Jahrgang
1944
Berufliche Qualifikation
Bautechniker
Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsführer einer Immobilienfirma, selbstständig
Wahlkreis

Wahlkreis 7: Hamburg-Wandsbek

Parlament
Hamburg 2004-2008
Alle Fragen in der Übersicht
# Umwelt 8Jan2008

Sehr geehrter Herr Warnholz,

Sie sind Mitglied des Umweltausschusses und treiben dort mit der CDU den Bebauungsplan Wohldorf/Ohlstedt 13...

Von: Gvyb Gvzzreznaa

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) die Bürgerschaft und dessen Ausschüsse beraten seit mehreren Jahren den Bebauungsplan Wohldorf/Ohlstedt 13, der in der Verantwortung von Bürgerschaft und Senat aufgestellt wird. (...)

Sehr geehrter Karl-Heinz Warnholz,

Ring 3, ein prisantes Thema für Rahlstedt (es geht nicht um den Ausbau zw. Sasel und R.) sondern um die...

Von: Xney-Urvam Unnexr

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Da eine jede politische Entscheidung einen Abwägungsprozess enthält, sind wir der Auffassung, dass die Fortführung des Ring 3 verkehrstechnisch nicht unbedingt erforderlich ist und das von der örtlichen Bevölkerung so gut angenommene Naherholungsgebiet zu schützen ist. (...)

Sehr geehrter Herr Warnholz,

als ich neulich in der Innenstadt war bemerkte ich den Trauerzug unserer Feuerwehr. Also sprach ich einen der...

Von: Puevfgvna Xnvfre

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Der EUGH hat aufgrund einer Klage von Ärzten und Krankenschwestern aus Deutschland - mit Unterstützung der Gewerkschaft Verdi - darüber zu entscheiden gehabt, ob 24 Stunden Schichten mit übergeordnetem Recht vereinbar ist. (...) Zwischenzeitlich hat es auch hinsichtlich der Zeitdienstpläne eine Einigung zwischen der Personalvertretung der Mitarbeiter der Feuerwehr gegeben, die ich als Parlamentarier - auch wegen der Tarifautonomie - akzeptiere. (...)

Sehr geehrter Herr Warnholz,

dass Sie anscheinend nicht gewillt sind, meine Frage konkret zu beantworten und mit ausschweifenden und nicht...

Von: Uraqevx Serfr

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Als Mitglied des Parlaments akzeptiere ich den zwischen Ihrer Personalvertretung und der Innenbehörde gefundenen Kompromiss. Ansonsten kann ich nur, wie bereits geschehen, an die Vorgaben des EUGH verweisen. (...)

# Sicherheit 31Okt2007

Sehr geehrter Herr Warnholz,

zur Wahl sind Sie mit einem breiten Kreuz für die Sicherheit der Freien und Hansestadt hamburg angetreten....

Von: Cnhy Treuneq

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Es kann möglicherweise daran liegen, dass gegenüber den Jahren 1999 und 2000 vermehrt Polizei vor Ort unterwegs ist und somit mehr Straftaten auch gemeldet bzw. aufgenommen worden sind. (...)

Sehr geehrter Herr Warnholz,

mit Verwunderung habe ich Ihre Antwort zu Herrn Freese gelesen.
Leider bezog sich diese nicht auf sein...

Von: Fgrsnavr Ybufr

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) aufgrund eines Aussetzungs- und Vorlagebeschlusses durch ein deutsches Gericht, aufgrund einer Klage von jungen Ärzten und Mitgliedern des Pflegepersonals in den Krankenhäusern, ist der EUGH zu der Rechtsauffassung gelangt, dass der Schichtdienst im deutschen öffentlichen Dienst, wie bisher praktiziert, mit übergeordnetem Recht nicht vereinbar ist. (...)

Sehr geehrter Herr Warnholz,

auf der Homepage der Freien und Hansestadt Hamburg wird Herr Innensenator Nagel unter dem Thema "Rathaus: 70...

Von: Uraqevx Serfr

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) der EUGH hat aufgrund einer Klage von Ärzten und Krankenschwestern aus Deutschland - mit Unterstützung der Gewerkschaft Verdi - darüber zu entscheiden gehabt, ob 24 Stunden Schichten mit übergeordnetem Recht vereinbar ist. Der EUGH ist zu der Rechtsauffassung gelangt, dass 24 Stunden Schichten nicht mit den Vorgaben Europäischen Rechts in Einklang zu bringen ist. (...)

Herr Abgeordneter Warnholz,

wie stehen Sie als Fachsprecher für Innenpolitik Ihrer Partei zu dem Wahlstift, mit dem in Hamburg die nächste...

Von: Fgrcuna Fpuüznaa

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Der sog. Wahlstift ist nach pflichtgemäßem Ermessen von dem Wahlleiter der Freien und Hansestadt Hamburg unter Maßgaben des Wahlrechtes und der Vorgaben der Hamburger Verfassung sowie des Grundgesetzes geprüft worden. (...)

# Wirtschaft 18Okt2007

Guten Tag Herr Warnholtz,
vielen Dank für Ihre Ansichten zur Frage der administrativen Behinderung von Neugründungen selbständiger...

Von: Wüetra Xyvatre

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Die Vereinfachung - und das ist ja die von Ihnen zwischen den Zeilen geäußerte Kritik - des Steuerrechts wird von jedem und von allen in unser Republik gefordert. Wenn es jedoch dann darum geht, dass einzelne Privilegien, Befreiungen und Vergünstigungen zu streichen sind um mehr Transparenz zu erlangen, nehmen Sie sofort den Kampf mit Verbänden und Institutionen auf, die gerade ihre Interessen gesichert haben wollen. (...)

Guten Tag Herr Warnholtz,

ich würde gerne erfahren, wie Sie die existierenden Wechselwirkungen zwischen der Behinderung wirtschaftlicher...

Von: Wüetra Xyvatre

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Die Vergabe von öffentlichen Mitteln an private Existenzgründer bedarf regelmäßig einer gesetzlichen Regelung, die sich an höherem Recht zu orientieren hat. Schließlich haben Bevölkerung und - vermittelt durch diese - auch die Hamburger Bürgerschaft als Parlament einen Anspruch darauf, dass die Steuergelder ordnungsgemäß verwandt werden. (...)

# Umwelt 25Sep2007

Sehr geehrter Herr Warnholz,

Sie haben mich gründlich missverstanden. Selbstverständlich bin ich bereit, einen Beitrag zum Umweltschutz zu...

Von: Oneonen Hqhjreryyn

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Die Stadtreinigung ist nicht der von Ihnen gewünschte Dienstleister. Das Duale System verfügt über eigene Unternehmen vor Ort, die entsprechend der Verabredung mit der Bundesregierung die Entsorgung und Aufbereitung von Wertsoffen vornehmen. (...)

# Umwelt 20Sep2007

Sehr geehrter Herr Warnholz

Es ärgert mich mächtig, daß ich einerseits über den "grünen Punkt" mehr für die Produkte zu zahlen habe, aber...

Von: Oneonen Hqhjreryyn

Antwort von Karl-Heinz Warnholz
CDU

(...) Nur, wie kommt der Kunststoff dann zum "Recycler"? Mit der Abgabe in die Sammelboxen- oder Stellen schließt sich doch der Kreislauf noch nicht. Es bedarf doch dann immer noch des Einsatzes der Dienstleister und Produzenten um aus den abgegebenen Wertstoffen neue Waren zu erstellen. (...)

%
61 von insgesamt
61 Fragen beantwortet
64 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Nichtraucherschutzgesetz

04.07.2007
Dafür gestimmt

Teilprivatisierung der HHLA

04.07.2007
Dafür gestimmt

CDU-Wahlrecht

11.10.2006
Dafür gestimmt

Einführung von Studiengebühren

31.05.2006
Dafür gestimmt

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.