Norbert Geis

| Abgeordneter Bundestag 2009-2013
Frage stellen
Jahrgang
1939
Wohnort
Kleinkahl
Berufliche Qualifikation
Rechtsanwalt
Ausgeübte Tätigkeit
MdB
Wahlkreis

Wahlkreis 247: Aschaffenburg

Wahlkreisergebnis: 42,8 %

Liste
Landesliste Bayern, Platz 10
Parlament
Bundestag 2009-2013

Über Norbert Geis

Geboren am 13. Januar 1939 in Großwallstadt; katholisch;
verheiratet, vier Kinder.

 

Besuch des Humanistischen Gymnasiums in Aschaffenburg. Studium
der Rechtswissenschaft. Kurzfristig wissenschaftlicher Assistent im
Bundestag, seit 1970 Rechtsanwalt mit Anwaltsbüro in
Aschaffenburg.

 

 

1970 Kreisvorsitzender der Jungen Union, 1972 bis 2007
Kreisvorsitzender und seit 2007 Ehrenkreisvorsitzender der CSU im
Landkreis Aschaffenburg. 1971 Bürgermeister von Edelbach bis zur
Gebietsreform (1972), Mitglied des Gemeinderates in
Kleinkahl-Edelbach bis 1978, seit 1972 Mitglied des Kreistages des
Landkreises Aschaffenburg. 1981 bis 1986 Mitglied des Bayerischen
Landtages.

 

 

Mitglied des Bundestages seit 1987.

 

Alle Fragen in der Übersicht
# Familie 29Aug2013

Sehr geehrter Herr Geis,

Seitdem ich mich mit dem Thema Eheöffnung für gleichgeschlechtliche Paare auseinandersetze, frage ich mich immer...

Von: Whfgva Wnpbo

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) In allen gängigen juristischen Kommentaren zum Rechtsinstitut "Ehe" wird darunter "die dauerhafte Verbindung von Mann und Frau" verstanden. Dies hat seinen Ursprung in der Tatsache, dass nur die Verbindung von Mann und Frau die natürlichen Voraussetzungen erfüllt, um grundsätzlich offen für Kinder zu sein. Es ist also von der Natur so vorgesehen, dass nur Mann und Frau eine sogenannte "Keimzelle" für unsere Gesellschaft bilden und die Generationenfolge sicherstellen können. (...)

Sehr geehrter Herr Geis,

gesetzt dem Fall, die von Ihnen angedachte (und in meinen Augen längst überfällige!) Pornographie-Sperre für das...

Von: Znexhf Zrlre

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) haben Sie vielen herzlichen Dank für Ihre Nachricht. Ich bin der Überzeugung, dass wir den Jungendschutz an oberste Stelle setzen müssen. Insofern ist selbstverständlich auch immer zu prüfen inwiefern man bestimmten Inhalten Schranken für Kinder- und Jugendliche setzen muss, bzw. (...)

Sehr geehrter Herr Geis,

in einem Interview fordert der Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes und Direktor des Amtsgerichts...

Von: Fgrsna Qvggevpu

Antwort von Norbert Geis
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Geis,

auf der Internetseite der Deutschen Vereinigung für eine christliche Kultur (DVCK) e.V. wird u.a. für ein Buch mit...

Von: Qvrgre Xyrzxr

Antwort von Norbert Geis
CSU

Sehr geehrter Herr Klemke,

freundlichen Dank für Ihre Anfrage. Ich habe keine engere Verbindung zu der Organisation, kenne aber die...

Sehr geehrter Herr Geis,

hat der Stolz auf die eigene Nation im 21. Jahrhundert noch eine Zukunft?

wir "jungen Leute" vernetzen uns...

Von: Znegva Oreauneqg

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) Jahrhunderts der zentrale gesellschaftliche Ordnungsrahmen. Sicherlich habe Sie Recht, dass die Geheimdienste heute nicht mehr dafür benötigt werden, um die militärischen Geheimnisse anderer Nationen auszuspionieren. Es wäre in meinen Augen aber naiv und verantwortungslos, würde man nun plötzlich völlig auf diese Dienste verzichten. (...)

# Familie 7Aug2013

Sehr geehrter Herr Geis,

meine Fragen drehen sich um das Folgende:

...

Von: Orawnzva Teügre

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) Ich bin schon der Meinung, dass eine Diskussion über die negativen Effekte von Pornografie insbesondere auf Kinder und Jugendliche in Deutschland längst überfällig ist. (...) Mir ist durchaus bewusst, dass man das Internet niemals Internet kontrollieren kann, um einen absoluten Jugendschutz zu gewährleisten. (...)

sehr geehrter Herr Geis,

besten Dank für die schnelle Antwort auf meine Frage hier
...

Von: Znegva Fpujrvtre

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) Ihre Unterstellung, ich hätte die Fehler in den Prognosen des IWF schöngeredet, weise ich entschieden zurück. Ich habe diese Fehler nie bestritten, sondern sie in den Gesamtkontext gesetzt. (...)

# Familie 10Juni2013

Sehr geehrter Herr Geis,

in einem Artikel von Spiegel -Online werden sie mit einer Charta des Europarates für die Rechte der Waisenkinder...

Von: Crgre Xanhre

Antwort von Norbert Geis
CSU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Familie 10Juni2013

Sehr geehrter Herr Geis,
sehr geehrte Frau Balz,

ich nehme Bezug zu Herrn Geis Äußerung nach dem letzten Urteil des...

Von: Whqvgu Oenaqare

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) Es ist ein in der Tat ein Schritt in Richtung Egalisierung der besonderen Stellung von Ehe und Familie in unserer Gesellschaft. (...) Darum geht es aber auch nicht, sondern es geht ja ganz grundsätzlich darum, ob die Verfassung damit Ihrem Auftrag nach Artikel 6 GG noch nachkommen kann und das kann sie demnach nicht mehr, weil die Ehe mit der Egalisierung faktisch keine Sonderstellung mehr hat. (...)

# Soziales 6Juni2013

sehr geehrter Herr Geis,

am 11.12.2012 haben Sie hier
...

Von: Znegva Fpujrvtre

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) Hätten wir uns damals gegen die Stabilisierung Griechenlands entschieden, hätte das einen extremen Schock auf den Finanzmärkten ausgelöst und den Spekulanten Tür und Tor geöffnet. Aus dem Stein, der mit einem deutschen "Nein" ins Rollen gekommen wäre, hätte ein unaufhaltbarer ökonomischer Erdrutsch entstehen können. (...)

# Arbeit 15Mai2013

Sehr geehrter Herr Geis,

ich komme ursprünglich aus Ihrer Region. Nachdem ich meine Arbeit verlor, bewerbe ich mich nun auch in...

Von: Hyyn Fpujnemre

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) Die zentrale Herausforderung ist auch in diesem Zusammenhang zweifellos der demographische Wandel. (...) Daher stimme ich auch Ihnen vollkommen zu, dass lebenslanges Lernen eine unabdingbare Notwendigkeit ist, angesichts der zunehmenden Anforderungen in einer hochkomplexen und sich stetig ändernden Arbeitswelt. (...)

# Familie 8März2013

Guten Tag Herr Geis,

ich beziehe mich auf Ihre Antwort zur Frage von Herrn Oret (05.03.13).
Hier...

Von: Senam Züyyre

Antwort von Norbert Geis
CSU

(...) haben Sie vielen herzlichen Dank für Ihre Anfrage. Niemand möchte in Abrede stellen, dass Homosexuelle selbstverständlich auch liebevolle Eltern sein können. Es geht auch überhaupt nicht darum, andere Lebensformen zu diskriminieren. (...)

%
112 von insgesamt
116 Fragen beantwortet
11 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Betreuungsgeld verhindern (Änderungsantrag)

26.06.2013
Dagegen gestimmt

EU-Operation Atalanta

16.05.2013
Dafür gestimmt

Verbot der NPD

23.04.2013
Dagegen gestimmt

Pages