Marie Luise von Halem
DIE GRÜNEN

Frage an Marie Luise von Halem von Znevba Teäir bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

15. August 2015 - 20:24

Sehr geehrte Frau von Halem,

ich hätte da eine Idee, wie die Kosten der zukünftigen Flüchtlinge vermindert werden können:
Jeder Asylant, der in Deutschland sesshaft werden möchte, über eine entsprechende Ausbildung, Sprachbildung etc., später dann einen Beruf verfügt, könnte doch die Kosten die er verursacht, in Form eines Bafög-Verfahrens zurückzahlen. Das wäre gut für sein Selbstwertgefühl und für den deutschen Steuerzahler. Was halten Sie von diesem Vorschlag? Wäre er realistisch. Vielen Dank für Ihre Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Znevba Teäir

Frage von Znevba Teäir
Antwort von Marie Luise von Halem
16. August 2015 - 09:50
Zeit bis zur Antwort: 13 Stunden 25 Minuten

Sehr geehrte Frau Teäir,

ich halte das für einen guten Vorschlag und auch für einen - zumindest langfristig kalkuliert! - volkswirtschaftlich sinnvollen. Z.B. in Israel kann man gut beobachten, dass es sich für eine Gesellschaft lohnt, Zuwanderer*innen gut auszubilden. Die erstmal von der Zielgesellschaft dafür aufzuwendenden Kosten sind aber sehr hoch, was der Umsetzung in Deutschland wenig zuträglich ist. Leider.

Beste Grüße,

Marie Luise v. Halem