Jahrgang
1960
Berufliche Qualifikation
Jurist, Familienrichter am Amtsgericht Chemnitz a. D.
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Deutschen Bundestages
Wahlkreis

Wahlkreis 165: Chemnitzer Land - Stollberg

Liste
Landesliste Sachsen, Platz 4
Parlament
Bundestag 2005-2009
Parlament beigetreten
30.11.2004
Alle Fragen in der Übersicht
# Familie 15Okt2009

Sehr geehrter Herr Wunderlich

Am 28.05.09 öffentliche Sitzung im bayr. Landtag : Kommentar von Frau Merk: Die Vetternwirtschaft von GWG,...

Von: Svfpure Ryvfnorgu

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Selbstverständlich werde ich mich u.a. dafür einsetzen, dass Voraussetzungen geschaffen werden, dass statt finanzieller Einsparungen beiEinsparungenen der Jugendämter u.ä. dafür Sorge getragen wird, dass z.B. umfassend qualifiziertes Personal zum Einsatz kommt und Entscheidungen ausnahmslos auf rechtlicher Grundlage und zum Wohle der Kinder erfolgen. (...)

# Familie 3Okt2009

Sehr geehrter Herr Wunderlich

Ihre Rede vom 24.4.08 zum "Entwurf eines Gesetzes zur Erleichterung familiengerichtlicher Maßnahmen bei...

Von: Wüetra Töet

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Ihre Frage, ob ich mir vorstellen könnte, im Rahmen der Qualitätssicherung und zum Schutz von Richtern und Jugendamt vor unwissenschaftlichem Zeug eine Inhaltliche Kontrolle im Rahmen der Kostenansatzbeschwerde vorzusehen - und wenn das "Gutachten" keine wissenschaftliche Leistung ist, dem Gutachter die Auszahlung zu versagen, kann ich dahingehend bejahen, dass ich in meiner Praxis als Richter bisher nur einmal gegenüber einem Gutachter eine derartige Entscheidung habe treffen müssen. (...)

Sehr geehrter Herr Wunderlich,

auch Sie reden gern von "Kinderrechten", welche "gestärkt" werden sollten.

Dabei bedenkt man...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

Sehr geehrter Herr Meißner,
gern beantworte ich Ihre Nachfrage *abschließend* zu diesem
Themenkomplex wie folgt:

Gemäß § 162 II...

Sehr geehrter Herr Wunderlich,

einer Propaganda aus dem bayer. Landesjugendamt zufolge sollten Richter in
Sorgerechtsverfahren...

Von: Jvysevrq Zrvßare

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Die Einhaltung des Rechts ist Aufgabe der Gerichte selbst und von Behörden, z.B. der Datenschutzbehörden, so dass bei Kenntniserlangung solcher Vorgänge z.B. der Datenschutzbeauftragte informiert werden könnte. (...)

Sehr geehrter Herr Wunderlich!

Ich würde gern wissen, wie Sie aus Sicht eines Richters zur gängigen Rechtspraxis in der Drogenproblematik...

Von: Avpb Ehqbycu

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Konsumenten illegaler Drogen werden gegenüber Konsumenten legaler Drogen diskriminiert. Die Prohibition widerspricht dem Konzept mündiger Bürger und ihrer Selbstbestimmungsrechte und zeichnet darüber hinaus ein Kriminalitätsbild in der Bevölkerung, das der Realität nicht mehr entspricht. Die völkerrechtliche Ächtung von Cannabis ist ein weltweit gescheiterter Weg und hält die Drogenmafia am Leben. (...)

# Kultur 12Juni2009

Sehr geehrter Herr Wunderlich,

Nach den Plänen der letzten Innenministerkonferenz soll es ein komplettes Herstellungs- und...

Von: Znephf Eöqre

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Aus meiner Sicht ist die Suchtgefahr nur eine Gefahr aus einem gesamten Komplex, denen Kinder oder Jugendliche bei uneingeschränkten Computer- oder Videospielen ausgesetzt sein können. Deshalb sollte mit pädagogischen Maßnahmen gegen gesteuert werden. (...)

Sehr geehrter Herr Wunderlich,

das war Klasse. Ich habe gerade auf youtube Ihre Rede in erster Lesung zu den DNS-Sperren gesehen.

...

Von: Zvpunry Fpuyvreraxnzc

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) selbstverständlich reicht es nicht, Kinderpornografie erst im Internet zu bekämpfen. Es müssen in erster Linie die Herstellung von Kinderpornografie, der sexuelle Missbrauch oder die sexueller Ausbeutung von Kindern aufgedeckt werden. (...)

Sehr geehrter Herr Genosse Wunderlich !

Als Mitglied in der Partei Die LINKE möchte ich mich für Ihre gute Rede mit sachlichen Vortrag im...

Von: Qvrgre Tvrfrxvat

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Natürlich sind außerparlamentarische Initiativen insbesondere in dieser Größenordnung nicht von der Hand zu weisen. Welche konkreten Auswirkungen das Petitionsverfahren auf die Regierungsparteien haben wird, vermag ich - auch unter Berücksichtigung der anstehenden Bundestagswahlen - jedoch nicht abzusehen. (...)

# Arbeit 4Mai2009

Sehr geehrter Herr Wunderlich,

mich würde interessieren, warum die LINKE ein bedingungsloses Grundeinkommen fordert, aber dafür nur 8€...

Von: Evpb Senam

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Eine bedarfsdeckende soziale Mindestsicherung nach diesen Grundsätzen bricht mit Hartz IV und ist der entscheidende erste Schritt, um Armut in Deutschland wirksam und nachhaltig zu überwinden. Die Aufgabe, Armut zu vermeiden und soziale Teilhabe zu ermöglichen, kann allerdings nicht von einem Mindestsicherungssystem allein geleistet werden. (...)

# Familie 5März2009

Sehr geehrter Herr Abgeordneter Wunderlich,
in der Debatte vom 5. März zum Antrag "Vereinbarkeit von Familie und Beruf verbessern" Ihrer...

Von: Unaf Uöyqr

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Ich stehe dafür, dass entsprechend Artikel 3 Grundgesetz ALLE Menschen vor dem Gesetz gleich sind, Männer und Frauen gleichberechtigt sind; und entsprechend Artikel 6 Grundgesetz Familien unter dem besonderen Schutz des Staates stehen müssen. Dabei umfasst für mich der Begriff Familie Begriff Familieche, sondern ALLE Lebensweisen, die Verantwortung für Kinder übernehmen - unabhängig von der sexuelle Orientierung oder anderen willkürlichen Einschränkungen. Jede und jeder, der in unserem Land lebt muss gleiche Rechte und Pflichten haben. (...)

# Familie 29Nov2008

Sehr geehrter Herr Wunderlich,

mich interessiert, wo eigentlich der Unterschied gemacht wird zwischen Erziehungsurlaub und Elternzeit....

Von: Qvnan Onhznaa

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Ein Problem der zurückliegend geltenden Erziehungsgeld-Regelung bestand darin, dass während der Elternzeit keine Lohnersatzleistungen gezahlt wurden, sondern nur ein Erziehungsgeld von maximal 450 EUR monatlich. Diese Leistung war aber nicht individuell zugänglich, sondern wurde nach dem Familieneinkommen berechnet. (...)

Sehr geehrter Herr Wunderlich,

ist die Finanz-und Wirtschaftskriese der Anfang vom Ende des Kapitalismus?
Hat die These von Karl...

Von: Urvam Jbuysnegu

Antwort von Jörn Wunderlich
DIE LINKE

(...) Wir werden nach dieser Krise den Kapitalismus nicht überwunden haben, sondern vielleicht einen stärker regulierten Kapitalismus, vielleicht sogar einen sozial gerechteren Kapitalismus. Aber das wird das Ergebnis von gesellschaftlichen Auseinandersetzungen sein und der Frage, ob sich dabei mehr die Linke durchsetzen wird, oder aber die Konservativen und Liberalen (und Grünen) sowie die Sozialdemokratie nach dieser Krise wieder zur gewohnten neoliberalen Tagesordnung übergehen. (...)

%
25 von insgesamt
25 Fragen beantwortet
26 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bundestagswahlrecht

03.07.2009
Dafür gestimmt

AWACS-Einsatz in Afghanistan

02.07.2009
Dagegen gestimmt

Internetsperren

18.06.2009
Dagegen gestimmt

Patientenverfügung (Stünker-Antrag)

18.06.2009
Dafür gestimmt

Schuldenbremse

29.05.2009
Dagegen gestimmt

Verlängerung Kosovo-Einsatz

28.05.2009
Dagegen gestimmt

Pages

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.