Alle Fragen in der Übersicht

(...) Letzte Frage: Werden Sie für den UN-Migrationspakt stimmen? (...)

Von: Znepb Yügm

Antwort von Kai Wegner
CDU

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Was halten Sie von folgenden Maßnahmen zur Dämpfung der Wohnungsnot: 1. (...)

Von: Puevfgbcu Fgerory

Antwort von Kai Wegner
CDU

(...) In langfristiger Perspektive ist es aber allemal besser, das Angebot auszuweiten als den Mangel lediglich zu verwalten. Die Sicherung bezahlbaren Wohnens wird nachhaltig nur gelingen, wenn wir der gestiegenen Nachfrage nach Wohnraum endlich auch ein entsprechend höheres Angebot entgegensetzen. Hier muss der Schwerpunkt aller Anstrengungen liegen. (...)

Ich halte die Nachrichten von den Hetzjagden in Chemnitz für fake news, die Merkel, Seibert und viele Politiker ungeprüft verbreiten, um vom Versagen der Migrationspolitk abzulenken, z. B. (...)

Von: Qntzne Täegare

Antwort von Kai Wegner
CDU

(...) Die Vorkommnisse in Chemnitz sind bedrückend. An erster Stelle steht ein brutales Tötungsdelikt, das mich aufwühlt. Die Tat muss vollständig aufgeklärt und die mutmaßlichen Täter einer gerechten Strafe zugeführt werden. (...)

# Familie 23Juni2018

(...) Wenn Sie Dinge wie das Baukindergeld ankündigen auf die sich Familien eingestellt haben, sollten sie diese auch einhalten. (...)

Von: Whretra Inafrybj

Antwort von Kai Wegner
CDU

(...) Angesichts des großen Bedarfs an Wohnraum wollen wir schnell einen wirksamen Impuls für die Eigentumsbildung von Familien setzen. Wir werden für den Ersterwerb von Neubau und Bestand im Zeitraum ab 1. (...)

(...) Der Öffentlich-rechtlich Rundfunk kostet uns Gebührenzahler jährlich 8 Milliarden. Ehrlich, was soll das alles, wenn private Sender viel flexibler und aktueller berichten als der träge Öffentliche? (...)

Von: Xneyn Zhff

Antwort von Kai Wegner
CDU

(...) Gestatten Sie mir noch den Hinweis darauf, dass ich das auf Zwang basierende Rundfunkbeitragsystem in Deutschland nicht vorbehaltlos bejahe. Schließlich gibt es auch keine öffentlich-rechtlichen Zeitungen, die jeder zwangsweise zu abonnieren hat – und trotzdem haben wir eine funktionierende Presselandschaft. (...)

(...) Nun, wie auch im Fall Skripal gibt es keine Beweise, dass Syrien der verantwortlich für den Chemiewaffeneinsatz ist. Die OPCW wollte mit der Untersuchung des Anschlages am Samstag beginnen. (...)

Von: Erar Znaglx

Antwort von Kai Wegner
CDU

(...) Die Bundesregierung ist zu der Auffassung gelangt, dass das Vorgehen der USA, Großbritanniens und Frankreichs am 14. April 2018 erforderlich und angemessen war, zumal es bei dem Militärschlag allein darum gegangen ist, gezielt gegen Einrichtungen vorzugehen, die mit dem Chemiewaffeneinsatz im Zusammenhang standen, also wo das Giftgas vermutlich hergestellt und gelagert wurde. (...)

Sehr geehrter Herr Wegner,

ich Danke Ihnen ebenfalls für ihre schnelle Antwort. Nur ergeben sich für mich daraus erneut einige fragen....

Von: Erar Znaglx

Antwort von Kai Wegner
CDU

(...) Die russische Regierung setzt im Fall Skripal auf eine Verwirrstrategie. Sie wartet mit ständig neuen Behauptungen auf, die sich als unwahr erweisen und dann durch neue Behauptungen ersetzt werden. (...)

Wie sieht es mit der Rechtsstaatlichkeit bei den Abgeordneten aus? Werden Sie als Abgeordneter die Bundesregierung eindringlich darauf hinweisen,...

Von: Erar Znaglx

Antwort von Kai Wegner
CDU

(...) Gutnachbarschaftliche Beziehungen zu Russland liegen klar im deutschen Interesse. Die Partnerschaft mit Russland muss aber auf den Prinzipien des Rechts und der Achtung vor der Demokratie und den Menschenrechten beruhen. (...)

# Sicherheit 9März2018

(...) Wie weit der Werteverfall in der Union auch bereits fortgeschritten ist, zeigt sich auch hier: Äußere Sicherheit: Zu den Alarmmeldungen der letzten Tage zum katastrophalen Zustand der Bundeswehr brauche ich nichts zu sagen, unter Merkel wurde die Bundeswehr personell und materiell systematisch ausgelaugt. Kein Geld da! (...)

Von: Gbovnf Tüagre

Antwort von Kai Wegner
CDU

(...) Wer sich nicht an unsere Gesetze hält, muss spürbar bestraft werden, vor allem, wenn er unbescholtene Bürger an Leben, Leib und Eigentum schädigt. Und wenn es sich bei den Tätern um Menschen handelt, die um unseren Schutz ersuchen, müssen sie unser Land wieder verlassen. Wir helfen Menschen in Not, dürfen uns aber nicht durch Kriminelle ausnutzen lassen. (...)

%
8 von insgesamt
9 Fragen beantwortet
42 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kunde Aktivität Datum/Zeitspanne Einkommensstufe Gesamteinkünfte
Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Kultur 2017
Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft Landesverband Berlin e.V. Berlin Präsident Themen: Staat und Verwaltung 2017
Hauptverband für den Ausbau der Infrastrukturen und Nachhaltigkeit (INFRANEU) e.V. Berlin Mitglied des Kuratoriums Themen: Energie, Medien, Kommunikation und Informationstechnik, Verkehr, Wirtschaft 2017
Stiftung Berliner Schloss - Humboldtforum Berlin Stellv. Mitglied des Stiftungsrates Themen: Kultur 2017

Logo der Otto Brenner Stiftung Die Dokumentation der Nebeneinkünfte wird gefördert durch die Otto Brenner Stiftung