Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Sehr geehrte Frau Bekeris,

ich bin beim googeln auf Ihre Seite gestossen.

Ich interessiere mich auch für eine Lärmminderung an den genannten Strassen Saarland bis Adolph-Schönfelder-Str. und wollte mich kurz zur Kreuzung ...

Verkehr
03. März 2011

(...) Die Lärmproblematik an der Kreuzung Weidestraße/Adolph-Schönfelder-Straße ist bekannt und wurde bei den Vorschlägen des Lärmforum mit bedacht. Wie auch auf die Fragen von Herrn Stumpf und Herrn Plöger kann ich auch hier versichern, dass mir die Erarbeitung eines Lärmminderungskonzeptes für Barmbek ein wichtiges Anliegen ist. Dieses wird auch von meinen Kolleginnen und Kollegen aus der SPD-Bezirksfraktion eindringlich und zügig verfolgt. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Die Saarland-, Schleiden- Adolph-Schönfelder-Str. und Biedermannplatz gehören zu den lautesten Straßen von Hamburg. Der Lärmpegel liegt viel höher als 70bd(A).

Verkehr
28. Februar 2011

(...) Ich kann Ihnen versichern, dass ich genau wie die SPD-Abgeordneten der Bezirksversammlung an den von Ihnen genannten Straßen den Bedarf der Lärmminderung sehe. Wir setzen uns für die Erarbeitung eines umfassenden Lärmminderungskonzeptes ein, im Zuge dessen Maßnahmen aus dem Lärmforum (Tempo 30, lärmarmer Asphalt etc.) diskutiert werden. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Unser Wohngebiet soll leiser werden! Die Saarland-, Schleiden- Adolph-Schönfelder-Str. und Biedermannplatz gehören zu den lautesten Straßen von Hamburg. Das berichtete das Hamburger Abendblatt im Dezember 2010.

Umwelt
05. Februar 2011

(...) Einige Maßnahmen zur Lärmminderung, die auf dem Lärmforum am 25.11.2010 erarbeitet wurden, haben sie bereits genannt (Tempo 30, lärmarmer Asphalt, ...). Wir setzen uns dafür ein, dass ein umfassendes Lärmminderungskonzept erarbeitet wird, in dessen Rahmen über diese und ggf. weitere lärmmindernde Maßnahmen intensiv beraten wird. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Frau Ksenija Bekeris,

Umwelt
02. September 2009

(...) Die Frage nach einer Überprüfung von Geschwindigkeitsüberschreitungen gerade an Hauptverkehrsstraßen mit hoher Schadstoff- und Lärmbelastung wäre ein weiterer (unmittelbarer) Schritt. Hier werden wir uns informieren, in wie weit im Bezirk Wandsbek in dieser Richtung Überlegungen angestellt werden - und woran diese, durchaus sinnvollen Maßnahmen möglichweise nicht umgesetzt werden. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Sehr geehrte Frau Bekeris ,

laut einer Meldung will der Bund, die Länder , Gemeinden und Kommunen bis 2013 neue Schulden in Höhe von sage und schreibe 500 Milliarden Euro aufnehmen.

Die CDU hat versprochen die Steuern zu senken.

Finanzen
09. Juli 2009

(...) zu bleiben. Steuersenkungen der Liberalen und Konservativen wurden seit Reagan und Thatcher stets mit Einschränkungen der Sozialleistungen, der Ausgaben für Bildung und Forschung und der Infrastruktur erkauft. Dies lehnt die SPD als Weg in die falsche Richtung ab. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Sehr geehrte Frau Bekeris,

wann soll endlich die Neugestaltung des Bus-Bahnhofs in Barmbek in Angriff genommen werden?!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüssen

Michael Schiweck

Verkehr
26. Juni 2009

(...) Nach jahrelangem warten hat die Neugestaltung des Bus-Bahnhofs endlich begonnen. Seit zwei Wochen werden Straßenarbeiten an der Hufner- und Drosselstraße durchgeführt, die im Zusammenhang mit der Veränderung der Busspuren stehen. Der Baubeginn für den Umbau des U-Bahnbereichs ist für Oktober 2009 geplant, für den Umbau des S-Bahn-Bereichs ist als Baubeginn April 2010 vorgesehen. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Sehr geehrte Frau Bekeris,

ich denke, über das "Rettungspaket" für die HSH-Nordbank AG wird noch in der Bürgerschaft diskutiert und abgestimmt werden.

Finanzen
25. Februar 2009

(...) Die HSH Nordbank hat in einem unverantwortbaren Ausmaß Geschäfte außerhalb des klassischen Bank- bzw. (...) Die Frage, wie es dazu kommen konnte, wer dafür Verantwortung trägt und wie so etwas für die Zukunft zu verhindern ist, soll der Untersuchungsausschuss klären, den meine FraktionskollegInnen und ich beantragen werden. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Auch ich möchte nochmal meine Bedenken über den immer größer werdenden Alltagsrassismus zum Ausdruck bringen. Grade in Dulsberg herrscht eine hohe Migrantendichte. Wie können diese Menschen vor rassistischen Übergriffen geschützt werden?

Innere Sicherheit
24. Februar 2009

(...) Alltagsrassismen erfordern einen klaren Widerspruch. Auch wenn das nicht immer bequem ist, sollte man immer einschreiten und seine Meinung gegen Alltagsrassismen deutlich äußern. Auch ihre migrantischen Mitbürgerinnen und Mitbürger schützen sie am besten durch Zivilcourage. (...)

Frage an
Ksenija Bekeris
SPD

Sehr geehrte Frau Bekeris,

die Bilder vom Aufmarsch der Neonazis in Dresden beunruhigen mich sehr! Was macht die Politik in Hamburg um Probleme wie beim 1. Mai 08 in Barmbek in diesem Jahr zu verhindern?!

Innere Sicherheit
19. Februar 2009

(...) Das war ein wichtiges Zeichen gegen Rassismus und Intoleranz. Beim Kampf gegen Rechtsextremismus halte ich es für unbedingt notwendig, dass sich jede und jeder unter KollegInnen, FreundInnen und Familie immer wieder klar gegen rassistische und menschenverachtende Meinungen ausspricht. (...)