Portrait von Mahmut Özdemir
Mahmut Özdemir
SPD

Frage an Mahmut Özdemir von Xnl Sybue bezüglich Sport, Freizeit und Tourismus

02. Februar 2021 - 15:50

Sehr geehrter Herr Özdemir,

gibt es in Ihrer Partei eine Entscheidung darüber, ob die Fußball-Europameisterschaft 2021 wirklich in diesem Sommer auch auf deutschem Boden stattfinden darf? In diesen Zeiten der Pandemie mit all ihren Einschränkungen auf fast allen Gebieten des öffentlichen und privaten Lebens und der damit einhergehenden Frustration der Menschen, wäre es bestimmt nicht vermittelbar, solch einer Großveranstaltung Ausnahmen und Sonderrechte einzuräumen. Schließlich müßten hier hunderte Personen kreuz und quer durch die EU reisen - und das in diesen Zeiten.
Stehen Sie zu diesem Thema mit anderen EU-Staaten im Austausch?
Wenn ja, mit welchem Ergebnis?

mit freundlichen Grüßen
bleiben Sie gesund

Xnl Sybue

Frage von Xnl Sybue
Antwort von Mahmut Özdemir
09. Februar 2021 - 15:52
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche

Sehr geehrter Herr Flohr,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen als sportpolitischer Sprecher des SPD-Bundestagsfraktion gerne beantworte.

In meiner Partei gibt es keine abschließende Entscheidung darüber, ob die Fußball-EM 2021 auch auf deutschem Boden stattfinden darf. Selbst, wenn es die gäbe, die Politik hat immer nur begrenzten Einfluss auf solche Entscheidungen, die schlussendlich die Akteure des organisierten Sports treffen (Autonomie des Sports). Deswegen gibt es dazu auch auf europäischer Ebene keinen länderübergreifenden Austausch auf höchster politischer Ebene, zumindest ist mir keiner bekannt.

Selbstverständlich haben wir die ganze Thematik rund um die Ausführung von Sport-Großveranstaltung intensiv in der Arbeitsgruppe Sport der SPD-Bundestagsfraktion diskutiert und uns eine Meinung dazu gebildet. Grundlegend sind wir der Auffassung, dass sich zum jetzigen Zeitpunkt keine abschließende Entscheidung treffen lässt. Wir haben es mit einer Vielzahl von Unsicherheiten zu tun, die hoffentlich in den nächsten Monaten nach und nach aufgeklärt werden können. Dazu zählen beispielsweise die zahlenreichen Mutation des Virus, die eine zusätzliche Gefahr darstellen, und die Frage nach der europaweiten Ausbreitung. Ebenso muss mit Unterstützung der Wissenschaft & Studien geklärt werden, wie wirksam die Impfungen in Hinblick auf die zahlreichen Mutationen sind, welche Impfquote wir erreichen können und inwiefern Geimpfte weiterhin ansteckend sind. Auch die Frage, ob die Sportler*innen samt Betreuungspersonal bis zur Austragung der jeweiligen EM oder anderen Sportgroßveranstaltungen geimpft sind, spielt eine nicht unerlässliche Rolle.

Kurz und knapp geantwortet: Mit Hinblick auf die aktuelle Situation überzeugt ein Spielkonzept, bei dem viele Hunderte gar Tausende Menschen sich quer und mehrfach durch Europa bewegen, nicht. Reisebewegungen sollten in der aktuellen Situation soweit wie möglich minimiert und unterbunden werden. Ein enges territoriales Gebiet; keine Zuschauer und ein gutes Hygienekonzept wären hingegen wünschenswert, um eine Austragung doch noch zu ermöglichen. Mit Interesse werden wir die weitere Debatte dazu begleiten.

Mit freundlichen Grüßen und viel Gesundheit

Mahmut Özdemir