Portrait von Jörn Wunderlich
Jörn Wunderlich
DIE LINKE
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Jörn Wunderlich zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Jörn Wunderlich von Daniel G. bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

Sehr geehrter Herr Wunderlich,

Ihr Genosse Kalich (Wahlkreis 195) schreibt mir hier zur Drittgeheimniskontroverse: "Die Reichweite der Schweigepflicht im Sinne des §203 StGB und die Anforderungen an eine etwaige Entbindung von dieser ist tatsächlich bisher nicht gänzlich geklärt. .... Eine eindeutige Entscheidung zu Gunsten einer der beiden Varianten, hat die Fraktion bisher jedoch nicht getroffen."(1)

Ist es Ihnen als ehemaligen Familienrichter erlaubt und zuzumuten, mich rasch darüber aufzuklären, was genau Ihre Fraktion -bzw. SIE GANZ PERSÖNLICH- bisher daran gehindert hat, für Aufklärung zu sorgen?
Würden Sie gern erfahren wollen, wo das Thema der Drittgeheimnisse überall -zum Beispiel in der Sorgerechtspraxs- praktisch relevant ist?

Und:
Weshalb beantworten Sie die mit meinen heutigen zum Teil zusammenhängenden Fragen von Frau Schneider seit einem Jahr nicht?
Was würde dem Bundestag fehlen, würden Sie nicht wieder gewählt werden?

Ich bitte höflichst um vollständige und wahrheitsgemäße Beantwortung.
Mit freundlichen Grüßen
D. G.

1) https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/ralf-kalich-2/question/2017-08-28/287507
2) https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/jorn-wunderlich/question/2016-08-30/272558

Frage von Daniel G. am

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.