Maria Klein-Schmeink
Maria Klein-Schmeink
DIE GRÜNEN

Frage an Maria Klein-Schmeink von Zvevnz Yügwr bezüglich Umwelt

02. Juni 2020 - 12:24

Sehr geehrte Frau Klein-Schmeink,

wahrscheinlich wird das Schlimmste eintreten und die Bundesregierung wird eine Abwrackprämie beschließen und damit beweisen, dass sie nicht imstande ist, zukunftsfähige Technologien zu fördern, anstatt das Geld der Steuerzahler für umweltschädliche Produkte von gestern zu verschleudern.

Eine solche müsste aber sicher noch vom Bundestag abgesegnet werden, um die Fassade der Demokratie zu wahren.

Wie werden Sie im Falle einer solchen Abstimmung abstimmen? Wie wichtig sind Ihnen Klimaschutz, die Verpflichtungen des Pariser Abkommens und das Recht künftiger Generationen auf einen bewohnbaren Planeten?

Mit freundlichen Grüßen

Miriam Lütje

Frage von Zvevnz Yügwr
Antwort von Maria Klein-Schmeink
02. Juni 2020 - 17:50
Zeit bis zur Antwort: 5 Stunden 26 Minuten

Sehr geehrte Frau Yügwr,

unsere Kinder erben unsere Schulden genauso wie eine zerstörte Umwelt. Deshalb müssen wir jetzt in der Krise unser Wirtschaften ökologisch umsetzen.

Wir Grünen haben dazu einen umfangreichen Zukunftspakt gefordert. Näheres dazu finden Sie hier:
https://www.gruene-bundestag.de/themen/corona-krise/der-gruene-zukunftspakt

Eine Kaufprämie für Verbrenner lehne ich ab und werde im Bundestag auch nicht dafür stimmen. Die Abwrackprämie im Jahr 2009 hat allenfalls ein Strohfeuer ausgelöst und am Ende der Autoindustrie mehr geschadet als genutzt. Das Ergebnis waren auch der Abgasskandal und der verpasste Umstieg in eine nachhaltige Mobilität. Eine erhöhte Kaufprämie für Elektrofahrzeuge kann ich mir aber gut vorstellen. Diese würde den angestrebten Transformationsprozess der Autobranche beschleunigen.

Mit freundlichen Grüßen
Maria Klein-Schmeink