. April 2020 fortgesetzt. Ab diesem Zeitpunkt können Hamburgerinnen und Hamburger bis zu 2.000 Euro Zuschuss beim Kauf eines neuen E-Lastenrads und 500 Euro bei normalen Lastenrädern beantragen. Eine besondere Priorität bei der Vergabe soll es nicht geben. Alle Hamburgerinnen und Hamburger können den Zuschuss beantragen: Privatperson, Hausgemeinschaft, Verein, einzelne Gewerbetreibende, Selbstständige oder Unternehmen. Falls die Nachfrage auch in dieser Förderrunde die Fördersumme von 700.000 Euro übersteigt, werden wir versuchen, eine dritte Förderrunde zu starten.

Einen Antrag auf Förderung können Sie ab dem 1. April 2020 bei der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) einreichen. Weitere Informationen erhalten Sie unter diesem Link: https://www.ifbhh.de/magazin/news/lastenradfoerderung-wird-ab-1-april-n… .

Mit freundlichen Grüßen

Peter Tschentscher