Portrait von Katja Dörner
Katja Dörner
DIE GRÜNEN

Frage an Katja Dörner von Treuneq Ergu bezüglich Gesundheit

20. Februar 2013 - 13:09

Sehr geehrte Frau Dörner,

zu Ihrer Webseite:

Bundeswehr muss auf Rekrutierung Minderjähriger verzichten Abgelegt unter: Aktuell,Anfragen,Berlin,Parlamentarisch,Presse. Verfasst von Isabel.

"Höchst problematisch sind bereits die einseitig beschönigenden Maßnahmen der Werbung und Öffentlichkeitsarbeit, die gezielt junge Menschen ansprechen sollen. Die Bundesregierung hält es für unproblematisch, wenn die negativen Seiten der Tätigkeiten bei den Streitkräften – Töten, physisch oder psychisch verwundet oder auch getötet Werden – verschwiegen werden. Über Gefahren und Risiken soll erst in den Beratungsgesprächen gesprochen werden. Statt einer umfassenden Aufklärung über die Risiken einer Tätigkeit bei den Streitkräften erhalten die Jugendlichen und ihre Eltern ein Merkblatt mit den Pflichten der Soldatinnen und Soldaten, das sie zu unterschreiben haben".

Sind Sie mit dem nachfolgenden Infoblatt einverstanden, werden Sie es veröffentlichen und an die Grüne Jugend weiterleiten?

Gruß Gerhard Reth

SOLDATENBERUF – VOR DER BEWERBUNG DIE RISIKEN KENNEN

Beispiele:

PHYSISCHE VERWUNDUNG (AUSZUG)

Zentralklinik Bad Berka GmbH - Querschnittgelähmte
www.rhoen-klinikum-ag.com/rka/cms/zbb_2/deu/58409.html
Auszug:

Als kritische Grenze ist die Lähmung oberhalb des vierten Halswirbels anzusehen (ultrahohe Querschnittlähmung), da eine eigenständige Atmung durch den Ausfall des Zwerchfellnerves nicht mehr möglich ist. Wir betreuen auch diese Patienten, deren Überleben nur gesichert werden kann, wenn ein externes Beatmungsgerät zur Verfügung steht.

PSYCHISCHE VERWUNDUNG
Posttraumatische Störungen so alt wie die Menschheit
shz.de-28.01.2013
Auszug
Zu den häufig binnen einiger Monate später auftretenden Symptomen von PTBS zählen Hilfs- und Teilnahmslosigkeit, Schlaflosigkeit, Depression, erhöhte Wachsamkeit und Schreckhaftigkeit, Cholerik und Sucht. Es kann ein einzelnes Symptom auftreten, es können mehrere den Patienten und seine Angehörigen quälen.

Frage von Treuneq Ergu

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, kannst Du Dich leider auch nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.