Profilbild von Klaus Ernst
Klaus Ernst
DIE LINKE

Frage an Klaus Ernst von Zvevnz Yügwr bezüglich Umwelt

02. Juni 2020 - 12:52

Sehr geehrter Herr Ernst,

wahrscheinlich wird das Schlimmste eintreten und die Bundesregierung wird eine Abwrackprämie beschließen und damit beweisen, dass sie nicht imstande ist, zukunftsfähige Technologien zu fördern, anstatt das Geld der Steuerzahler für umweltschädliche Produkte von gestern zu verschleudern.

Eine solche müsste aber sicher noch vom Bundestag abgesegnet werden, um die Fassade der Demokratie zu wahren.

Wie werden Sie im Falle einer solchen Abstimmung abstimmen? Wie wichtig sind Ihnen Klimaschutz, die Verpflichtungen des Pariser Abkommens und das Recht künftiger Generationen auf einen bewohnbaren Planeten?

Mit freundlichen Grüßen

Miriam Lütje

Frage von Zvevnz Yügwr
Antwort von Klaus Ernst
22. Juni 2020 - 15:58
Zeit bis zur Antwort: 2 Wochen 6 Tage

Sehr geehrte Frau Lütje,

zum Glück ist es jetzt ja zu einer allgemeinen Abwrackprämie nicht gekommen. Die jetzt von der Koalition vorgeschlagene erhöhte Kaufprämie für Elektrofahrzeuge würde ich befürworten, wenn sie die Umstellung auf Elektroantriebe tatsächlich beschleunigen würde. Im Moment gibt es aber durchweg monatelange Wartezeiten auf ein neues Elektroauto. Da haben wir es eindeutig nicht mit einem Nachfrage- sondern mit einem Angebotsproblem zu tun und die erhöhte Prämie wird deshalb wenig nützen. Stattdessen muss die deutsche Automobilindustrie ihre Hausaufgaben machen und sich endlich auf den Bau zukunftsfähiger Fahrzeuge konzentrieren, die zum Beispiel die Emissionsrichtlinie der EU einhalten.

Dass Deutschland seinen internationalen Verpflichtungen aus dem Pariser klimaabkommen nachkommt, halte ich für selbstverständlich. Vor allem im Verkehrssektor sind wir davon noch weit entfernt. Deshalb brauchen wir dringend einen Ausbau der Bahn und des ÖPNV, aber auch den verstärkten Einsatz alternativer Antriebe, zum Beispiel Wasserstoff im Schwerlastverkehr oder strombasierte Kraftstoffe bei Flugzeugen.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus Ernst