Portrait von Katja Dörner
Katja Dörner
DIE GRÜNEN

Frage an Katja Dörner von Znexhf Neaqg bezüglich Verbraucherschutz

28. Februar 2013 - 09:42

Sehr geehrte Frau Dörner,

die Fragestellung um das Bestellerprinzip bei den Kosten für Wohnungsmakler ist ja bereits länger auf dem Tisch. Da eben auch die seriösen Makler dafür sind, stimmt es mich sehr ungehalten, dass gerade auch die mittlerweile vielen schwarzen Schafe hier von der Politik protegiert werden.
Leider darf sich ja in Deutschland jeder ohne jegliche Ausbildung "Makler" nennen - in England z.B. erntet man dafür nur ungläubiges Staunen.

Nun zu meiner Frage: ist diese Entscheidung nicht Länder- statt Bundessache? Soweit ich zur Kenntnis genommen habe, hatte Hamburg dies ja zuerst in Erwägung gezogen und anschließend NRW Zustimmung bekundet.

Falls es sich tatsächlich so verhält (also Ländersache), frage ich mich, wie lange es denn dauert, bis eine solche (in meinen Augen) kleine Sache entsprechend gesetzlich verankert ist.
Gibt es hier bereits einen absehbaren Zeithorizont?

Viele Grüße

Markus Arndt

Frage von Znexhf Neaqg

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, kannst Du Dich leider auch nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.