Jahrgang
1966
Wohnort
Gelsenkirchen
Berufliche Qualifikation
Diplom-Geograph
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 123: Gelsenkirchen

Wahlkreisergebnis: 28,6 %

Liste
Landesliste Nordrhein-Westfalen, Platz 10

Eingezogen über die Liste

Parlament
Bundestag 2013-2017

Über Oliver Wittke

Geboren am 24. September 1966 in Marl, römisch-katholisch,
verheiratet, zwei Kinder.

1986 Abitur; Wehrdienst; Studium der Wirtschaftswissenschaft und
Geographie an der Ruhr-Universität-Bochum; 1994 Diplom-Geograph.

Von 1994 bis 1999 Projektassistent bei einer Entwicklungsagentur;
von 1999 bis 2004 Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen; 2005
Leiter Vertrieb bei der Montan-Grundstücksgesellschaft; von 2005
bis 2009 Minister für Bauen und Verkehr des Landes NRW; von 2009
bis 2010 Mitglied der Geschäftsführung der Hellmich-Gruppe in
Duisburg; von 2010 bis 2012 Generalsekretär der CDU NRW; Mitglied
des Landtags Nordrhein-Westfalen von 1995 bis 1999, von 2007 bis
2010 und von 2012 bis 2013.

1982 Eintritt in die CDU; von 1990 bis 1996 Bezirksvorsitzender
der Jungen Union Ruhrgebiet; von 1992 bis 2008 stellvertretender
Bezirksvorsitzender der CDU Ruhrgebiet; seit 2008 Vorsitzender
der CDU Ruhrgebiet; seit 2013 Vorsitzender der CDU Gelsenkirchen;
von 1989 bis 1995 Mitglied des Rates der Stadt Gelsenkirchen; von
2003 bis 2004 Stellvertreter der Präsidentin des Deutschen
Städtetages; von 2001 bis 2010 stellvertretender
Landesvorsitzender der CDU Nordrhein-Westfalen.

Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 27Dez2016

Sehr geehrter Herr Wittke,

dass das Bundesverfassungsgericht den Aspekt des Vertrauensschutzes nicht als betroffen angesehen hat und der...

Von: Fvrtsevrq Fpuzvgm

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Anders als in der gesetzlichen Krankenversicherung hängt der Beitrag in der privaten Krankenversicherung nicht vom Einkommen sondern von anderen Faktoren, wie zum Beispiel dem Alter, dem Gesundheitszustand oder vom gewählten Leistungspaket des Versicherten ab. Neben den Leistungen aus der Direktversicherung würde sich z.B. auch ein zusätzlicher Nebenjob nicht auf den Beitrag auswirken. (...)

# Soziales 14Dez2016

Sehr geehrter Herr Wittke,

haben sie vielen Dank für die umfangreiche Beantwortung meiner Fragen, wenngleich ihre Antworten mich nicht...

Von: Fvrqsevrq Fpuzvgm

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Dezember bereits ausgeführt habe, kommt es nur theoretisch zu einer doppelten Verbeitragung, weil eine Entgeltumwandlung in der Anwartschaftsphase nach § 1 Abs.2 Nr. 3 BetrAVG in Höhe von bis zu 4 Prozent der jährlichen Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Rente gemäß § 14 Abs. 1 S.2 SGB IV bei Direktzusage und Unterstützungskasse bzw. (...)

# Soziales 30Nov2016

Sehr geehrte Herr Wittke,

aufgrund des von rot/grün eingeführten Gesetzes zur Modernisierung der gesetzlichen Krankenversicherung (GMG)...

Von: Fvrtsevrq Fpuzvgm

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Grundsätzlich dient die Verbeitragung von Versorgungsbezügen der Stärkung der Beitragsgerechtigkeit und der Solidarität. Eine niedrige Rente bedeutet keineswegs eine entsprechend geringe wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. (...)

# Soziales 23Mai2016

Sie sind gegen die Aufhebung der Einkommens- und Vermögungsanrechnung bei Einghliederungsbeihilfen für Menschen mit Behinderung.

Stimmen...

Von: Anqvar Unahfpuxr

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Die heute geltenden Grenzen bei der Anrechnung von Einkommen und Vermögen sind überholt. Die Eingliederungshilfe darf nicht länger eine Armutsfalle sein. Hier wollen wir deutliche Verbesserungen erreichen. (...)

Sehr geehrter Herr Wittke,

ich habe das Plenarprotokoll 18/130 gelesen mit Ihrem Beitrag zum VW-Skandal. Ich bin besorgt, weil ich...

Von: Puevfgvar Rvfznaa

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Direkt nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegen VW hat der Bundesverkehrsminister eine Untersuchungskommission eingerichtet, um im Rahmen von Nachprüfungen sicherzustellen, dass Kraftfahrzeuge von VW, aber auch anderer Hersteller, die geltenden Grenzwerte auch einhalten. Den Bericht der Kommission hat Bundesminister Dobrindt vergangenen Freitag veröffentlicht. (...)

Guten Abend Herr Wittke,

wie ich nun lesen konnte, stimmten Sie für die VDS.
Sie stimmten also für eine anlasslose Massenüberwachung...

Von: Fvrtzhaq Roref

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Im Rahmen der Speicherung von Verbindungsdaten werden weder Telefonate noch deren Inhalte oder Emails oder deren Inhalte gespeichert. Erfasst werden nur die rein technischen und zeitlichen Bedingungen am Zustandekommen einer Telekommunikation. (...)

Sehr geehrter Herr Wittke,

laut Meldung der SZ vom 22.10.2015 gibt es im Bundestag zurzeit ca. 1000 Hausausweise für Lobbyisten. Weiter...

Von: Jbystnat Ratry

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Zur Vereinfachung können Personen, die den Bundestag häufiger aufsuchen müssen, einen Ausweis zum selbständigen Zutritt in die Gebäude des Bundestages erhalten. Eine Möglichkeit hierfür ist die von Ihnen aufgeführte Ausstellung eines Ausweises nach Unterstützung eines Parlamentarischen Geschäftsführers der im Bundestag vertretenen Fraktionen. (...)

Sehr geehrter Herr Wittke,

in Ihrer Antwort vom 30.04.2015 schreiben Sie, dass es Ihnen wichtig sei, das junge Menschen effektiv vor Drogen...

Von: Fvrtzhaq Roref

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Auch im Fall eines offiziell regulierten Drogenmarktes würde es sicher weiterhin illegale Beschaffungsmöglichkeiten für Minderjährige geben. Damit zielt Ihre Forderung ins Leere. (...)

Sehr geehrter Herr Wittke,

vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort, leider bin ich von Dieser doch wesentlich enttäuscht worden. Sie...

Von: Fvrtzhaq Roref

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Die Gesetzgebung in Portugal ist mir bekannt und ist mit im Grunde mit der in Tschechien vergleichbar. Im Rahmen von Obergrenzen stellt der Besitz und der Konsum von Cannabis, aber auch von Kokain und sogar Heroin nur noch eine Ordnungswidrigkeit dar. Mir ist wichtig, dass gerade junge Menschen effektiv vor Drogen geschützt werden. (...)

# Internationales 18Apr2015

Sehr geehrter Herr Wittke,

wie stehen Sie zum Genozid an den Armeniern? Haben Sie Angst vor dem Wort Völkermord?

Loni Wittulsky

Von: Ybav Jvgghyfxl

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Das Schicksal der Armenier nach den Ereignissen, die am 24. April vor 100 Jahren begannen, steht beispielhaft für die Geschichte der Massenvernichtungen, der ethnischen Säuberungen, der Vertreibungen, ja der Völkermorde, von denen das 20. (...)

Sehr geehrter Herr Wittke,

bei Ihrer Antwort an Herrn Walter sind mir einige Punkte aufgefallen, bei denen ich Sie bitten würde, mir diese...

Von: Fvrtzhaq Roref

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Auch wenn festzustellen ist, dass die Anwendungspraxis innerhalb Deutschlands nach wie vor uneinheitlich ist, da die einzelnen Bundesländer verschiedene Verfahrenseinstellungsgrenzen bei Cannabisvergehen nach § 31 BtMG vorsehen, die sich zwischen 6 und 15 Gramm bewegen, erachte ich die strafrechtlichen Verbote im Betäubungsmittelgesetz in Kombination mit umfassender Prävention und einer den Grundsatz der Verhältnismäßigkeit berücksichtigenden Toleranz im Rahmen der Einstellungsgrenzen als notwendige und unverzichtbare Bestandteile der deutschen Drogenpolitik. (...)

# Inneres und Justiz 21März2015

Sehr geehrter Herr Wittke,
die Grünen möchten den Cannabis Gebrauch entkriminalisieren.
Der Schildower Kreis, bestehend aus mehr als...

Von: Senam Jnygre

Antwort von Oliver Wittke
CDU

(...) Eine Legalisierung des Besitzes, Anbaus und Erwerbs von Cannabis halte ich aus Gründen des Gesundheitsschutzes der Bevölkerung nicht für sinnvoll. Auch neuere Studien haben Cannabis nicht als unbedenklich bewertet, vielmehr wird auf eine Reihe akuter und langfristiger Risiken des Cannabiskonsums hingewiesen. (...)

%
15 von insgesamt
15 Fragen beantwortet
29 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Pyramis Immobilienberatung GmbH Münster Beratung Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–24.10.2017 Stufe 1 monatlich 1.000–3.500 € 49.000–171.500 €
AGR Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet mbH Herten Vorsitzender des Aufsichtsrates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
FAKT Immobilien AG Essen Mitglied des Aufsichtsrates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–25.11.2014
Regionalverband Ruhr Essen Mitglied der Verbandsversammlung Themen: Wirtschaft 22.10.2013–24.10.2017
Freunde der Katholischen Akademie in Berlin e.V. Berlin 1. Vorsitzender Themen: Bildung und Erziehung 22.10.2013–24.10.2017
Gütegemeinschaft Brandschutz im Ausbau e.V. (GBA) Leiningen Mitglied des Politisch-Parlamentarischen Beirates Themen: Raumordnung, Bau- und Wohnungswesen 22.10.2013–09.11.2015
Wirtschaftsverband Brandschutz e.V. - WVB Berlin Mitglied des Parlamentarischen Beirates Themen: Wirtschaft 22.10.2013–09.11.2015

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung