Portrait von Lydia Hüskens
Lydia Hüskens
FDP

Frage an Lydia Hüskens von Npuvz Zvregfpuva bezüglich Regionales

13. Mai 2021 - 17:57

Nach dem Hochwasser 2002 / 2013 wurden die Schutzmassnahmen in den meisten Orten abgeschlossen. Im Bereich Aken wurden die Anwohnen bisher nur hingehalten. Der Hochwasserschutz befindet sich angeblich noch immer in Planung, wie lange dauert diese noch ? Wann können wir endlich mit dem Baubeginn / Fertigstellung rechnen ?
Wir müssen leider feststellen, dass es für die Landespolitik in den letzten Jahren nur Orte wie Magdeburg, Halle, Dessau gibt. Das betrifft auch den Hochwasserschutz.
Was wollen Sie tun, um die ländlichen Gebiete aufzuwerten und somit lebenswert zu machen, z.B. Verkehrsanbindung, ärztliche Versorgung.

Frage von Npuvz Zvregfpuva
Antwort von Lydia Hüskens
13. Mai 2021 - 19:53
Zeit bis zur Antwort: 1 Stunde 56 Minuten

Sehr geehrter Herr Miertschin,

ich habe zur Beantwortung Ihrer Frage zum Hochwasserschutz für Aken ein wenig recherchiert und eine Planung von Sommer 2020 gefunden, die vorbehaltlich der erforderlichen Genehmigungen eine Realisierung des Hochwasserschutzes für Aken zwischen 2021 und 2024 vorsieht. Den entsprechenden Link habe ich hier angefügt: https://www.aken.de/de/datei/anzeigen/id/111193,1062/planungsstand_landesbetrieb_fuer_hochwasserschutz_und_wasserwirtschaft__lhw__sachsen-anhalt.pdf Das das zehn Jahre nach dem letzten Hochwasser nicht zufriedenstellt, kann ich verstehen.

Sie haben zudem nach meinen Zielen für den ländlichen Raum gefragt und zugleich zwei wichtige Aspekte benannt. Die Verkehrsanbindung und die ärztliche Versorgung. Zu ergänzen sind sicher der Breitbandausbau, die Schulstruktur und die Förderung von Unternehmen von den landwirtschaftlichen Betrieben über Handel und Handwerk bis zu kleineren industriellen Unternehmen. Beim Thema Verkehrsinfrastruktur halten wir ein Nebeneinander von Individualverkehr und ÖPNV für erforderlich, denn gerade im ländlichen Raum wird der ÖPNV mittelfristig kaum unseren Vorstellungen von Mobilität gerecht. D.h., wir werden Straßen und Brücken nicht nur unterhalten, sondern auch neue bauen.  Gleichzeitig wollen wir den ÖPNV verbessern. Nur eine gute verkehrliche Anbindung aber auch ein schnelles Internet macht auch die kleineren Orte in unserem Land attraktiv und damit interessant für Menschen, die hier bisher nicht leben. Weitere Ideen der FDP finden Sie auf unserer homepage unter https://fdp-lsa.de/wahlprogramm-2021/

Mit freundlichen Grüßen

Lydia Hüskens