Jürgen Osterlänger

| Kandidat Bayern 2008-2013
Jahrgang
1958
Wohnort
k.A.
Berufliche Qualifikation
Entwicklungsingenieur
Ausgeübte Tätigkeit
Entwicklungsingenieur in einem großen Wälzlagerunternehmen
Parlament
Bayern 2008-2013
Wahlkreisergebnis
k.A. %
Wahlkreis
Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim, Fürth-Land

Hat ROT-GRÜN so etwas gemacht?

Der Freitag (aus Berlin) schreibt über die Zeit grüner Minister in Bund und Land ->

„WELCHES...

Von: Gabriele Schoff

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Ich selber beschäftige mich seit vielleicht 20 Jahren mit dem Thema Gesundheit und gesunder Lebensweise. Ich denke, dass jeder für seine Gesundheit etwas tun muß und seine Gewohnheiten den Naturgesetzen anpassen muß, wenn man gesund bleiben oder werden will. Ich kaufe bevorzugt Lebensmittel nach Saison und möglichst regionaler Herkunft und bevorzuge Produkte aus kontrolliert biologischer Erzeugung. (...)

# Wirtschaft 24Sep2008

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

ich informiere mich noch über alle Parteien und deren Ziele und Vorhaben. Was ich gemerkt habe ist, dass...

Von: Jürgen Vogel

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Über allem schwebt unser Ziel: Aus Verantwortung für künftige Generationen wollen wir das Verbot von Neuverschuldung - sowohl des Freistaates als auch seiner Kommunen - in die Bayerische Verfassung aufnehmen. (...)

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

nachdem ich auf der Homepage der ödp-Bayern Ihren Kommentar zum Tierschutz gelesen und über Ihre Ablehnung...

Von: Johannes Grössl

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) zum Thema Tierschutz habe ich eine eigene Meinung, die durchaus von der Parteimeinung abweichen kann, bzw. weit darüber hinaus geht. (...)

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

die Neuordnung der Stimmkreise hat u.a. auch zur Folge, dass sich eine Reihe „neuer Kandidaten bzw....

Von: Wolfgang Schilling

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Einen Punkt möchte ich gern beispielhaft herausstellen, damit Sie sehen, dass ich nicht Parolen Schwinge, sondern lösungsorientiere Projekte vortreibe: Der Stromsparwettbewerb, den ich als Projektpate in den Agenda 21 Arbeitskreis Energie (auf Landkreisebene) eingebracht haben und der noch bis Mitte 2009 läuft. (...) Nachdem ich einen solchen Stromsparwettbewerb schon einmal in kleinerem Rahmen in Emskirchen im Jahr 1997 erfolgreich durchgeführt habe, haben wir uns mit diesem Projekt deutschlandweit einzigartig auf die Landkreisebene gewagt. (...)

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

mit Interesse habe ich Ihre fundierten Antworten zu den verschiedenen Fragen gelesen.
Das hat mein...

Von: Marcus Eschborn

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Ich bin hineingewachsen in diese Partei und habe auch viele Parteitage mitgemacht und versuche zunehmend auch, programmatisch mitzuwirken. Ich finde es nach wie vor als Höhepunkte im Jahr, mit einem ganzen Haufen ähnlich Gesinnter mit Lust an den Zukunftsthemen mitzuwirken. Genauso suche ich allerdings auch in anderen Verbänden den Kontakt zu zukunftsgewandten Menschen, sei es im Bund Naturschutz, in Agenda 21, Arbeitskreisen oder sonstwo. (...)

# Energie 3Sep2008

Hallo Hr. Osterlänger,
der Energieverbrauch durch den Individualverkehr ist extrem hoch. Hier wird in Kraftfahrzeugen mit...

Von: Johannes Maibom

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Die elektrische Mobilität ist eine sehr gute Effizienzstrategie! Geht man z.B. von der gleichen Menge Treibstoff aus, zum Beispiel Erd- oder Biogas, so kann man mit dem gleichen Fahrzeugtyp heute mehr Kilometer zurücklegen, wenn man den Treibstoff in einem Kraftwerk zu Strom umwandelt und dann elektrisch fährt. (...)

# Arbeit 1Sep2008

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

ökologischen Parteien wird oft vorgeworfen, dass ihre Konzepte viele Arbeitsplätze gefährden. Führen höhere...

Von: Johannes Grössl

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Es zeichnet sich ab, dass der Gedanke, die sinnvollen Sozialsysteme nicht mehr durch Aufschläge auf den Preis der Arbeit zu finanzieren, sich allmählich durchzusetzen beginnt. Dass im Gegenzug den Konkurrenten des Faktors Arbeit, nämlich dem Energieeinsatz und dem Kapitaleinsatz stärkere Beiträge zur Finanzierung des Gemeinwohls abverlangt werden müssen, ist ebenso selbstverständlich wie unpopulär. Wir müssen dennoch diesen Gedanken weiter popularisieren. (...)

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

in Ihrem Programm fordern Sie 1.000€ Erziehungsgehalt um die Erziehungsarbeit der Familien zu stärken und...

Von: Klein Martin

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Wir treten für ein sozialversicherungspfichtiges Erziehungsgehalt ein, mit dem sich die Eltern als Subjekte den von ihnen favorisierten Lebensstil und die dafür nötigen Objekte frei auswählen und finanzieren können: Öffentliche Betreuung, Anstellung einer Fachkraft, Investition in eine private Kinderbetreuung zusammen mit anderen Familien oder aber Eintritt in den eigenen Arbeitsplatz Familie entweder als Vollzeit für einen Partner oder als Teilzeit für beide. (...)

# Umwelt 20Aug2008

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

Ich vermute dass Sie das Buch "Welt mit Zukunft" von Prof. Radermacher kennen und Ihnen darum die 3...

Von: Birgitta Grießer

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

Sehr geehrte Frau Grießer,

Ihre Frage freut mich sehr und zeigt mir, dass Sie sehr vertraut sind mit dem, was uns alle sehr bewegen sollte. Es trifft auch mein politisches Herzthema. Nun zu Ihren Ausführungen und Fragen:

Tatsächlich kenne ich das Buch von Herrn Radermacher nicht...

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

Sie haben ja eigentlich ganz gute Programmansätze und Ideen. Aber ist denn meine Stimme für Sie oder die...

Von: Claudia Strittmatter

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Eine Stimme für die CSU ist eine verlorene Stimme, denn sie bedeutet "Weiter so". Wer ökologisch notwendige und ökonomisch sinnvollen Politik will, muss ödp wählen! Nur das bringt langfristig die Etablierten zum Umdenken. (...)

# Energie 12Aug2008

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

der Energie- und Rohstoffhunger der Weltbevölkerung ist unglaublich groß und wächst stetig an (z.B. durch...

Von: Hans-Jürgen Dietsch

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Mir persönlich schwebt zur Erlangung einer gerechten Verteilung der Energie ein persönliches CO2-Budget vor, das von Jahr zu Jahr geringer wird, bis eine langfristig verträgliches Maß erreicht wird. Das ist zwar etwas utopisch gedacht, jedoch entspricht es meinen Vorstellung von Klimagerechtigkeit und Nachhaltigkeit und kann einen wirksamen Ausweg aus einem sich abzeichnenden Kollaps darstellen. (...)

Sehr geehrter Herr Osterlänger,

was werden Sie tun um eine Verbesserung der DSL - Versorgung auf dem flachen Land zu erreichen ?

Von: Jörg Wittig

Antwort von Jürgen Osterlänger (ÖDP)

(...) Zugunsten von mehr Haushaltsmitteln für einen schnelleren DSL Netzausbau plädiere ich z.B. für einen Verzicht auf eine 3. Startbahn des Münchner Flughafens und einen Verzicht des Donauausbaues. (...)

%
13 von insgesamt
13 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.