Portrait von Katja Dörner
Katja Dörner
DIE GRÜNEN

Frage an Katja Dörner von Pbevaan Pbagravhf bezüglich Arbeit und Beschäftigung

22. August 2009 - 11:51

Für einen gesetzlichen Mindestlohn einzutreten, ist sicher ein Schritt in die richtige Richtung, um die Menschen zu schützen, deren Wohlergehen im Moment durch einseitige Kostensenkungs- Rationalisierungs- und Gewinnmaximierungsstrategien mit Füßen getreten wird. Aber wie Sie selbst anmerken, ist damit das Problem der Mini-Renten nicht gelöst.
Wie stehen Sie zum Konzept eines existenzsichernden bedingungslosen Grundeinkommens für jeden Bürger, finanziert aus Konsum- und Kapitalertragssteuern? In Ihrer Partei gibt es ja inzwischen sachkundige Befürworter dieser Idee.

Frage von Pbevaan Pbagravhf
Antwort von Katja Dörner
27. August 2009 - 15:17
Zeit bis zur Antwort: 5 Tage 3 Stunden

Sehr geehrte Frau Contenius,

ich befürworte ein bedingungsloses Grundeinkommen, wobei ich hinsichtlich der Frage des im Zusammenhang mit der Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens notwendigen Umbaus unseres Steuersystems von einer deutlichen Erhöhung von Konsumsteuern (wenn Sie hier in erster Linie die Mehrwertssteuer meinen) absehen würde. Bei den Grünen BefürworterInnen eines Grundeinkommens werden noch unterschiedliche Modelle diskutiert. Einen Überblick erhalten Sie auf http://www.gruene-bdg.de .

Mit freundlichen Grüßen

Katja Dörner