Jahrgang
1943
Wohnort
Wallerfangen
Berufliche Qualifikation
Diplom Physiker
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 3: Saarlouis

Liste
, Platz 1
Parlament
Saarland 2009-2012

Die politischen Ziele von Oskar Lafontaine

Sehr geehrte Damen und Herren,

im Saarland ist ein Politikwechsel notwendig, um die Zukunft des Landes nicht nur zu sichern, sondern auch lebenswert zu erhalten. Andernfalls droht ein Sozialabbau größeren Ausmaßes - das lehrt die Erfahrung. In den letzten Jahren hat allein DIE LINKE in Deutschland ernsthaft für soziale Gerechtigkeit gekämpft. Die seit langem angespannte, durch die Bankenkrise akut verschärfte Notlage des Landeshaushalts stellt die Politik vor schwierige Entscheidungen. Ich werde alles in meiner Macht Stehende tun, damit das Saarland in den bevorstehenden Verteilungskämpfen sozial regiert wird. Dass dies möglich ist, hat die von mir geführte saarländische Landesregierung vor eineinhalb Jahrzehnten bei der Überwindung der Stahlkrise bewiesen.

Die Familien sollen finanziell unterstützt werden. Ich setze mich für ein gerechtes Bildungssystem ein, in dem die Erfolgschancen der Kinder nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen. Aus diesem Grund müssen Gemeinschaftsschulen eingeführt, Studiengebühren hingegen abgeschafft werden. Auf kulturelle Bildung in den Schulen lege ich großen Wert. Den hohen Stellenwert der Kulturpolitik untermauert DIE LINKE als einzige Partei im Saarland mit einem entsprechenden Personalvorschlag.

Wie in den 80iger und 90iger Jahren werde ich eine innovative Forschungspolitik an der Universität des Saarlandes vorantreiben. Innovation begreife ich als Schlüsselbegriff auch der saarländischen Wirtschafts- und Industriepolitik. Dabei ist mir klar, dass die Qualifikation der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als Ferment des wirtschaftlichen Innovationsprozesses gefördert werden muss.

Es gilt, das Saarland als Energiestandort zu erhalten und zukunftsgerecht umzugestalten. Nach wie vor stehe ich zum Bergbau, trete aber zugleich für eine Rekommunalisierung der Energieversorgung ein. Die von monopolartigen Konzernen privatwirtschaftlich betriebenen Großkraftwerke sollen nach und nach durch kleinere, von der öffentlichen Hand dezentral und ökologisch betriebene Kraftwerke ersetzt werden. In meinen Augen hat das Saarland nur dann gute Aussichten weiterzubestehen, wenn es seine Tradition in die Zukunft mitnimmt.

Glück Auf,
Ihr Oskar Lafontaine

Über Oskar Lafontaine

Biografische Daten:

  • Geboren am 16. September 1943 in Saarlouis; römisch-katholisch; verheiratet, zwei Kinder.
  • 1962 Abitur am Humanistischen Gymnasium in Prüm/Eifel.
  • 1962 bis 1969 Studium der Physik an den Universitäten Bonn und Saarbrücken, Abschluß als Diplomphysiker.
  • 1969 bis 1974 bei der Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft der Landeshauptstadt Saarbrücken tätig, ab 1971 als Vorstandsmitglied.
  • 1966 Eintritt in die SPD; 1977 bis 1996 Landesvorsitzender der SPD Saar, seit 1994 Mitglied im Präsidium der SPD, 1995 bis März 1999 Bundesvorsitzender.
  • 1974 bis 1976 Bürgermeister und 1976 bis 1985 Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Saarbrücken;
  • 1970 bis 1975 und 1985 bis 1998 Abgeordneter des Saarländischen Landtages,
  • 1985 bis 1998 Ministerpräsident des Saarlandes.
  • Mitglied des Bundestages in der 13. Wahlperiode bis 17. November 1994 und seit 1998; zeitweilig Vorsitzender des Vermittlungsausschusses von Bundestag und Bundesrat, 27. Oktober 1998 bis März 1999 Bundesminister der Finanzen.
  • seit 18. September 2005 Mitglied des Deutschen Bundestages
  • seit 23. September 2005 Vorsitzender der Bundestagsfraktion DIE LINKE.
  • seit 16. Juni 2007 Vorsitzender der Partei DIE LINKE
Alle Fragen in der Übersicht

Herr Lafontaine,

die Gesinnungsgenossen ihrer Partei stören alljährlich den in Dresden stattfindenden Trauermarsch zu Ehren der Opfer des...

Von: Whyvna Sevrqevpu

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 27Aug2009

Sehr geehrter Herr Lafontaine,

ich habe da einige Fragen zu Ihrem generellen Wahlprogramm:

1. Sie sprechen sich für die Abschaffung...

Von: Zvpunry Yhpnf

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 27Aug2009

Sehr geehrter Herr Lafontaine,

ich habe da einige Fragen zu Ihrem generellen Wahlprogramm:

1. Sie sprechen sich für die Abschaffung...

Von: Zvpunry Yhpnf

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzpolitik 25Aug2009

Herr Lafontaine,

ich habe eine Frage bezüglich des Wahlkampfes der Linken zur Landtagswahl im Saarland:

Wieviel Geld wurde und wird...

Von: Cuvyvc Cerlfvat

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzpolitik 25Aug2009

Herr Lafontaine,

ich habe eine Frage bezüglich des Wahlkampfes der Linken zur Landtagswahl im Saarland:

Wieviel Geld wurde und wird...

Von: Cuvyvc Cerlfvat

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Lafontaine,

leider habe ich Ihre Ehefrau, Frau Christa Müller, nicht in der Aufstellung von abgeordnetenwatch gefunden....

Von: Sreqvanaq Qe. Ennor

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Bundesvorsitzender,

ich habe mich über Ihre Antwort gefreut, aber sie fiel mir zu knapp aus. Darum möchte ich Ihnen eine...

Von: Yhvf Nyoregb Sreaáaqrm Ivqnhq

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Bundesvorsitzender,

ich habe mich über Ihre Antwort gefreut, aber sie fiel mir zu knapp aus. Darum möchte ich Ihnen eine...

Von: Yhvf Nyoregb Sreaáaqrm Ivqnhq

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Finanzpolitik 23Aug2009

Sehr geehrter Herr Lafontaine,
meine Frage an sie bezieht sich auf den Mindestlohn von zehn Euro, den Sie und die Linke einführen wollen....

Von: Wnfpun Tryqznpure

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 21Aug2009

Guten Tag Herr Lafontaine,

im Saarland wurde in den vergangenen Jahren daran gearbeitet, den gewünschten Strukturwandel herbeizuführen....

Von: Urvxr Zbeonpu

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

(...) Er würde auch dafür eintreten den überflüssigen Zaun an der Saarschleife zu entfernen. Nicht zuletzt hat Oskar Lafontaine die saarländische Küche immer wieder bundesweit ins Gespräch gebracht. (...)

Sehr geehrter Herr Lafontaine,

ich habe seit ich wählen darf immer spd gewählt,aber seit schröder harz4 eingeführt hat,ist diese für mich...

Von: Unenyq Oenha

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

(...) Löhne sind auch Einkommen, woraus Nachfrage auf dem Binnenmarkt entsteht. Leiharbeit muss strikt eingeschränkt werden und die Stärkung der Interessen der Beschäftigten bei flexiblen Regelungen ist oberste Priorität. (...)

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 03.07.08 ist das "negative Stimmgewicht"...

Von: Yhvf Nyoregb Sreaáaqrm Ivqnhq

Antwort von Oskar Lafontaine
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
13 von insgesamt
24 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.